Testbericht

Katzenstreu Cats Best Green Power

Cats Best Green Power Katzenstreu

Cats Best Green Power Katzenstreu

05. Juni 2015 Lesezeit ca.: 2 Min., 45 Sek.  

7 Kommentare

Vor ungefähr einem Monat war ich auf der Dortmunder "Hund & Katz" Messe. Dort habe ich unter anderem auch den Messestand der Firma "J. Rettenmaier & Söhne" angesteuert: diese Firma stellt das Katzenstreu "Cats Best" her. Da Kater Muffin und ich uns recht uneinig sind, was passendes Streu angeht und ich daher immer auf der Suche nach feinkörniger Pflanzenstreu bin, hat mich die Streu "Cats Best green power" neugierig gemacht. Ich konnte sie anfassen und habe mich ein wenig mit den Herren am Messestand unterhalten. Die Streu soll noch recht neu und sozusagen in der "Erprobungsphase" sein. Heute möchte ich sie euch vorstellen.

Inhalt und Preis

Momentan ist die Streu nur in 8-Liter-Abpackungen (etwa 3,2 Kilo Gewicht) erhältlich – zu einem Preis von etwa 8,99€. Am Messestand sagte man mir, dass, sollte die Streu bei den Kunden gut ankommen, ab etwa Ende 2015 auch größere Gebinde produziert werden würden.

Eigenschaften

Cats Best green power Streugröße

Cats Best green Power im Größenvergleich mit einer 5-Cent-Münze

Die Streu besteht aus Holzfasern, ist recht fein und leicht. Wie ihr auf dem Bild sehen könnt, sind auch grüne Krümel beigemischt: sie sollen als Geruchsabsorber wirken. Insgesamt riecht die Streu nur ein wenig nach Holz, staubt wenig und auch benutze Streu riecht nicht. Die Streu bildet mittelgroße, feste Klumpen und zerbröckelt nicht beim Aussieben. Sie ist ergiebig, aber streut sehr stark. Wie auch das Cats Best Öko Plus soll die Streu kompostierbar und – sofern vom örtlichen Entsorger erlaubt – über die Menschentoilette entsorgbar sein.

Unsere Erfahrungen mit der Streu

"Sandstrand-Effekt" beim Cats Best green Power

"Sandstrand" nach einer Nacht

Wir nutzen diese Streu jetzt seit knapp 4 Wochen in Muffins Toilette. Normalerweise ist er recht eigensinnig, was Streuwechsel angeht. Ich habe das Cats Best green power zunächst in kleinen Mengen unter seine gewohnte Streu gemischt und jeden Tag ein wenig mehr eingefüllt: so hat er die neue Streu sehr gut angenommen. Bei uns riecht sie nicht, staubt nicht und die Reinigung verläuft aufgrund der festen, gut abgegrenzten Klumpen sehr leicht.

Was mich an dieser Streu jedoch massiv stört, ist der extreme Sandstrand-Effekt. Ich bin es gewohnt, dass ein paar Krümel herumfliegen, vor allem im näheren Umkreis der Toiletten. Diese Streu jedoch hängt hartnäckig in Janis langem Fell und verteilt sich über die gesamte Wohnung. Ich kann mittlerweile auch Krümel von Schränken entfernen, die zwei Zimmer weit vom Katzenklo entfernt stehen. Der Bereich um die Katzentoilette ist regelmäßig von großen Streuansammlungen bedeckt – da hilft auch keine Auffangmatte, sondern nur 3-4 mal am Tag fegen. Es bilden sich regelrechte Laufwege, auf denen der Boden – vor allem zu Beginn der Spur (siehe Bild oben) – buchstäblich "paniert" ist.



Fazit für mich:
Auch, wenn ich die Klumpenbildung, das Gewicht und den Geruch der Streu als positiv empfinde, schrecken die großen Mengen an herumfliegender Streu mich persönlich sehr ab. Ich habe kein Problem damit, zweimal am Tag zu fegen und trotzdem ein paar Krümel in der Wohnung zu finden – diese Streu jedoch streut derart schlimm, dass ich sie nicht weiterempfehlen kann.

Kaufe Cats Best green Power günstig über unseren Partnerlink bei Zooplus.de :

Bitte beachte die Hinweise zu Partnerlinks.

zuletzt überarbeitet: 07.Juli. 2019
Aufrufe insgesamt: 7767

Teile diesen Artikel:

Über Miriam

Miriam hält Katze Janis auf dem Arm

Ich bin 36 Jahre alt und halte seit 18 Jahren Katzen. Derzeit lebe ich mit meinen beiden Katzen Janis und Lara im schönen Ruhrpott. Meine Neugier treibt mich seit zehn Jahren dazu, mein Wissen über Katzen ständig zu erweitern. Auf diesem Blog geht es nicht nur um persönliche Erfahrungen, sondern auch um praxisnahe Tipps und die Wissensvermittlung.

Hier findest du uns auch noch: Info-SeiteFacebookYouTube

Newsletter

Du möchtest bequem über Neuigkeiten von uns benachrichtigt werden? Dann abonniere unseren wöchentlichen Newsletter (Datenschutzhinweise).

7 Antworten zu “Katzenstreu Cats Best Green Power”

  1. sven sagt:

    Hallo, danke, diese streu interessiert mich auch. Ich kenne den sandstrand effekt von worlds best cat litter und mische es daher mit cats Best öko plus. Dieser Mix refuziert den strandeffekt aber man hat trotzdem den besseren klumpeffekt der feinen Streu, ich finde nämlich das klumpen von cböp etwas suboptimal. Ich kann das mixen bestens empfehlen. Möglicherweise könnte das green power das feine worlds Best cat Litter in meinem Mix ersetzen. Viele Grüße, Sven

  2. Wir sind interessiert ! Wir haben unser Streu (klumpend) gern, aber kompostierbar wäre besser. Schnurr

  3. Sylvia sagt:

    Genau so stört es mich auch, dass diese Streu im ganzen Haus zu finden ist, trotz saugen und kehren. Außerdem traue ich den Holzfasern nicht, denn Ökotest oder Greenpeace, das weiß ich jetzt nicht mehr so genau, hat mal geschrieben, dass in den Holzfasern von Tierstreu oft Abfälle zerkleinert werden, die auch mit Chemikalien, Klebstoffen etc. noch kontaminiert sind…. ich persönlich habe mit dem canadischen Klumbstreu die besten Erfahrungen gemacht, auch wenn es extrem schwer ist, aber die Katzen akzeptieren es, die Pfoten bleiben (fast) sauber, die Klumpen sind fest und fallen nicht auseinander. Eine gute Bekannte von mir, die derzeit 30 Katzen besitzt, ist aber mit dem Cats Ökoplus total zufrieden. Sie stört es nicht, dass die Fasern herumfliegen… Putzt halt den ganzen Tag immer wieder…

  4. Maracuja sagt:

    Hallo,

    für mich ist diese Streuvariante im Vergleich zur Cat’s Best Öko Plus ein deutlicher Rückschritt. Daran schätze ich gerade die Natürlichkeit. Dass hier nun wieder künstliche Stoffe beigemengt werden (“Hygiene-Perlen”), um Gerüche zu absorbieren, empfinde ich als abstoßend. Ich würde die Streu daher nicht mal zum Testen kaufen.

    Zumal ich auch bzgl. Gerüchen mit der Öko-Variante bisher immer sehr zufrieden war (allerdings werden meine Katzen gebarft und daher riecht es im Klo ohnehin nicht wirklich).

    Für mich ganz klar ein Flop.

  5. Angelika sagt:

    Liebe Miriam,
    ich benutze diesen Katzenstreu schon immer, hatte noch nie etwas anderes, bin damit sehr zufrieden.
    Ja, mitunter liegen ein “paar” Krümel rum, aber es hällt sich noch in Grenzen.
    Toll ist auch, man riecht nichts, es wird alles gleich in einen Klumpen eingeschlossen, also ich bin begeistert.Schaufel rein, raus, es zerfällt nichts.
    Ich bestelle mir diesen Katztenstreu über das Internet.
    Kann ich nur empfehlen.
    Lieben Gruß Angelika

    • MIRIAM sagt:

      Huhu Angelika!
      Dieses Katzenstreu gibt es erst seit einigen Monaten (ich glaube, Ende letzten Jahres). Ich nehme an, du meinst das Cats Best Öko Plus? Mit dem sind wir auch recht zufrieden, nur, dass Muffin es zu grob findet.

      Liebe Grüße
      Miriam

  6. Angelika sagt:

    Liebe Miriam,

    ja, Du hast recht, ich meine diesen Katzenstreu von Cats Best Öko Plus, finde ich wirklich gut.
    Hatte schon meine Katze Fini, nun auch Nikki, die Spanierin.
    Ich denke Nikki ist mit fast allem zufrieden, sie kommt ja aus Spanien, über den Tierschutz. Dort hat sie es nicht so gut gehabt wie jetzt bei mir.
    Ich werde also auch dabei bleiben, trotzdem danke für den Hinweis.
    Liebe Grüße
    Angelika

Was sagst du dazu?

Du kannst hier vollkommen anonym kommentieren - allein die Angabe eines Kommentartextes ist nötig. Kommentare werden vor ihrer Freischaltung durch mich geprüft. Dies kann manchmal etwas dauern. Bitte beachte die Datenschutzhinweise.