Golden Odour Natural Katzenstreu im Test

Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zum Testen überlassen. Was bedeutet das?

Derzeit testen wir uns durch mehrere duftfreie, feine Klumpstreusorten für Katzen. Fein und duftfrei, weil das von den meisten Katzen bevorzugt wird – und klumpend, damit ich es bei der Reinigung der Katzentoiletten einfacher habe. Dabei hatte ich dank meiner Community die Qual der Wahl zwischen zahlreichen Empfehlungen von euch. Einer dieser Empfehlungen war die Golden Odour Natural Katzenstreu. Über unsere Erfahrungen damit möchte ich euch heute berichten.



Feine, duftfreie Naturton-Streu

Golden Odour Natural Katzenstreu wird – wie alle auch alle anderen Golden-Sorten – für die deutsche Firma pet-earth GmbH hergestellt. Sie besteht aus feinem, hellgrauen Naturton (Bentonit) und enthält keine Duftzusätze. Verpackt in transparente Plastiksäcke sind derzeit zwei Gebindegrößen erhältlich: 7kg (Preis ca. 10,20 €) und 14 kg (Preis ca. 15,59-17,99 €) – wobei die kleineren Säcke meiner Recherche nach momentan nur im Onlineshop von pet-earth selbst zu finden sind.

Die 14kg-Säcke Golden Odour Natural Katzenstreu bekommst du zum Beispiel bei Zooplus, Bitiba, Futterplatz oder Zooroyal. Ein solcher 14kg-Sack reichte aus, um unser (zu) kleines “Testklo” (Grundfläche etwa 55x40cm) etwa 7cm hoch zu befüllen.

5-Cent-Münze zum Größenvergleich in hellgrauer Katzenstreu
Die Golden Odour Katzenstreu im Größenvergleich mit einer 5-Cent-Münze zeigt: die Streu-Körnchen sind sehr klein

Wenig Staub, wenig Sandstrand – dafür feste Klumpen

Meine drei Katzendamen hatten keinerlei Akzeptanzprobleme bei der Golden Odour Streu: Sie haben sie ohne zu Zögern oder viel Beschnüffeln angenommen. Da die Streu schön fein ist, konnten sie Urin und Kot gut verscharren. Das Pfotengefühl schien angenehm zu sein.

Die Urinklumpen zeigten sich zuverlässig kompakt und fest. Nichts bröselte oder roch unangenehm – auch nach mehrwöchiger Nutzung nicht. Dementsprechend gestaltete sich das mehrmals tägliche Aussieben sehr leicht und die Streu stellte sich für uns als sehr ergiebig heraus. Beim Aussieben selbst legte sich eine leichte Staubschicht auf die Streuschaufel – auf Fell und Pfoten der Katzen konnte ich jedoch keine Ablagerungen erkennen und es wirbelte auch kein Staub durch die Luft – auch beim Einfüllen der Streu gab es nur ein minimales Wölkchen.

Rund um unsere Testtoilette (Standort Wohnzimmer) breitete sich nur sehr wenig Streu aus. Selbst mit Janis und Laras langes Fell streute die Golden Odour Natural Streu kaum.

Einzig der Plastiksack ist ein kleines Manko für mich – ich denke, ein Papiersack wäre mein Tüpfelchen auf dem “I” gewesen 😉

Finger halten schwarze Pappe, die leicht mit weißem Staub überzogen ist
Schwarze Pappe zum Staubtest: nur wenig weißer Staub bleibt hängen

Golden Odour Natural Katzenstreu: Fazit für mich

Insgesamt haben wir durchweg gute Erfahrungen mit der Golden Odour Natural Katzenstreu gemacht: Sie ist wunderbar fein, duftfrei und staubt wenig. Der Sandstrandeffekt ist extrem gering und auch noch wochenlanger Nutzung entwickelte sich kein unangenehmer Geruch. Die Streu nimmt Urin zuverlässig auf und bildet kompakte, feste Klumpen – damit ist sie ergiebig und macht das Aussieben der Klos einfach. Ich persönlich kann die Golden Odour Natural Katzenstreu durchaus weiterempfehlen.

Gefällt dir der Blogbeitrag?

5 / 5 ( 7 Bewertungen)

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut mir leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lass uns diesen Beitrag verbessern!

Wie kann ich diesen Beitrag verbessern?



Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar erscheint erst nach Freigabe durch Miriam in der Kommentarliste. Die Überprüfung kann einige Tage dauern. Die erforderlichen Felder sind mit * markiert, deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.