15.Mai 2015 18:00 Uhr Streu 10

Katzenstreu „SoftCat“

SoftCat Katzenstreu

Lesezeit ca.: 2 Min., 48 Sek.

In unserem Katzenhaushalt ist es ein wenig schwer, neue, passende Katzenstreu zu finden. Tiffy ist eigentlich alles egal, so lang die Toiletten sauber sind. Aber Muffin ist ein kleiner "Katzenstreuspezialist": die Streu muss fein sein, sich angenehm anfühlen und auch gut duften. Zu fein darf sie nicht sein, zu grob aber auch nicht. Wenn dem Herrn etwas nicht passt, kann ich jeden Morgen Häufchen wegmachen. Mit unserer derzeitigen Streu bin ich nicht gänzlich zufrieden, suche also nach einer feinkörnigen, gut duftenden Alternative – und das möglichst als Pflanzenstreu. Als ich Kitten Janis von der Züchterin abholte, gab sie mir einen Sack Streu mit, die mir recht passend schien: "SoftCat". Im heutigen Testbericht möchte ich euch mehr darüber schreiben.

Bezugsquelle, Inhalt und Preis

Die Streu ist nur über vereinzelte Online-Händler zu beziehen, unter Anderem über Onlineshop der Schulze Heimtierbedarf GmbH. Dabei sind zwei Verpackungsgrößen erhältlich: 9,5 Liter (4 Kilo Gewicht) und 19 Liter (8 Kilo Gewicht) 17 Liter. Der Preis liegt bei etwa 11,88€ für den kleinen Sack und 22,50€ 19,95€ für den großen Sack.

Eigenschaften

Softcat Körnung

Körnung des SoftCat Katzenstreu

Die Streu ist sehr leicht und sehr fein. Sie riecht so gut wie gar nicht, höchstens ein wenig "pflanzlich", wenn man nahe herangeht. Sie bildet gut abgegrenzte, feste Klumpen und lässt sich dadurch leicht reinigen. Beim Einfüllen und Säubern staubt sie nicht. Der Produktaufdruck verspricht eine Saugfähigkeit von 500%, eine Verträglichkeit sogar für Kitten und die biologische Abbaubarkeit. Sofern es der örtliche Versorger erlaubt, kann die Streu auch über die (Menschen-)Toilette entsorgt werden.

Unsere Erfahrungen mit dem Streu

Ich habe diese Streu in einer unserer drei Katzentoiletten über 6 Wochen getestet. Ein 9,5 Liter-Sack reichte, um damit ein mittelgroßes Klo schön hoch zu befüllen. Insgesamt reichte die Streu bei uns 4 Wochen ohne Nachfüllen. In der fünften Woche musste ich das erste Mal ein klein wenig nachschütten. Ich empfand die Reinigung des Klos als angenehm: die Pipiklumpen waren fest und bröselten nicht auseinander. Auch die benutzte Streu hat nicht unangenehm gerochen. Janis war die Streu bereits gewohnt und hat sie ohne Probleme angenommen, auch Tiffy hatte – wie immer – keine Probleme. Muffin hat das Klo nur genau einmal benutzt, es schien ihm nicht unangenehm zu sein, aber auch nicht ganz passend.

Der einzige Nachteil, den ich in dieser Streu über die Wochen erkennen konnte war das Heraustragen: dadurch, dass die Streu fein und leicht ist, verteilen sich vor der Toilette bei uns im kleinen Kreis ein paar Haufen Krümel. Da ich aber sowieso ein- bis zweimal am Tag fege, war das für mich kein großer Nachteil. Zur Not sollte eine Toiletten-Matte dieses Manko auffangen.






Fazit für mich:
Diese Streu ist wirklich gut: saugfähig, angenehm duftend, sparsam im Verbrauch. Trotz des relativ hohen Preises (der sich durch die Ergiebigkeit relativiert) und dem "Sandstrand-Effekt" kann ich es durchaus guten Gewissens empfehlen. Für uns ist es leider nichts, weil Muffin – für den es "bestimmt" war – doch scheinbar wieder was zu Meckern gefunden hat ;) Viele Katzen, die zu Unsauberkeit neigen, wünschen sich insgeheim einfach nur feine Streu: dies hier wäre vielleicht eine – auch für Dosi – gute Alternative zu grobkörnigeren Streu.

6069 vor 9 Monaten

Drucker Icon

Vielen Dank für das Ausdrucken dieser Seite. Weiterführende Infos zum Thema, aber auch viele andere interessante und wichtige Themen findest du auf www.Katzen-fieber.de. Bitte beachte, dass auch die Bilder, Texte und Grafiken dieser Druckversion dem Urheberrecht unterliegen. Jegliche Weiterveröffentlichung ist untersagt. Das Zitieren der Texte ist nur mit Erlaubnis und Link zur Quelle erlaubt.

bisher wurden 10 Kommentare zum Artikel geschrieben:

  1. Nach so einem Streu suche ich schon lange :) werde ihn testen und Dir Bescheid geben. Danke für Deine immer hilfreichen Infos und bitte weiter so. Schnurrige Grüße von unseren 9Fellnasen und mir <3

    • Huhu Silvia!
      Also ich persönlich bin wirklich begeistert, weil die Streu all das hat, was ich mir von Streu wünsche. Nur blöd, dass Muffin dabei nicht mitspielt. Trotzdem denke ich, gebe ich noch nicht auf: vielleicht hilft es bei ihm, immer nur ein klein wenig unter sein gewohntes Streu zu mischen… *grübel*

  2. Liebe Miriam,

    ich nutze schon immer ein Katzenstreu, wie Du beschrieben hast. Cats Best, Öko Plus, auch nicht ganz billig, aber einfach super.
    Doch, danke für den Hinweis, manch ein Katzenfreund sucht sicher auch noch das passende Streu.
    Noch einen schönen Sonntag, liebe Grüße

    Angelika

    • Huhu Angelika,
      das Cats Best Öku Plus haben wird hier auch in einem Klo: Muffin ist das aber zu grob :( Darum probiere ich immer mal wieder andere, feinere Streu, dass dem pelzigen, kleinen Herrn vielleicht besser passt.

      Euch auch einen schönen Sonntag!
      Miriam

  3. Hallo Miriam,

    besten Dank dir für dein Erfahrungsbericht. Ich schleiche mich schon seit Monaten um diese Streu und wusste nicht wo man Einzelsäcke kriegt. Bei Schulze kann man nur 2 Säcke groß oder 4 Säcke klein bestellen.

    Ich habe leider 2 solche Mäkeldinge als Katzen, die sehr eigen bei Streu Auswahl sind und am besten Bentonit fein haben wollen. Ich aber überhaupt nicht : zu schwer und hier schwierig zu entsorgen ( teuer).

    Also Super Benek wurde hier auch recht gut angenommen nur die war mir zu schwer und so 100% war es nicht so mein Ding. Aber was hier noch sehr gut angenommen wird ist Applaws Natures Calling, kriegst du auch bei Zooplus, wird aus Walnussinnenschale hergestellt. Fein, dunkel, sehr gut geruchsbindend und gut klumpend und wird auch nicht in der ganzen Wohnung verteilt, angenehm riecht es auch.

    Die zweite die hier wegen dem Zuckerrübengeruch nicht so ankam war Filou. Auch dunkel , fein ,gut klumpend, wird hier in DE hergestellt, gut geruchsbindend und nicht so dolle streuend ( obwohl da manche auch nicht zufrieden sind und manche schon). Die gibt es im Großpaket bei Prontop oder Futterfreund bietet Einzelsäcke.

    Hier werden leider die Holzsteu in allen Formen und Korngrößen verschämt.

    Vielleicht wäre die WCBL auch was für euch, wenn deine Mais annehmen, die riecht nur ein wenig säuerlich nicht direkt nach Mais und hat gleiche Korngröße wie Super Benek, nur halt schweineteuer.

    Grüß Dich und deine Fellnasen, Sabrina

  4. Leider habe ich mit dem Soft Cat schlechte und lästige Erfahrung gemacht und laut Fressnapf bin ich wohl auch nicht der einzige.
    Ich habe das Streu Ende Juli gekauft, um es mal zu testen, meine beiden Katzen haben es absolut nicht angenommen. Seit Mitte August ist uns dann aufgefallen, dass bei uns täglich 2-3 Motten rumflogen, die wir nach draussen befördert haben. Wir dachten erst unsere Insektenschutznetze wären defekt. Heute ist mir dann in der angebrochenen Tüte aufgefallen, dass dort zig Motten drin sind, so ca.23-24. Wie gesagt laut Fressnapf war ich wohl nicht der einzige und mein Geld wurde mir zurückgegeben.

    • Huhu Carsten!
      Ich weiss ja nicht, welches Streu du getestet hast, aber dieses SoftCat hier gibt es nicht bei Fressnapf.

      • Hallo Miriam, doch genau das was auf dem Bild zu sehen ist gab es bei Fressnapf, da hatten die da neu im Sortiment. Oder war das Futterhaus, ich verwechsle die beiden immer.

  5. Hallo,
    Meine beiden nehmen das streu gut an und ohne Exkremente riecht es auch gut. Nur bei Benutzung stinkt es bestialisch. Reinigung des klos ist bei mir das a und o.
    Schade
    LG
    Anna

  6. Wir haben das Soft Cat Streu… auch schon sehr
    lange… finde es immer noch super.
    Meine Katzen auch.

Schreib mir, was du darüber denkst







* Pflichtangaben
** deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

357 Artikel • 2.092 Kommentare • 184 Pingbacks

Archiv

Trage dich in unseren Newsletter ein