Bloglogo


Kranken-Tagebuch

Tiffy und die Schilddrüsentabletten

15. Juni 2018
Lesezeit ca.: 1 minute, 6 Sek.  

1 Kommentar

Wie vor einigen Wochen berichtet, muss Tiffy seit einiger Zeit täglich eine Tablette einnehmen. Ihre Schilddrüsenwerte lagen bei der letzten Blutkontrolle minimal unter der Referenz. Neben Entzündungen und Medikamenteneinnahme kann auch eine Schilddrüsenunterfunktion für diese verschobenen Werte ursächlich sein. Unser Hausdoc und ich haben entschieden, auf "Nummer sicher" zu gehen und das Ganze erst einmal zu behandeln.

Seit rund einem Monat gibts nun also Tabletten für unsere Madame. Wider Erwarten ist die Gabe gänzlich unproblematisch: Tablette halbieren, Leckerchenstange teilen, Tasche reinschneiden und je eine halbe Tablette hinein. Und ab in die Katz 😉 Da ich die Tablette kurz vor dem Frühstück gebe, ist der Hunger morgens so groß, dass Tiffy die präparierten Leckerchen ohne das geringste Murren frisst. Teilweise frisst sie auch nur die Tablettenleckerchen und verschmäht die anderen. Versteh einer die Viecher 😀

Ihr geht es wirklich gut. Mir macht es den Anschein, dass es ihr nun gar besser geht als vor ihrer letzten Blasenentzündung. Ob das nun an der Tablettengabe oder der abgeklungenen Entzündung und den gereinigten Beißerchen liegt? Ich mag da derzeit nicht spekulieren. Die erneute Blutkontrolle Anfang nächsten Monats wird uns da hoffentlich ein paar Anhaltspunkte geben. Bis dahin erfreuen wir uns an einer überaus gut gelaunten, aktiven und offenen Tiffy.

Gefällt dir der Blogbeitrag?

0 / 5 ( 0 Bewertungen)

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut mir leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lass uns diesen Beitrag verbessern!

Wie kann ich diesen Beitrag verbessern?

zuletzt überarbeitet: 07.Juli. 2019
Aufrufe insgesamt: 1226

Über Miriam

Miriam hält Katze Janis auf dem Arm

Mein Name ist Miriam. Vor 19 Jahren zog die erste Katze bei mir ein. Dabei habe ich viele Anfängerfehler gemacht und aus ihnen gelernt. Also beschloss ich, mich durch Fachlektüre und -vorträge weiterzubilden. Das Ergebnis davon kannst du unter Anderem hier im Blog nachlesen.


Hier findest du uns auch noch: Info-SeiteFacebookYouTube

Meowsletter

Du möchtest bequem über Neuigkeiten von uns benachrichtigt werden? Dann abonniere unseren Meowsletter (Datenschutzhinweise).

Eine Antwort zu “Tiffy und die Schilddrüsentabletten”

  1. tinalyss sagt:

    liebe miri,

    das freut mich ganz doll, dass es deiner fellnase wieder gut geht.

    liebe grüße

    tina

Was sagst du dazu?

Bitte lies vor dem Schreiben unsere FAQ. Du kannst hier vollkommen anonym kommentieren - allein die Angabe eines Kommentartextes ist nötig. Kommentare werden vor ihrer Freischaltung durch mich geprüft. Dies kann manchmal etwas dauern. Bitte beachte die Datenschutzhinweise.