Bloglogo


Testbericht

Dieser Beitrag enthält Werbelinks*

Cosma Snackies im Test

Cosma Snackies für Katzen in Papprollen-Verpackung

Cosma Snackies für Katzen in Papprollen-Verpackung

26. November 2013
Lesezeit ca.: 2 Min., 17 Sek.  

8 Kommentare

Auf der Suche nach guten und gesunden Leckerchen bin ich auf die Cosma Snackies aufmerksam geworden. Sie bestehen zu 100% aus gefriergetrocknetem Fleisch – kein Getreide, kein pflanzlicher Kram, keine Innereien oder andere überflüssige Zusätze – nur Fleisch. Für Dosis wie mich, die Leckerchen zum Clickern, ins Fummelbrett und in die Intelligenzspielzeuge füllen, ist das ideal. Die Katze wird durch die zusätzlichen Leckerchen nicht noch zusätzlich fett und kann ohne "schlechtes Gewissen" schlemmen. Wir haben uns die Snackies in den Geschmacksrichtungen Huhn, Ente und Thunfisch mal näher angesehen und möchten sie euch vorstellen.

Geschmacksrichtungen und Verpackungsgrößen

Cosma Snackies im Größenvergleich mit einer 5Cent-Münze

Cosma Snackies im Größenvergleich mit einer 5Cent-Münze

Cosma Snackies sind in verschiedenen Verpackungsgrößen erhältlich: von kleineren Größen mit rund 20 g bis hin zu XXL-Versionen mit über 100 g Inhalt ist für Jeden was dabei. Folgende Geschmacksrichtungen umfasst das Cosma Snackies Sortiment:

  • Hühnchen
  • Ente
  • Rind
  • Thunfisch
  • Lachs


Zusammensetzung

Je nach Geschmacksrichtung bestehen die Snackies aus 100% gefriergetrocknetem Fleisch bzw. Fisch.

analytische Bestandteile:

HühnchenEnteRindThunfischLachs
Rohprotein79 %80 %66 %79 %82 %
Rohfett5 %3,5 %9 %3,1 %7 %
Rohasche1 %0,8 %1 %0,8 %4,5 %
Rohfaserk. A.k. A.k. A.k. A.0,3 %
Feuchtigkeit5 %5 %5 %6 %k. A.

Fütterungsempfehlung

Ein- bis zweimal täglich drei bis vier Snackies.

Optik, Geruch und Konsistenz

Zwei Finger halten einen Cosma Snackie

Die Konsistenz der Cosma Snackies erinnert an Weißbrot-Croutons

Die Snackies sind alle etwas unterschiedlich groß und haben keine einheitliche Form. Je nach Geschmacksrichtung sind sie hellgelb (Huhn und Ente) bis hellbraun (Thunfisch). Die Enten- und Huhnleckerchen riechen nicht, die Thunfischleckerchen haben einen durchdringenden Thunfischgeruch.

Vom Aussehen her erinnern sie an Weißbrot-Croutons, mit denen man beispielsweise Salat oder Suppen garniert. Die Konsistenz ist schwer zu beschreiben, vergleichbar mit Dämmwolle oder Schaumstoff. Sie geben bei Druck etwas nach, nehmen dann aber wieder ihre Ursprungsform an. Sie sind weich und sehr trocken.


Bock auf noch mehr Cat-Content?
Dann melde dich jetzt zu meinem Meowsletter an. So bekommst du bequem alle unsere Neuigkeiten in dein Postfach gespült. Du entscheidest selbst, wie oft du von mir hörst und wie lange du bleibst (Datenschutzhinweise)

Fazit für mich:

Für Tierhalter die Wert auf gesunde Leckerchen legen, sind die Cosma Snackies eine echte Alternative zu herkömmlichen Katzenleckerchen. Sie haben keine ungesunden Inhaltsstoffe, kleben nicht an den Fingern und stinken nicht. Zwar sind sie extrem teuer, aber wie sagt man so schön: "Qualität hat ihren Preis". Nicht nur der Rohstoff "reines (Filet-)Fleisch", sondern auch das aufwändige Trocknungsverfahrung wollen bezahlt werden.

Von meinen Katzen werden die Snackies nicht gegessen, aber empfehlen kann ich sie trotzdem. Und zwar auch für kranke und allergische Katzen: denn Zusammensetzung und klare Deklaration sorgen dafür, dass jede Katze hier profitieren kann.

Mein Fazit in Kürze
Katzenleckerchen Cosma "Snackies", Kilopreis ca 83 – 159 €
Deklaration:
 
Rohstoffe:
 



Kaufe die Cosma Snackies günstig über unseren Partnerlink bei Zooplus.de

Bei den mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisionslinks. Klickst du auf diesen Link und kaufst daraufhin etwas im jeweiligen Shop, erhalte ich eine kleine Provision. Am Preis ändert sich für dich nichts. Ich erhalte keinen Einblick in deine Daten. Mehr Infos findest du in den Datenschutzhinweisen.

Gefällt dir der Blogbeitrag?

5 / 5 ( 1 Bewertungen)

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut mir leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lass uns diesen Beitrag verbessern!

Wie kann ich diesen Beitrag verbessern?

zuletzt überarbeitet: 16.Dezember. 2019
Aufrufe insgesamt: 12479

Über Miriam

Miriam hält Katze Janis auf dem Arm

Mein Name ist Miriam. Vor 19 Jahren zog die erste Katze bei mir ein. Dabei habe ich viele Anfängerfehler gemacht und aus ihnen gelernt. Also beschloss ich, mich durch Fachlektüre und -vorträge weiterzubilden. Das Ergebnis davon kannst du unter Anderem hier im Blog nachlesen.


Hier findest du uns auch noch: Info-SeiteFacebookYouTube

Meowsletter

Du möchtest bequem über Neuigkeiten von uns benachrichtigt werden? Dann abonniere unseren Meowsletter (Datenschutzhinweise).

8 Antworten zu “Cosma Snackies im Test”

  1. Sven sagt:

    unsere zwei Kater stehen total auf dieses gefriergetrocknete Fleisch. das Beste ist: insbesondere die Sorte Thunfisch XXL last sich gut über Nassfutter zerbröseln das nicht so gerne gefressen wird… das ist bisher das einzige “topping” das verlässlich funktioniert (ähnlich ist es beim Hersteller Thrive der die gleichen Snacks herstellt; dort kann ich Leber empfehlen)

  2. Ginivra sagt:

    Also ich mag diese Nomnoms, seeehr lecker!
    >°.°<
    Du darfst mir gerne alles schicken, was deine Katzen nicht fressen.
    Prrrt.

  3. Miriam sagt:

    Kann mich dem Urteil nur anschließen: wir füttern seit Jahren nur die gefriergetrockneten Leckerlis von Cosna (nur die 100% Fleisch – nicht die Thai-Leckerli) und von Thrive, da unsere Katzen leider kein Trockenfleisch mögen.
    Am liebsten sind die Sorten Huhn und Thunfisch (die man auch über Barf bröseln kann, wenn mal wieder gemäkelt wird) und weißer Fisch von Thrive. Der Nachteil: sie sind nicht wirklich günstig, daher wird es immer gleich in den Sparpaks gekauft 😉

  4. Laila sagt:

    Hallo,
    habt ihr das Futter von Cosma auch schonmal getestet? Mich würde besonders das interessieren wie das Ergänzungsfutter angekommen ist 🙂
    LG

  5. Sandy sagt:

    Habe die Cosma Snacks ausprobiert, weil ich auch auf die Inhaltsstoffe achte und meine fellis von der Ernährung umgestellt habe. Die Snacks haben mir sofort zugesagt. Ich benutze sie für das fummelbrett. Sobald sie drin sind stürmen meine fellis drauf los. Es ist eine gesunde Art ihnen etwas zum training zu geben. Egal ob für das Fummelbrett, clicker Training oder Agility Training. Meine Katzen mögen sie gerne und erhalten wie gesagt etwas hochwertiges und gesundes als Belohnung .

  6. Tanja kappesser sagt:

    Ich kam vor ein paar wochen auf diese marke, per zufall. Meine katzen lieben diese leckerchen! Ich benutze sie gerne für boxentraining. Der preis mag zwar wirklich im ersten Augenblick sehr treuer erscheinen, aber wie sie schon sagen, Qualität hat ihren preis.

Was sagst du dazu?

Bitte lies vor dem Schreiben unsere FAQ. Du kannst hier vollkommen anonym kommentieren - allein die Angabe eines Kommentartextes ist nötig. Kommentare werden vor ihrer Freischaltung durch mich geprüft. Dies kann manchmal etwas dauern. Bitte beachte die Datenschutzhinweise.