Lagebericht

Schreck am Morgen…

07. Dezember 2017
Lesezeit ca.: 50 Sek.  
,
1 Kommentar

Sieben Uhr morgens in Gelsenkirchen. Die halb verschlafene Napfschubse schmiert sich Frühstücksbrote. Brodelnd kocht das Frühstücksei im Topf. Die Eieruhr schrillt. Die Napfschubse nimmt den Topf von der heißen Herdplatte und will gerade das Ei unter kaltem Wasser abschrecken. Da sieht sie aus den Augenwinkeln 4Kilo "Schwarz/Rot" in Richtung Herdplatte fliegen. Noch während sie "Neeeeeein!" brüllt, dreht sich das Kitten auf der Herdplatte um. Es zischt und riecht verbrannt.

Mit der einen Hand das Wasser abdrehend, schnappt sie sich die kleine Mistkröte mit der anderen. Erstmal unter fließend Wasser die Pfoten abspülen. Schwarz/Rot findet das lustig und patscht im Wasserstrahl. Mit verbrannten Haaren an den klatschnassen Vorderpfoten wird Schwarz/Rot abgesetzt und fängt direkt wieder an, Mist zu bauen. Napfschubse merkt erst da, dass sie selbst sich mehr verbrannt hat als die Pfoten der Stuntkatze abbekommen haben.

Ein typischer Morgen im katzen-fieber-Haushalt. So schnell war ich schon lange nicht mehr wach ;)

zuletzt überarbeitet: 06.Juli. 2019
Aufrufe insgesamt: 899

Teile diesen Artikel:

Über Miriam

Miriam hält Katze Janis auf dem Arm

Ich bin 36 Jahre alt und halte seit 18 Jahren Katzen. Derzeit lebe ich mit meinen beiden Katzen Janis und Lara im schönen Ruhrpott. Meine Neugier treibt mich seit zehn Jahren dazu, mein Wissen über Katzen ständig zu erweitern. Auf diesem Blog geht es nicht nur um persönliche Erfahrungen, sondern auch um praxisnahe Tipps und die Wissensvermittlung.

Hier findest du uns auch noch: Info-SeiteFacebookYouTube

Newsletter

Du möchtest bequem über Neuigkeiten von uns benachrichtigt werden? Dann abonniere unseren wöchentlichen Newsletter (Datenschutzhinweise).

Eine Antwort zu “Schreck am Morgen…”

  1. Paolinchen und die 7 Zwerge sagt:

    Hahaha, ganz lustig geschrieben

Was sagst du dazu?

Du kannst hier vollkommen anonym kommentieren - allein die Angabe eines Kommentartextes ist nötig. Kommentare werden vor ihrer Freischaltung durch mich geprüft. Dies kann manchmal etwas dauern. Bitte beachte die Datenschutzhinweise.