Bloglogo


Mjamjam Katzenfutter – bitte kontrolliert eure Dosen!

Vorsicht!

Vorsicht!

04. Dezember 2021
Lesezeit ca.: 3 Min., 34 Sek.  
, , , , ,
2 Kommentare

Wie es so ist bei Produkten, werden auch bei Katzenfutter regelmäßige Veränderungen vorgenommen. Natürlich auch im Hause Mjamjam. Die jüngsten Veränderungen haben aber nicht unbedingt zur Begeisterung vieler Personen beigetragen. Die neuen Sorten mit Soße haben nämlich zwei Veränderungen erfahren, die auch die Gesundheit (vorerkrankter) Katzen betreffen könnte.

Veränderungen an zwei Zusätzen sorgen für Kritik

Die Veränderungen sind Folgende:

  • Der Jodzusatz wurde auf 0,75mg pro Kilogramm Futter erhöht. Er liegt damit zwar genau so hoch wie beim Großteil der anderen Katzenfutter, damit eignet sich das Futter aber weniger für jene unter uns, deren Katzen auf jodärmere Ernährung achten sollten.
  • Manche Sorten haben zusätzlich DL-Methionin zugesetzt bekommen. DL-Methionin ist eine Aminosäure, die eine ähnliche Wirkung hat wie Medikamente gegen Struvit-Harnsteine bei der Katze (Guardacid).

Hoher Zusatz von medikamenten-ähnlichem Zusatzstoff

Und wer hier ein wenig Ahnung hat, weiß: unkontrollierte oder hochdosierte Gabe von DL-Methionin kann ebenso andere Harnsteine auslösen. Sicherlich kann man von “unkontrolliert” sprechen, wenn das Tier diesen Zusatz nicht braucht und sein Mensch auch nichts von der Gabe weiß, weil er nicht regelmäßig auf geänderte Rezepturen checkt. Wenn das Ganze auch nicht zusätzlich durch tierärztliche Behandlung regelmäßig abgecheckt wird.

Und auch das Problem “hochdosiert” trifft/traf hier scheinbar zu: mit knapp 2000mg DL-Methionin pro Kilo Futter liegt der Zusatz(! auch in tierischen Rohstoffen ist noch zusätzlich etwas enthalten) knapp vier Mal so hoch wie im Spezialfutter gegen Harnsteine Kattovit “Urinary Kalb” und gleich hoch wie im Spezialfutter gegen Harnsteine Kattovit “Urinary Huhn”

Leserin Daniela machte mich darauf aufmerksam, dass das Royal Canin S/O Nassfutter-Produkt nur etwa 200-300mg Methionin pro Kilogramm Futter enthalten soll. Damit läge der Zusatz in Mjamjam knapp 7 bis 10 Mal höher als in diesem speziellen Futter gegen Harnsteine. Derzeit konnte ich noch keine offiziellen Angaben dazu finden, recherchiere aber weiter.

Nur neue Sorten (mit Sauce) betroffen

Nach Angabe des Herstellers seien von diesen Veränderungen nur die neuen Sorten (mit Sauce) betroffen. Mehrere Leserinnen berichten von DL-Methionin in den folgenden Sorten (Dosen & Quetschies):

  • Delikates Huhn an gedämpften Kürbis
  • Exquisite Forelle an saftigem Hühnchen
  • Kulinarisches Wild an frischen Cranberries
  • Kitten – gute Pute mit Lachöl
  • Leckeres Rind pur

Mangelhafte Kommunikation seitens des Herstellers trägt zum Vertrauensverlust bei

Mjamjam versichert, dass alte Sorten nicht verändert werden. Es gab gegen die Veränderungen der neuen Sorten scheinbar massive Kritik auf der Mjamjam Facebook-Seite. Die entsprechende Ankündigung samt kritischer Kommentare lässt sich aber nicht mehr dort finden. Auch Nachfragen verunsicherter Verbraucher*innen diesbezüglich verschwinden binnen Minuten.

Stattdessen soll sich Mjamjam dahingehend geäußert haben, dass der Zusatz von DL-Methionin aufgrund der Kritik nicht (mehr) in den neuen Sorten verwendet werden soll. Auch der Hinweis auf den Zusatz ist von der offiziellen Website verschwunden. Die versprochene, offizielle Aussage dazu lässt weiterhin auf sich warten.

Die bereits produzierten Produkte mit diesen Veränderungen sollen laut Aussage von Mjamjam aus Mitte November an Tierschutztiere gespendet werden und nicht in den Handel gelangen.

Nicht eingehaltene Zusagen: Kontrolle der Dosendeklaration ist wichtig!

Tatsache ist allerdings, dass auch Ende Dezember noch Dosen & Quetschies mit diesem Zusatz im Handel im Umlauf sind. Und zwar auch bei Online-Händlern – leider geben die Beschreibungen der Händler nicht immer darüber Auskunft.

Falls ihr also gerne Dosen mit diesem Zusatz vermeiden wollt: Schaut vor dem Kauf im Laden vor Ort einmal auf die Rückseite der Dosen und auch beim Auspacken von Online-Ware. Im Zweifel müsstet ihr die Dosen reklamieren.

Mein Fazit: Kein Kauf, keine Spende und keine Empfehlungen mehr von Mjamjam Produkten

Einigen meiner Leser*innen haben mich in den vergangenen Wochen gefragt, wie ich mit dieser Sache umgehe. Ich kann und möchte da schlicht keinen Ratschlag für Andere geben. Für mich selbst jedoch habe ich entschlossen, zukünftig gänzlich auf den Kauf von Mjamjam Produkten zu verzichten und diese auch nicht mehr zu spenden oder zu empfehlen.

Stattdessen werde ich entsprechende Hinweise in meinem Blog aufnehmen, damit Jeder selbst entscheiden kann, wie er damit umgeht. Diese Marke fliegt aufgrund ihrer mangelhaften Kommunikation und dem wenig kundenorientierten Handeln ab sofort dauerhaft aus meiner “empfehle ich”-Liste raus.

Gefällt dir der Blogbeitrag?

4.9 / 5 ( 27 Bewertungen)

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut mir leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lass uns diesen Beitrag verbessern!

Wie kann ich diesen Beitrag verbessern?

Du möchtest uns unterstützen?
Für alle unsere Leser*innen, denen "Danke" sagen und Inhalte teilen nicht reicht: Du kannst uns beim nächsten Amazon-Einkauf über einem Klick auf unseren Partnerlink unterstützen oder uns bequem eine Kleinigkeit von unserer Amazon Wunschliste mitbestellen.

* Beim Kauf über unseren Partnerlink erhalten wir eine kleine Provision. Bitte beachte dazu unsere Datenschutzhinweise.

zuletzt überarbeitet: 29.Dezember. 2021
Aufrufe insgesamt: 1626

Über Miriam

Miriam hält Katze Janis auf dem Arm

Mein Name ist Miriam. Vor 19 Jahren zog die erste Katze bei mir ein. Dabei habe ich viele Anfängerfehler gemacht und aus ihnen gelernt. Also beschloss ich, mich durch Fachlektüre und -vorträge weiterzubilden. Das Ergebnis davon kannst du unter Anderem hier im Blog nachlesen.


Hier findest du uns auch noch: Info-SeiteFacebookYouTube

Meowsletter

Du möchtest bequem über Neuigkeiten von uns benachrichtigt werden? Dann abonniere unseren Meowsletter (Datenschutzhinweise).

2 Antworten zu “Mjamjam Katzenfutter – bitte kontrolliert eure Dosen!”

  1. Steinbacher sagt:

    Schade, denn die Sorten mit Soße wirkten nicht schlecht auf mich. Dass Mjammjam solch eine veränderung vollzieht, ohne daraif hinzuweisen, finde ich enttäuschend. Der hohe Wert an Jod sticht mir in das Auge, daher gibt es diese Sorten eher selten bei uns.

  2. Gudrun sagt:

    Hallo, meine Coonies sind 8 Monate alt. Gefüttert wurden die Sorten Huhn,Rind und Wild. Nach der letzten Online-Lieferung im Dezember reagierten beide auf einmal mit starken Durchfällen. Huhn wurde komplett verweigert.Mjamjam wird bei uns nicht mehr verfüttert.

Was sagst du dazu?

Bitte lies vor dem Schreiben unsere FAQ. Du kannst hier vollkommen anonym kommentieren - allein die Angabe eines Kommentartextes ist nötig. Kommentare werden vor ihrer Freischaltung durch mich geprüft. Dies kann manchmal etwas dauern. Bitte beachte die Datenschutzhinweise.