Bloglogo


Testbericht

Dieses Produkt wurde mir vom Hersteller kosten- und bedingungslos zum Testen überlassen.

Katzengras züchten leicht gemacht: Das Pfotenolymp Katzengras-Set im Test

Katzengrasschale mit Untersetzer, Metallschaufel und Saatgut

Katzengrasschale mit Untersetzer, Metallschaufel und Saatgut

17. April 2020
Lesezeit ca.: 5 Min., 31 Sek.  
, ,
noch keine Kommentare

Katzengras kann der Katze helfen, verschluckte Haare und Parasiten loszuwerden. Wer es selbst ziehen möchte, findet im Handel vor allem Komplett-Sets aus wenig ansehnlichem Plastik oder kitschige Töpfchen. Diese sind dann mit Erde oder "Krümelsubstrat" gefüllt, das sich überall in der Wohnung und im Fell verteilt. Dass es auch anders geht, hat mir Pfotenolymp mit seinem Katzengras-Set gezeigt. Damit sind alle hier im Haushalt rundum zufrieden. Warum selbst meine kleinsten Tierchen etwas davon haben, erzähle ich dir auch ;)

Pfotenolymp Katzengras-Set: Komplettpaket für wenig Geld

Lieferumfang des Sets: Untersetzer, Keramikschale, Metallschaufel, Substrat und Saatgut

Lieferumfang des Sets: Untersetzer, Keramikschale, Metallschaufel, Substrat und Saatgut – außerdem auch ein Tütchen Katzenminze

Das Pfotenolymp Katzengras-Set kommt für nur 16,90€ umweltschonend in einem Karton ins neue Zuhause. Produziert wird es für die deutsche Firma "HQ Product Development and Trading". Im Set enthalten sind alle wichtigen Utensilien, um sofort mit der Aussaat zu starten: eine hübsche Schale aus weißem Keramik, ein Untersetzer aus Bambus und eine kleine Schaufel zum Gärtnern im Miniformat.

Außerdem sind im Karton eine passende Portion Kokossubstrat und drei Portionen Katzengrassamen enthalten. Ein bisschen Katzenminze gibts noch obendrauf.

Das durchdachte, elegante Design passt in jede Wohnung

Katzengrasschale und Untersetzer von oben

Optisch machen die Keramikschale und der Untersetzer aus Bambus schon was her ;)

Die 20 x 10 x 10 cm große Keramikschale ist rechteckig und hat abgerundete Ecken. Dabei kommt sie ganz ohne Schnörkel und Kitsch aus. Damit ist sie auch etwas für eher puristische Geschmäcker. Ihre niedrige und breite Form verhindert, dass Katzen sie beim Fressen und Herumzupfen umstoßen können. Auch das Gewicht von knapp 860 g trägt dazu bei. Um Staunässe von unten zu vermeiden, hat der Hersteller auch gleich an ein Loch im Boden gedacht.

Der Untersetzer aus Bambus fängt nicht nur auslaufendes Wasser auf, er sichert die Schale auch noch zusätzlich gegen Verrutschen.

Warum Kokosfasern?

Da ich im Terrarium selbst seit einiger Zeit Kokosfasern nutze, konnte ich bisher folgende Vorteile erkennen: Das Kokossubstrat nimmt eine Menge Feuchtigkeit auf und hält diese auch eine gute Weile. Es ist leichter und lockerer als normale Blumenerde. Daher bildet sich Schimmel hier auch nicht ganz so leicht. Da Kokosfasern bei der Bewirtschaftung von Kokospalmen ohnehin anfallen, wird bei der Ernte auch nicht noch zusätzlich die Umwelt belastet wie bei normaler Blumenerde.

Genau passende Portionen und kundenfreundlicher Service

Mit Kokossubstrat gefüllte Schale

Sowohl Kokossubstrat als auch Saatgut sind in passender Menge im Set enthalten

Als ich das Pfotenolymp Katzengras-Set vor dem letzten Weihnachtsfest erhielt, musste ich es natürlich sofort ausprobieren. Dabei habe ich mich direkt in die kleine Schaufel verliebt ;) Auffallend war, dass die Portion Substrat und die einzelnen Samen-Portionen genau zur Füllung der weißen Katzengrasschale ausreichten. Hier hat sich jemand genau mit seinem Produkt befasst. Das mag ich. Etwa zwei Tage nach der Aussaat streckten auch schon die ersten grünen Spitzen ihr Köpfchen in die weite Welt.

Bei unserer Lieferung im letzten Jahr gab es ein paar Probleme mit dem Saatgut. Nachdem ich dies gemeldet hatte, bekam ich binnen wenigen Tagen zwei Ersatzlieferungen mit einwandfreiem Substrat und Saatgut. Ich erfuhr vom Hersteller ebenfalls, dass umfangreiche Vorkehrungen getroffen wurden, damit alle zukünftigen Kunden nicht von diesem Problem betroffen sein werden. Von diesem prompten ‐ und vor allem zufriedenstellenden ‐ Kundenservice kann sich so manch anderer Hersteller vielleicht mal ne Scheibe abschneiden ;)

Kein Schimmeln oder Herunterfallen bei uns

Katzengrasschale von der Seite und mit Katze

Da die Schale breit ist, kann Lara sie nicht umwerfen – darin buddeln geht aber immer noch ;)

Bekanntlicherweise stößt Lara gern Gefäße in allen möglichen Farben und Formen um. Und bekanntlicherweise habe ich zudem noch einen tiefbraunen Daumen, der sogar Kakteen eingehen lässt. Katzengras hat bei mir in der Vergangenheit entweder immer geschimmelt oder schaute mich nach einiger Zeit gelblich-braun und ziemlich traurig an. Ich hab da einfach kein Händchen für ;)

Dennoch halten Schale und Gras in unserem Haushalt ohne Probleme durch. Das gute Stück steht auf unserer Küchenfensterbank und beide Mädels ziehen regelmäßig beim Hinübersteigen ihre Plüschbäuche durch das Katzengras *seufz* Denn da Lara das Katzengras nur abschleckt statt abbeißt und Janis keinerlei Interesse daran zeigt, wird es regelmäßig recht lang. Drumherumlaufen geht übrigens auch nicht ‐ scheint sich wohl irgendwie lustig am Bauch anzufühlen…

Ich stutze das Gras dann mit der Schere und verfüttere es an die Futtertiere meiner Gottesanbeterin :D Ist zwar nicht ganz im Sinne des Erfinders, aber letztlich erfüllt das Gras seinen Zweck: Es wird gefressen. Meine Heuschrecken kommen in den Genuss von frischem, selbstgezogenem Gras und ich erfreue mich an der Optik der Katzengrasschale. So haben wir alle was davon.

Dabei mache ich es mir mit der Bewässerung des Substrats recht einfach: alle paar Tage stelle ich die Schale ohne Untersetzer ins Waschbecken und lasse ein wenig Wasser darüber laufen. Durch das Loch im Boden tropft überschüssige Flüssigkeit direkt in den Abfluss. Sollte doch einmal ein Tröpfchen daneben gehen, fängt der Untersetzer eine begrenzte Menge Wasser auf. So wird meine Fensterbank vor Überschwemmungen bewahrt.

Kokosfasern: Tipp

Falls du selbst zukünftig auch Kokossubstrat für dein Katzengras oder deine Pflanzen verwenden möchtest: In den Terraristik-Abteilungen jedes größeren Zooladens bekommst du es in kleinen, gepressten Blöcken. Diese sehen erst einmal recht unscheinbar aus, das täuscht aber. Denn sobald die Fasern nass werden, quellen sie enorm auf und speichern eine Menge Wasser.

Nimm also lieber erst einmal eine kleine Menge Substrat und nutze warmes Wasser zum Aufquellen. Sobald das Substrat keine weitere Feuchtigkeit mehr aufnimmt, kannst du überschüssiges Wasser ausdrücken. Dann ab damit in den Blumentopf. Da Kokosfasern keine Nährstoffe, keinen Dünger oder chemische Zusatzstoffe enthalten, musst du bei Bedarf zusätzlich düngen. Größere Mengen dieses Substrats bekommst du im Baumarkt.

Fazit für mich zum Pfotenolymp Katzengras-Set

Ich finde das Design der Katzengrasschale nicht nur ansprechend, sondern auch praxistauglich. Durch die Form und das Abflussloch im Boden werden Umschubsen und Staunässe vermieden. Die Portionsmengen von Substrat und Saatgut sind passgenau. Das Preis-/Leistungsverhältnis spricht für sich. Mit diesem Katzengras-Set kannst du sofort loszulegen, denn es enthält alles, was zur Katzengras-Anzucht benötigt wird. Mich hat die Kombination aus umweltfreundlichem Material und Umfang des Sets überzeugt.

Kaufen kannst du das Katzengras-Set übrigens direkt im Online-Shop [Werbung] von Pfotenolymp.

Mein Fazit in Kürze
Pfotenolymp "Katzengras-Set", Preis 16,90€
Sicherheit
 
Material
 
Verarbeitung
 

zuletzt überarbeitet: 30.April. 2020
Aufrufe insgesamt: 590


Über Miriam

Miriam hält Katze Janis auf dem Arm

Mein Name ist Miriam. Vor 19 Jahren zog die erste Katze bei mir ein. Dabei habe ich viele Anfängerfehler gemacht und aus ihnen gelernt. Also beschloss ich, mich durch Fachlektüre und -vorträge weiterzubilden. Das Ergebnis davon kannst du unter Anderem hier im Blog nachlesen.


Hier findest du uns auch noch: Info-SeiteFacebookYouTube

Meowsletter

Du möchtest bequem über Neuigkeiten von uns benachrichtigt werden? Dann abonniere unseren Meowsletter (Datenschutzhinweise).

Was sagst du dazu?

Bitte lies vor dem Schreiben unsere FAQ. Du kannst hier vollkommen anonym kommentieren - allein die Angabe eines Kommentartextes ist nötig. Kommentare werden vor ihrer Freischaltung durch mich geprüft. Dies kann manchmal etwas dauern. Bitte beachte die Datenschutzhinweise.