20.November 2013 10:30 Uhr Futter & Snacks 17

Catz Finefood – hochwertige Feinkost aus Deutschland

Catz Finefood Katzenfutter

Dieser Testbericht wurde zum letzten Mal vor mehr als einem Jahr bearbeitet. Der Inhalt ist möglicherweise nicht mehr aktuell.

Lesezeit ca.: 4 Min., 22 Sek.

Hinweis:Dieses Futter wurde mir vom Hersteller kostenlos zum Testen überlassen.

Wie bereits berichtet haben wir von der Firma "Pets Nature GmbH" ein Futterpaket zum Testen der Katzenfuttermarke "Catz Finefood" erhalten. Da dieses Futter über Kurz oder Lang sowieso auf den Speiseplan meiner Katzen sollte, ist dieses Testpaket natürlich ein Glücksgriff.

Wir hatten in den letzten Tagen ausgiebig Zeit, das Futter zu testen und möchten nun unser Ergebnis des Tests bekannt geben.

getestete Sorten

Im Paket enthalten waren:

  • No. 3 – Geflügel
  • No. 5 – Lachs und Geflügel
  • No. 7 – Kalb
  • No. 9 – Wild
  • No. 11 – Lamm und Kaninchen
  • No. 13 – Hering und Krabben

Zusammensetzung

  • Geflügel: Geflügel (bestehend aus Muskelfleisch, Herzen, Mägen, Lebern und Hälsen), Trinkwasser 27,7%, Preiselbeeren 2%, Löwenzahn 1%, Taurin 0,15%, Distelöl 0,15%
  • Lachs und Geflügel: Lachs 36%, Geflügel 35% (bestehend aus Muskelfleisch, Herzen und Lebern), Trinkwasser 26,2%, Spinat 1%, Tomate 1%, Eierschale 0,3%, Meersalz 0,2%, Taurin 0,15%, Hanföl 0,15%
  • Kalb: Kalb 70% (bestehend aus Muskelfleisch, Herzen, Lebern, Lungen und Nieren), Trinkwasser 27,45%, Aprikosen 1%, Ananas 1%, Taurin 0,15%, Leinöl 0,15%, Meersalz 0,15%, Seealge 0,1%
  • Wild: Wild 70% (bestehend aus Muskelfleisch, Herzen und Leber), Trinkwasser 24,45%, Kartoffel 3%, Preiselbeeren 2%, Rosmarin 0,2%, Weizenkeimöl 0,2%, Taurin 0,15%
  • Lamm und Kaninchen: Lamm 49% (bestehend aus Lebern, Fleisch und Lunge), Trinkwasser 24,45%, Kaninchen 21% (bestehend aus Fleisch und Lebern) Cranberries 3%, Karotte 2%, Eierschale 0,2%, Sonnenblumenöl 0,2%, Taurin 0,15%
  • Hering und Krabben: Hering 45%, Trinkwasser 26,45%, Krabben 25%, Kürbis 2%, Aloe Vera 1%, Seealge 0,2%, Lachsöl 0,2%, Taurin 0,15%

analytische Bestandteile

  • Protein: 10,4% – 11,9%
  • Fettgehalt: 5,9 – 7,0%
  • Rohasche: 1,8% – 2,5%
  • Rohfaser: 0,3% – 0,6%
  • Feuchtigkeit: 79% – 80%

ernährungphysiologische Zusatzstoffe je Kg

  • Vitamin A: 3000IE
  • Vitamin D3: 200IE
  • Vitamin E: 30mg
  • Zink als Zinksulfat
  • Monohydrat: 15mg
  • Mangan als Mangan-2-Sulfat
  • Monohydrat: 3mg
  • Jod als Calciumjodat: 0,75mg
  • Selen als Natriumselenit: 0,03mg

Fütterungsempfehlung

  • 1kg Körpergewicht: 150gr Futter
  • 2kg Körpergewicht: 200gr Futter
  • 4kg Körpergewicht: 250gr Futter

Optik, Geruch und Konsistenz

Catz Finefood Nassfutter im Napf

Catz Finefood Nassfutter im Napf

Ausschließlich alle getesteten Sorten bestehen aus feinstem Pate mit flüssiger, klarer Sauce. Je nach Farbe des jeweiligen Futters zeigt die Sauce mal hellere, mal dunklere Farbe. Bis auf die Sorten "Hering und Krabbe" und "Kalb" haben alle Sorten eine schöne fleischbraune Farbe (siehe Bild rechts). Die Sorte "Kalb" zeigt eine sehr dunkelbraune Farbe, während Futter der Sorte "Hering und Krabbe" aufgrund des Fischfleischs eine sehr helle Farbe zeigt.

Alle Sorten haben einen dezenten Eigengeruch, dem man die jeweilige Fleischsorte (Huhn, Fisch usw.) zuordnen kann.

Was ist an diesem Futter meiner Meinung nach gut?

Catz Finefood ist definitiv ein hochwertiges Katzenfutter mit hohem Fleischanteil, hohem Feuchtigkeitsgehalt und ohne unsinnige Zusätze wie Getreide, Zucker oder pflanzliche Nebenerzeugnisse. Alle verwendeten Nebenerzeugnisse bestehen aus wertvollen Innereien wie Herzen, Lebern oder Mägen. Die Deklaration des Futters ist gut, wenn auch nicht perfekt. Die enthaltenen Öle, pflanzlichen Bestandteile, Ballaststoffe und Nahrungszusätze sind genau benannt und auch ihre Menge wird klar angegeben.

Alle getesteten Sorten sind getreidefrei und eine davon (No. 7 – Kalb) sogar sortenrein. Der Hersteller gibt eine Verdaulichkeit von 90% an, was natürlich sehr gut ist. Der Anteil an pflanzlichen Zutaten liegt zwischen 2% und 5,2%, was für die Hochwertigkeit dieses Futters spricht.

Der Rohproteingehalt dieses Futters ist gut, ebenso der Fettgehalt und der Anteil an Rohfasern. Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente sind in ausreichenden Mengen enthalten. Eierschale und Meersalz als natürliche Quellen für Kalzium bzw. Jod zu nutzen finde ich für einen Katzenfutter-Hersteller wirklich lobenswert.

Was ist an diesem Futter meiner Meinung nach weniger gut?

Leider sagt die Deklaration des Futters nicht aus, wie viel Muskelfleisch enthalten oder wie hoch der Anteil an Nebenerzeugnissen im Futter ist. Der Rohasche-Gehalt bei den Sorten "Hering und Krabben", "Lamm und Kaninchen", "Geflügel" und "Lachs und Geflügel" ist mit über 2% zu hoch. Auch der Jodgehalt des Futters ist sehr großzügig bemessen, dies kann bei Katzen, die an einer Schilddrüsenerkrankung leiden unter Umständen zu Problemen führen. Der Tauringehalt liegt mit umgerechnet knapp 7900mg pro Kilogramm Trockensubstanz des Futters mehr als extrem über den Empfehlungen von 1700-2000mg.

Ich bin Beeren, Kräutern und Wurzeln im Katzenfutter gegenüber sehr skeptisch eingestellt. Da aber die hier enthaltenen Beeren nur einen sehr kleinen Teil des Futters ausmachen (ebenso wie die Kohlehydrat-Träger Kartoffeln), ist dies nicht ganz so schlimm für mich. Viel unpassender finde ich es da, dass ausschließlich pflanzliche Öle in den getesteten Sorten enthalten sind, wo doch tierische viel besser für Katz wären – aber auch da: nur geringe Mengen machen mich versöhnlich.



Fazit für mich:
Catz Finefood ist hochwertiges, preislich angenehmes Futter, das langfristig definitiv einen festen Platz in unserem Futterschränkchen erhalten wird. Zwar gab es bei uns während dieser Probier-Aktion Mäkeleien und auch Durchfall, aber das liegt definitiv an der schnellen Umstellung des Futters: 12 kleine Päckchen für drei Katzen reichen eben für eine langsame und langfristige Umstellung nicht ;)

Ich kann dieses Futter guten Gewissens weiter empfehlen und werde es auch selbst zukünftig kaufen. Es ist kein "Luxus-Futter" und wahrscheinlich auch nicht "das Beste vom Besten", aber hochwertig und gesund ist es. Für den Preis ist es ein absolut mehr als fairer Kauf! Die qualitativ wertvollen Bestandteile und die gute Deklaration haben mich überzeugt.


Kaufe Catz Finefood günstig über unseren Partnerlink bei Zooplus.de:

Bitte beachte die Hinweise zu Partnerlinks.

Drucker Icon

Über Miriam


Miriam ist 34 Jahre alt und lebt seit 16 Jahren mit Katzen zusammen. Vor acht Jahren begann sie, ihr Wissen über artgerechte Katzenhaltung durch die Recherche in verschiedenster Fach-Lektüre zu erweitern. Mit jeder Menge Neugier und (Galgen-)Humor teilt sie ihr Wissen und ihre Erfahrungen mit anderen Interessierten. Nebenbei hat sie bereits ein Buch veröffentlicht, gibt Seminare zur Rohfütterung und hält Vorträge über die artgerechte Katzenhaltung. Himbeeren und Sushi machen ihr das Leben mit ihren drei pelzigen Sklaventreiberinnen erträglicher.

Trage dich in unseren Newsletter ein und bleibe bequem auf dem Laufenden!

Vielen Dank für das Ausdrucken dieser Seite. Weiterführende Infos zum Thema, aber auch viele andere interessante und wichtige Themen findest du auf www.Katzen-fieber.de. Bitte beachte, dass auch die Bilder, Texte und Grafiken dieser Druckversion dem Urheberrecht unterliegen. Jegliche Weiterveröffentlichung ist untersagt. Das Zitieren der Texte ist nur mit Erlaubnis und Link zur Quelle erlaubt.

bisher wurden 17 Kommentare zum Artikel geschrieben:

  1. … ja – dieses Futter ist sehr gut. Das kann ich auch empfehlen :-)

  2. Den Anteil von Muskelfleisch und auch das Calc Phos Verhältnis kann man auf der Website nachlesen.
    So sieht das dann bei Lamm/Kanninchen aus

    Zusammensetzung:
    Lamm* 49% (bestehend aus Muskelfleisch, Leber, Lunge), Trinkwasser 24,45%, Kaninchen* 21% (bestehend aus Fleisch und Lebern), Cranberries 3%, Karotte 2%, Eierschale 0,2%, Sonnenblumenöl 0,2%, Taurin 0,15%

    * Zusammensetzung Lamm: Muskelfleisch ca. 50%, Innereien zusammen ca. 50%, je ca. 1 /2 Lebern und Lunge
    * Zusammensetzung Kaninchen: Muskelfleisch ca. 50%, Lebern ca. 50%

    Ich denke, das kann sich sehen lassen!

    • Huhu Petra!
      Danke für deine Ergänzung. Ich gehe bei solchen Futterbewertungen immer davon aus, was auf Dose oder Beutel steht, nicht jeder Verbraucher kann, möchte und wird sich auf die Suche nach einer „richtigen“ Deklaration machen. Wenn es also nicht draufsteht, so ist es zumindest ein „Minuspunkt“ für den Kundenservice bzw. für die Deklaration.
      Gut ist das Futter trotzdem alle Male :D

      Liebe Grüße
      Miriam

  3. Hallo Miriam

    du schreibst das der Jodgehalt viel zu hoch ist ,trieft dieses auf alle Sorten von Catz Finefood zu oder nur auf bestimmte Sorten .Danke liebe grüße Anita

    • Huhu Anita,
      da ich die genaue Zusammensetzung aller Catz Finefood-Sorten nicht im Kopf habe, kann ich dir dazu leider keine genaue Antwort geben. Ich kann nur zu den Sorten etwas schreiben, die ich mir auch tatsächlich angesehen habe. Es ist sowieso immer besser, sich das Futter noch einmal genau und auch selbst anzuschauen, bevor man es kauft.

      Liebe Grüße
      Miriam

  4. Ich hatte mal das Glück bei einem Futtertest mitmachen zu können von catzfinefood.
    Die Katzen fanden es super.
    Preislich finde ich es allerdings sehr teuer.

  5. Hallo zusammen :)
    Danke für den hilfreichen Bericht. Du sagtest es sei kein „Luxusfutter“ oder „Das Beste vom Besten“, kannst du uns Nassfutter aus dieser Kategorie nennen? Würde mich sehr interessieren da ich mich am erkundigen bin, es jedoch garnicht so einfach ist da durchzublicken.
    Vielen Dank :)

    • Huhu Laura!
      jedes Fertigfutter hat so seine Stärken und Schwächen – Futter ohne "Negativpunkte" wirst du nicht finden, das kommt auch ganz auf die eigenen Prioritäten an, welche Negativpunkte man jetzt besonders "schlimm" findet und welche man verschmerzen kann. Ich halte gar nichts davon, irgendwelche Markennamen aufzuzählen und zu sagen "die sind gut" – jeder Katzenhalter muss selber wissen, worauf bei gutem Futter zu achten ist und welche Kritikpunkte er tolerieren kann. Als kleine Einstiegslektüre kannst du beispielsweise auf meiner Infoseite auf die Unterseite "Woran erkenne ich gutes Futter?" schauen.

      Liebe Grüße
      Miriam

      • Vielen Dank! Weißt du zufällig ob es schlimm ist, wenn Katzen eine so hohe Taurindosis bekommen? Also hätte das irgendwelche Langzeitschäden?
        Liebe Grüße :)

      • Das weiss leider Keiner, weil das scheinbar noch nicht wirklich untersucht wurde – also wirklich langzeit.

      • Ok vielen lieben Dank!! :)

  6. Ich lese mir gerne diesen Blog bzw. deine Webseite durch und mir wurde schon viel weitergeholfen.
    Ich habe aktuell einen erwachsenen Kater und würde in nächster Zeit gerne 2 Junge Kitten dazu holen da mein Kater seinen Partner verloren hat und jetzt einsam ist.
    Da ich wohl in der Vergangenheit einiges falsch gemacht habe was Futter betrifft, frage ich mich nun was ich den zukünftigen Mitbewohnern füttern soll.
    Mein Kater bekommt Mac´s, Catz Finefood und Granata Pet aber kann ich das auch den Kleinen geben? Wenn ich mir deine Futter-Tests so durchlese dann findest du gerade in diesen Futtermarken die ich füttere oder früher schon einmal gefüttert habe, nicht so gute Inhaltsstoffe bzw. zu hohe organische Stoffe usw…
    Jetzt weiß ich nicht mehr was ich geben kann und was nicht. Ich würde mich freuen wenn du mir weiterhelfen könntest.

    • Huhu Tina!
      Im Blog habe ich auch einen Bericht, warum spezielles Kittenfutter nicht nötig ist. Also ja: ganz normales Adultfutter reicht auch für ein junges Tier aus. Und davon dann, soviel es mag. Was Fertigfutter generell angeht: es gibt kein "perfektes" Futter ohne Schwächen. Sie alle haben irgendwo zumindest kleine Schwachstellen. Wie gewichtig die für einen selbst sind, muss man eben auch selbst entscheiden.

      • Vielen Dank für die Antwort! :)
        Dann kann ich den Kleinen auch das Futter geben welches mein großer Kater bekommt und hoffe dass es keinen Futterneid gibt.

      • Ich wünsche viel Erfolg und guten Appetit ;)

  7. Hallo, seit ich eine kleine Katze habe, schau ich immer wieder gerne auf deine seite! Sie ist sehr informativ und sehr liebevoll gemacht!
    Allerdings kann ich mich im Bezug auf das catz-finefood nicht der positiven Meinung anschließen! Meine Katze hat nur kurz daran gerochen und dann so gescharrt, als ob sie am Klo gewesen wäre! Das ging so mit allen probierten Sorten!
    Für mich roch es auch nicht wirklich angenehm. Jetzt bekommt meine Cosma Nassfutter und Applaws, das riecht appetitlich und sieht super gut aus! Außerdem möchte ich Rohfleisch zufüttern und da werde ich mir auch noch zusätzlich Tipps von Deiner Seite holen! Schönen Tag noch! ;-)

    • Huhu Bettina!
      Wie du sicher auch in anderen Futtertests gelesen hast, ist für mich – aus gutem Grund – ziemlich egal, wie meine Katzen ein Futter finden. Dadurch wird es nicht „gut“ oder „schlecht“. Zum Einen hat jede Katze einen anderen Geschmack, zum Anderen ändert es nichts an der Zusammensetzung.

      Bitte schaue noch einmal genau aufs Cosma und Applaws. Das meiste davon ist nur Ergänzungsfutter, sollte also eben nicht ausschließlich oder auf Dauer gefüttert werden.

Schreib mir, was du darüber denkst







* Pflichtangaben
** deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

375 Artikel • 2.261 Kommentare • 192 Pingbacks

Archiv

Trage dich in unseren Newsletter ein