Futtertest

Greenwoods Nassfutter

Greenwoods Nassfutter für Katzen

Greenwoods Nassfutter für Katzen

17. November 2017 Lesezeit ca.: 3 Min., 34 Sek.  
,
noch keine Kommentare

Abwechslung im Speiseplan macht nicht nur mir, sondern auch meinen drei Katzendamen Freude. Neben der hauptsächlichen Rohfleischfütterung gibts auch ab und zu mal Fertigfutter. Dabei ist Filetfutter dann immer sehr gern gesehen. Im heutigen Testbericht möchte ich mir mit euch daher eines näher ansehen. Dabei handelt es sich um das Nassfutter von Greenwoods.

Inhalt, Hersteller, Preis und Bezugsquellen

Dieses Ergänzungsfuttermittel wird in Thailand für die Matina GmbH hergestellt. Es ist in 70g Döschen und 4 Geschmacksrichtungen erhältlich. Das Futter wird nur bei Zooplus und seiner Tochterfirma Bitiba angeboten. Der Preis pro 100g beträgt – je nach Abnahmemenge und Bezusquelle – 0,80-1,40€.

Zusammensetzung der Sorte "Hühnchenfilet & Käse" (lila)

  • 70% Hühnchenfilet
  • 24% Hühnerbrühe
  • 5% Käse
  • 1% Reis

Zusammensetzung der Sorte "Thunfischfleisch & Shrimps" (pink)

  • 55% Thunfischfleisch
  • 24% Fischbrühe
  • 20% Shrimps
  • 1% Reis

Zusammensetzung der Sorte "Thunfischfilet" (blau)

  • 75% Thunfischfleisch
  • 24% Fischbrühe
  • 1% Reis

Zusammensetzung der Sorte "Hühnchenfilet" (orange)

  • 75% Hühnchenfilet
  • 24% Hühnerbrühe
  • 1% Reis

analytische Bestandteile

Hühnchenfilet &
Käse
Thunfischfleisch &
Shrimps
ThunfischfiletHühnchenfilet
Protein19%19%20%20%
Fett1,5%0,5%0,5%0,5%
Rohasche2%2%2%2%
Rohfaser0,1%0,1%0,1%0,1%
Feuchtigkeit76%78%77%77%

Fütterungsempfehlung

Laut Verpackungsaufdruck sollen 2-3 70g-Dosen – in 2 Mahlzeiten – auf den Tag verteilt gefüttert werden. Das Futter sollte dabei Zimmertemperatur haben. Geöffnete Dosen sind laut Aufdruck im Kühlschrank aufzubewahren und binnen 24 Stunden aufzubrauchen. Ebenso findet sich ein Hinweis, immer frisches Wasser bereit zu stellen.

Optik, Geruch und Konsistenz

Alle vier Sorten bestehen aus Fleischfasern mit ein wenig Brühe. Dabei riechen die einzelnen Sorten dezent und angenehm nach Huhn bzw. Thunfisch. Die Thunfischfilet-Sorte zeigte bei uns zwei unterschiedliche Fleischfarben: "thunfischfarbig" und hellrosa. Das ist vermutlich eher auf eine natürliche Farbmaserung als auf eine Mischung von Rohstoffen zurückzuführen. In den Sorten mit Käse und Shrimps sind die einzelnen Stückchen deutlich auszumachen. Der Käse ist dabei stark orange/gelblich, ähnlich wie wir es von Scheiblettenkäse aus dem Supermarkt kennen.


Was ist an diesem Futter meiner Meinung nach gut?

Es werden keine pflanzlichen Nebenerzeugnisse, Eiweißextrakte oder Pflanzenöle eingesetzt. Der Feuchtigkeitsgehalt ist – wie bei Nassfutter üblich – passend hoch. Die Deklaration zeigt klar, welche tierischen Rohstoffe in welcher Menge eingesetzt werden. Der tierische Gehalt stellt dabei den größten Anteil, nur ein 1%-Anteil besteht aus Reis. Dieser ist allerdings in Menge und Art genau deklariert. In der Deklaration tauchen weder Einfach-, noch Mehrfachzucker auf. Die Mengen der analytischen Bestandteile für Rohprotein, Rohfaser und Rohasche liegen in einem für mich angenehmen Rahmen. Der Kohlehydrat- bzw. Nfe – Gehalt liegt mit 1,7 – 5,8 % in der Trockenmasse katzengerecht niedrig.

Was ist an diesem Futter meiner Meinung nach weniger gut?

Ich persönlich sehe die "Schwächen" eines Ergänzungsfuttermittels immer in Relation. So ein Ergänzungsfuttermittel sollte ja nur ungefähr ein Viertel des Katzenspeiseplans ausmachen, darum kann ich da eher ein Auge zudrücken als bei Alleinfuttermitteln. Hier zum Beispiel finde ich den extrem niedrigen Fettgehalt und die fehlenden Nährstoffe nicht so prickelnd. Käse und Reis im Katzenfutter sind nun auch nicht so meins, aber in den geringen Mengen wirklich zu verschmerzen.

Mich stört vielmehr die Produktion in Thailand. Ich halte wenig davon, Futter durch die halbe Welt zu karren, nur damit unsere Katzen hier ein bisschen "Luxusleckerlie" haben können. Von der umstrittenen Rohstoffherkunft und den undurchsichtigen Transportwegen mal ganz abgesehen.

Unsere Erfahrungen mit diesem Futter

Es ist für mich nicht verwunderlich, dass alle vier Sorten gern gefressen wurden: meine Katzen mögen – wie geschrieben – Filetfutter sehr gerne. Aber auch ich fand das Futter sowohl optisch als auch geruchlich wirklich ansprechend. Die Sorten mit Käse und Shrimps kamen bei uns am besten an. Keine der Katzen hatte nach dem Verzehr irgendwelche Verdauungsprobleme. Die Fütterungsempfehlung deckt sich recht gut mit unseren Erfahrungen.

Fazit für mich

Das Greenwoods Ergänzungsfuttermittel unterscheidet sich nicht sonderlich von anderen Ergänzungsfuttermitteln. Zusammensetzung und Deklaration sind durchaus ganz oki, aber eben nicht für die dauerhafte Ernährung der Katze geeignet. Für Zwischendurch mag es passend sein. Für mich ist die Produktion ein dicker Minuspunkt, weswegen ich das Futter nicht verfüttere.

Kaufe Greenwoods Ergänzungfuttermittel günstig über unseren Partnerlink bei Zooplus.de :

Bitte beachte die Hinweise zu Partnerlinks.

zuletzt überarbeitet: 07.Juli. 2019
Aufrufe insgesamt: 3046

Teile diesen Artikel:

Über Miriam

Miriam hält Katze Janis auf dem Arm

Ich bin 36 Jahre alt und halte seit 18 Jahren Katzen. Derzeit lebe ich mit meinen beiden Katzen Janis und Lara im schönen Ruhrpott. Meine Neugier treibt mich seit zehn Jahren dazu, mein Wissen über Katzen ständig zu erweitern. Auf diesem Blog geht es nicht nur um persönliche Erfahrungen, sondern auch um praxisnahe Tipps und die Wissensvermittlung.

Hier findest du uns auch noch: Info-SeiteFacebookYouTube

Newsletter

Du möchtest bequem über Neuigkeiten von uns benachrichtigt werden? Dann abonniere unseren wöchentlichen Newsletter (Datenschutzhinweise).

Was sagst du dazu?

Du kannst hier vollkommen anonym kommentieren - allein die Angabe eines Kommentartextes ist nötig. Kommentare werden vor ihrer Freischaltung durch mich geprüft. Dies kann manchmal etwas dauern. Bitte beachte die Datenschutzhinweise.