Testbericht

Unverhofft Post: MIAU, das Bookazin

Miau Bookazin erste Ausgabe

Miau Bookazin erste Ausgabe

31. Januar 2019
Lesezeit ca.: 3 Min., 14 Sek.  

1 Kommentar


Hinweis: Diese erste Ausgabe des Bookazins wurde mir vom Verlag unverlangt und bedingungslos zugesandt.

Als ich gestern zum Postkasten pilgerte, guckte mich ein unscheinbarer pappbrauner Umschlag an. Da ich nichts erwartete, war meine Neugier natürlich geweckt ;) Der große rote Aufkleber mit der Aufschrift "MIAU" und der Zusatz "katzen-fieber" im Adressfeld machte schnell klar: da gehts eindeutig um Katzen. Kein Liebesbrief ;) Also ausgepackt und reingeschaut. In Händen hielt ich die erste Ausgabe (Feb – Mär 2019) des neuen Bookazins "MIAU". Es ist seit dem 28.01.2019 im Handel erhältlich und hat eine Druckauflage von 100.000 Exemplaren. Ich steh ja normalerweise gar nicht auf Katzen-Magazine: zu viel Werbung, zu viel BILD-Charakter, zu viel unkritisches BlaBla. Warum dieses Bookazin da ein wenig anders ist, möchte ich euch heute erzählen.

Angucken und Anfassen

Als erstes fiel mir die hochwertige Haptik des 146-seitigen "MIAU"-Bookazins auf: der doppelte Pappumschlag besteht aus genau so festem und dickem Papier wie die einzelnen Seiten. Auch die Aufmachung des Inhalts kann sich sehen lassen: kein quietschebuntes, zusammengequetsches Sammelsurium aus Text und mittelmäßigen Fotos. Im Gegenteil: hier wird genau auf harmonierende Farben, luftige Typografie und handwerklich gut gemachte Fotos gesetzt. Die zahlreichen, vielfarbigen Grafiken lockern den Text auf. Das ganze Bookazin ist liebevoll und mit viel Sorgfalt gestaltet. Ganzseitige Werbung gibts – klar abgegrenzt – auf knapp 10 vereinzelten Seiten, es sind keine Anzeigen im journalistischen Text "versteckt".

Die Themen reichen von Infos zur Anschaffung einer Katze, über Rasseportraits, bis hin zum Katzenhoroskop. Es werden Insta-Katzen vorgestellt, es gibt eine Kurzgeschichte zu lesen und auch katzengerechte Einrichtungstipps sind abgedruckt. Buchtipps, Messetermine und ein Interview mit "Warrior Cats"-Autorin Erin Hunter sind ebenso zu finden wie Inhalte zur Entspannung mit Katze und Informationen über "natürliche Heilmittel". Ein ausklappbarer Kalender aus dickem Papier ist ebenfalls Teil des Inhalts. Das "MIAU"-Bookazin ist eine bunte Mischung aus Informationen, Unterhaltungsinhalten und Goodies – denn auch ansehnliche Sammelkarten, Lesezeichen und Geschenkanhänger (alles aus dicker Pappe) sind Teil des Büchleins.

Wer steckt denn dahinter?

Verlegt wird das Bookazin durch die "TERRITORY Content to Results GmbH", der Lizenznehmer ist die "Prisma Media". Die einzelnen Ausgaben kosten 8,50€ und sollen 4 mal im Jahr erscheinen – beim Abschließen eines Abos erhält man die erste Ausgabe für 5,95€. Auch im gut sortierten Zeitschriftenhandel solltet ihr dieses Bookazin finden.

Meine Meinung zu den Inhalten des Bookazins

Haptik und Optik des Bookazins sind etwas, das sich mehr als deutlich von der Masse der Katzen-Magazine abhebt. Eine vergleichbare Qualität habe ich bisher nirgends gefunden. Dass es Goodies in der Form gibt, ist zwar auch ein Alleinstellungsmerkmal, allerdings für mich wirklich verzichtbar. Die Inhalte selbst sind teils recht informativ, teils unterhaltsam – insgesamt wirklich abwechslungsreich. Viele Informationen sind wichtig, manche interessant und (größtenteils) sorgfältig recherchiert. Auch, wenn natürlich einige Inhalte nicht so meinem persönlichen Geschmack treffen.

So einiges unkritisch abgedrucktes und/oder nicht mit dem Stand der Forschung/des Wissens vereinbares ist auch zu finden. -> siehe bspw. Hinweis zu jährlichen Auffrischungsimpfungen (Seite 43/44/48), Impfungen und Untersuchungen gegen/auf FIP (Seiten 43/47), oder Rat zum Umhängen eines Glöckchens, damit die Katze nicht mehr jagt (Seite 98) usw.

Mein Fazit zum "MIAU"-Bookazin

Ich fürchte, ich falle generell nicht wirklich unter die Zielgruppe solcher Magazine. Darum fällt mir ein endgültiges Fazit für mich leider recht schwer. Meinen Augen und Händen hat das Bookazin echte Freude bereitet, meinem Hirn nur größtenteils. Wer gerne solche Katzen-Magazine liest, wird am "MIAU"-Bookazin sicherlich Spaß haben. Die erste Ausgabe ist interessant, abwechslungsreich und auch informativ – wenn auch manche Texte nicht (ganz) korrekt sind. Es ist anders als die "üblichen Verdächtigen". Der Preis ist bei der hochwertigen Druck-Qualität definitiv mehr als gerechtfertigt. Ich bin sehr gespannt, wie sich das Bookazin entwickelt.

zuletzt überarbeitet: 08.Juli. 2019
Aufrufe insgesamt: 543

Teile diesen Artikel:

Über Miriam

Miriam hält Katze Janis auf dem Arm

Ich bin 36 Jahre alt und halte seit 18 Jahren Katzen. Derzeit lebe ich mit meinen beiden Katzen Janis und Lara im schönen Ruhrpott. Meine Neugier treibt mich seit zehn Jahren dazu, mein Wissen über Katzen ständig zu erweitern. Auf diesem Blog geht es nicht nur um persönliche Erfahrungen, sondern auch um praxisnahe Tipps und die Wissensvermittlung.

Hier findest du uns auch noch: Info-SeiteFacebookYouTube

Newsletter

Du möchtest bequem über Neuigkeiten von uns benachrichtigt werden? Dann abonniere unseren wöchentlichen Newsletter (Datenschutzhinweise).

Eine Antwort zu “Unverhofft Post: MIAU, das Bookazin”

  1. Nicolr sagt:

    Hallo, mein Katzenmagazin ist dein Blog 😊
    Nachdem ich ab und zu in das Heft “mein Haustier” reinschauen weil wir das in der Arbeit sowieso bekommen und ich da schon seh wieviel Blödsinn da teilweise drin steht. Alles wichtige findet man hier und ich nenne dich im Bekanntenkreis meinen Katzenguru (lieb gemeint)
    Liebe Grüße
    Nicole

Was sagst du dazu?

Du kannst hier vollkommen anonym kommentieren - allein die Angabe eines Kommentartextes ist nötig. Kommentare werden vor ihrer Freischaltung durch mich geprüft. Dies kann manchmal etwas dauern. Bitte beachte die Datenschutzhinweise.