Futtertest

“mEATzie” Nassfutter für Katzen im Test

mEATzie Nassfutter von Reico

mEATzie Nassfutter von Reico

25. Oktober 2019
Lesezeit ca.: 6 Min., 3 Sek.  
,
noch keine Kommentare

Sehr oft höre ich auch von Freunden "Das Futter musst du mal probieren". Sehr selten jedoch wird mir dabei direkt ein Testpaket in die Hand gedrückt. Genau so kam ich jedoch vor einigen Wochen zum mEATzie Nassfutter von Reico. Wir haben es natürlich getestet. Meine Meinung dazu möchte ich euch nicht vorenthalten.

Verpackung, Inhalt, Hersteller und Preis

Das mEATzie Nassfutter wird für die Reico & Partner Vertriebs GmbH (Herstellernummer "DENW145047") hergestellt. Es ist vom Hersteller als Alleinfuttermittel eingestuft und in vier Geschmacksrichtungen erhältlich. Der Preis pro 125g-Beutel liegt bei 1,35€, eine 800g-Dose kostet 4,70€ (Stand Ende 2017). Weiterhin sind auch 85g-Beutel im Sortiment.

Bezugsquelle

Das mEATzie Nassfutter ist nicht im normalen Handel erhältlich. Es kann nur über Vertriebspartner bezogen werden. Diese arbeiten auf Provisionsbasis und verkaufen die Produkte. Der Versand erfolgt über die Firmenzentrale. Damit fällt die Firma Reico & Partner Vertriebs GmbH in die Sparte "Direktvertrieb", wie auch beispielsweise Tupperware, Vorwerk (Thermomix) oder Avon.



Wir durften je einen 85-Beutel von jeder Sorte testen.

Zusammensetzung der Sorte "Lachs & Shrimps"

  • 25% Lachs
  • 25% Fleischbrühe
  • 24% Hühnerfleisch, -leber
  • 11% Rinderlunge
  • 10% Shrimps
  • Lachsöl
  • Mineralstoffe
  • Algen

Zusammensetzung der Sorte "Ente & Käse"

  • 30% Entenfleisch, -leber, -herz
  • 28% Hühnerleber, -herz
  • 26% Fleischbrühe
  • 8% Rinderlunge
  • 4% Käsewürfel
  • Lachsöl
  • Mineralstoffe
  • Algen

Zusammensetzung der Sorte "Geflügel & Ei"

  • 60% Geflügelfleisch, -leber, -herz
  • 26% Fleischbrühe
  • 6% Rinderlunge
  • 4% Vollei
  • Lachsöl
  • Mineralstoffe
  • Algen

Zusammensetzung der Sorte "Kaninchen & Cranberries"

  • 30% Kaninchenfleisch, -herz- leber, -lunge, -niere
  • 30% Hühnerfleisch, -leber, -herz
  • 26% Fleischbrühe
  • 6% Rinderlunge
  • 4% Cranberries
  • Lachsöl
  • Mineralstoffe
  • Algen

analytische Bestandteile

Lachs &
Shrimps
Ente &
Käse
Geflügel &
Ei
Kaninchen &
Cranberries
Protein11%11%11%11,5%
Fett6%6%5%4,5%
Rohasche2%2,2%2%2%
Rohfaser0,3%0,3%0,3%0,3%
Feuchtigkeit79%79%80%80%

Zusatzstoffe je Kg

  • 200 I.E. Vitamin D3
  • 50 mg Vitamin E (α-Tocopherolacetat)
  • 0,2 mg Jod (als Calciumjodat, wasserfrei)
  • 2 mg Mangan (als Mangan-II-Sulfat)
  • 20 mg Zink (als Zinksulfat, Monohydrat)
  • 1000 mg Taurin

Fütterungsempfehlung

Der Aufdruck auf den Futterverpackungen gibt 85g Futter als eine Mahlzeit an. Demnach sollten ausgewachsene Katzen mit 3 – 5 kg Körpergewicht täglich zwei bis drei Mahlzeiten erhalten. Diese Futtermenge solle jedoch an Alter, Rasse und Aktivität angepasst werden. Außerdem sei frisches Trinkwasser immer bereit zu stellen. Ebenfalls wird empfohlen, das Futter nach dem Öffnen maximal 24 Stunden im Kühlschrank aufzubewahren und zimmerwarm zu verfüttern.

Optik, Geruch und Konsistenz

Konsistenz des mEATzie Nassfutters

Konsistenz des mEATzie Nassfutters

Das mEATzie Nassfutter besteht aus feiner Pate. Dabei sind die einzelnen Sorten größtenteils saftig, die Kaninchen-Sorte ist jedoch etwas trockener: Sie kam bei uns nur krümelig aus dem Beutel und ließ sich nicht restlos entleeren. Der Geruch des Futters ist dezent und fleischig, die Farbe variiert je nach Fleischsorte.


Was ist am mEATzie Nassfutter meiner Meinung nach gut?

Alle Sorten kommen ohne pflanzliche Nebenerzeugnisse, Eiweißextrakte und Zucker aus. Auch Getreide und Pflanzenöle sind nirgends zu finden. Stattdessen setzt der Hersteller auf tierisches Öl – hier Lachsöl. Die Deklaration gibt transparent Auskunft, welche tierischen Bestandteile verarbeitet werden. Diese sind für die Katze allesamt sinnvoll eingesetzt.

Sorte "Ente & Käse"

Sorte "Ente & Käse"

Wie bei jedem Nassfutter hat auch das mEATzie einen wünschenswert hohen Feuchtigkeitsgehalt. Die Analyse-Werte für Rohprotein-, Rohfett und Rohfaser liegen für mich in einem guten Bereich. Dies trifft auf den Rohaschegehalt auch größtenteils zu. Mit 7,1 – 8,5 % in der Trockensubstanz ist der Kohlehydrat- bzw. Nfe-Gehalt in meinen Augen katzentauglich. Durch den Kaloriengehalt von etwa 84 – 94 kcal pro 100 g Futter ist das Futter auch keine Kalorienbombe.

Die Nährstoffzusätze decken die Mindestempfehlungen von AAFCO und FEDIAF locker ab. Dabei ist der Jodzusatz relativ niedrig, aber dennoch vollkommen ausreichend. Ebenso gut finde ich, dass der Vitamin-A-Bedarf der Katze durch das tierische Nebenerzeugnis Leber abdeckt wird. Und nicht noch zusätzlich ein Mineralstoffzusatz genutzt wird.

Was ist an mEATzie Nassfutter meiner Meinung nach weniger gut?

Aufschrift auf der Verpackung

Aufschrift auf der Verpackung im Vergleich zu meinem Daumen

Bleiben wir bei den Nährstoffzusätzen, so ist zu sagen, dass die Mindestempfehlungen teilweise sehr stark überschritten werden. Allerdings ohne die vereinzelt festgelegten Höchstwerte zu übersteigen. Als Beispiel sei hier das fettlösliche Vitamin E genannt: Die Zusätze erreichen in der Trockensubstanz einen etwa 10-mal so hohen Gehalt wie als Mindestgehalt festgelegt.

Für mich wirft die nicht näher erklärte "Algenmischung" Fragen auf: Einerseits kann ich auf auf der Herstellerwebseite nirgends aussagekräftige Informationen über (nachgewiesenen) Sinn und Zusammensetzung finden. Andererseits bringen einige Algen einen hohen Jodgehalt mit sich. So könnte dieser Inhaltsstoff den Gesamtgehalt an Jod in diesem Futter in unbekannter Menge erhöhen.

Cranberries, Ei und Käse sind als Inhaltsstoff im Katzenfutter meiner Meinung nach unnötig. Sie sind aber nur in kleinen Mengen im mEATzie Nassfutter zu finden. Zudem dürften sie für viele Katzen wohl auch unproblematisch sein. So mag ich darüber nicht ganz so schlecht urteilen. Die ebenfalls geringen Mengen Rinderlunge kann ich auch verschmerzen. Sie ist recht bindegewebslastig und damit nicht so hochverdaulich wie andere tierische Nebenerzeugnisse. Aber immerhin bringt sie Nährstoffe – wie z. B. große Mengen Taurin – ins Futter. Dass nicht genau aufgeschlüsselt wird, welche Geflügelarten in der "Geflügel & Ei"-Sorte verwendet werden, finde ich ebenfalls nur semigut. Mich stört zudem, dass die Mengen der einzelnen tierischen Bestandteile nicht näher aufgeschüsselt sind.

Der Verpackungsaufdruck, die verwendeten Rohstoffe seien "lebensmitteltauglich", löst bei mir keine Begeisterungsstürme aus. Schließlich besteht alles Heimtierfutter aus tierischen Nebenerzeugnissen – genauer gesagt K3-Material. Dass hier katzentaugliche Nebenerzeugnisse eingesetzt werden, sagt mir schon die Deklaration. Da braucht es nicht noch einen Werbe-Aufdruck, der so manchen Verbraucher verwirrt. Apropos "Verpackungsaufdruck" dieser fällt leider sehr winzig (ca. 1mm) aus. Es ist sehr anstrengend, alle Infos zu lesen.

Unsere Erfahrungen mit dem mEATzie Nassfutter

Aufdruck "lebensmitteltauglich" auf einer mEATzie Verpackung

Aufdruck "lebensmitteltauglich" auf einer mEATzie Verpackung

Meine Sinne empfanden Geruch und Optik des mEATzie Nassfutters als angenehm. Es stank nicht und ließ sich gut in den Näpfen aufteilen. Da die Sorten größtenteils sehr saftig sind, entfiel für uns der obligatorische "Schwapp Wasser" über dem Futter.

Die beiden Pelzdamen Janis und Lara haben keinerlei Akzeptanzprobleme gezeigt: Das Futter wurde gut gefressen. Auch der Output war normal. Verdauungsprobleme, Blähungen oder Durchfall waren nach dem Verzehr kein Thema.


Vorsicht

Viele der Vertriebspartner schmücken sich mit dem Titel "Ernährungsberater". Diesen Titel kann Jeder tragen – auch ohne zusätzliches Vorwissen oder Ausbildung. Er sagt leider rein gar nichts über Kompetenz oder "Beratungsabsicht" aus. Wie bei jedem Verkaufsgespräch sollten auch hier unabhängige Informationen über die Katzenernährung im Hinterkopf behalten werden.

Fazit für mich

Das mEATzie Nassfutter von Reico ist katzentauglich zusammengesetzt und einigermaßen klar deklariert. Wie bei jedem anderen Fertigfutter hat auch dieses Schwächen und es bleiben Fragen offen. Als Teil des Katzen-Speiseplans dürfte es durchaus Sinn machen. Ich würde es als gut bis hochwertig einstufen. Der Preis des Futters erscheint mir im Vergleich zu ähnlichem Futter jedoch recht hoch.

Für mich sind die extrem eingeschränkten Bezugskanäle und zahlreiche schlechte Erfahrungen mit den Vertriebspartnern Gründe, dieses Futter nicht in unseren Notfall-Dosenschrank aufzunehmen.

zuletzt überarbeitet: 05.Dezember. 2019
Aufrufe insgesamt: 360


Über Miriam

Miriam hält Katze Janis auf dem Arm

Ich bin 36 Jahre alt und halte seit 18 Jahren Katzen. Derzeit lebe ich mit meinen beiden Katzen Janis und Lara im schönen Ruhrpott. Meine Neugier treibt mich seit zehn Jahren dazu, mein Wissen über Katzen ständig zu erweitern. Auf diesem Blog geht es nicht nur um persönliche Erfahrungen, sondern auch um praxisnahe Tipps und die Wissensvermittlung.

Hier findest du uns auch noch: Info-SeiteFacebookYouTube

Meowsletter

Du möchtest bequem über Neuigkeiten von uns benachrichtigt werden? Dann abonniere unseren Meowsletter (Datenschutzhinweise).

Was sagst du dazu?

Bitte lies vor dem Schreiben unsere FAQ. Du kannst hier vollkommen anonym kommentieren - allein die Angabe eines Kommentartextes ist nötig. Kommentare werden vor ihrer Freischaltung durch mich geprüft. Dies kann manchmal etwas dauern. Bitte beachte die Datenschutzhinweise.