Testbericht

Dieser Beitrag enthält Werbelinks*

Catit Senses Futterbaum im Test

Senses Futterbaum von Catit

Senses Futterbaum von Catit

21. September 2013
Lesezeit ca.: 2 Min., 52 Sek.  
, , ,
3 Kommentare

Die Firma "Catit" bietet eine ganze Reihe verschiedenster Intelligenzspielzeuge für die Katze. Sie sind teilweise zu einer großen Spiellandschaft kombinierbar. Eines dieser Intelligenzspielzeuge ist das Senses Futterlabyrinth von Catit.


Der Catit Senses Futterbaum: groß und variierbar

Große runde Öffnung im Deckel

Die große runde Öffnung im Deckel gab es nur bei der ersten Version des Catit Futterturms, mittlerweile hat der Hersteller eine andere Lösung gefunden

Der Futterturm ist insgesamt etwa 33 cm hoch und besteht aus drei Teilen: der eigentliche Futterbaum, der Standfuß mit integrierter Auffangschale und die gummierte Anti-Rutsch-Matte. Dabei misst die Auffangschale für Leckerchen etwa 24 cm im Durchmesser, der Turm selbst knappe 19 cm. Er hat drei Ebenen, welche durch die Katze von außen nur mit den Pfoten erreichbar sind. Die Löcher zum Hindurchstecken der Pfoten sind oval, etwa 4 cm hoch und 11 – 13 cm breit.

Im (abnehmbaren) Deckel befindet sich ein Loch zum Einfüllen der Leckerchen. In der ersten Version des Futterbaums war dieses Loch sehr groß: ganze 11 cm im Durchmesser. Dies hat viele Katzen dazu verlockt, ihr Köpfchen hineinzustecken und so einfacher an die Leckerchen zu gelangen. Für die "2.0"-Version in weiß/grün hat sich der Herstellers dieses Problems angenommen und das Loch kleiner gestaltet. Schummelei ist so jetzt nicht mehr möglich ;)

Reinigung und Veränderung des Schwierigkeitsgrads sind leicht

Verstellbare Zwischenebenen des Catit Futterturms

Verstellbare Zwischenebenen des Catit Futterturms

Die Reinigung des Catit Senses Futterbaums ist recht einfach, da alle Teile aus Plastik bestehen und eine ebene Oberfläche haben. Es sind kaum Ecken vorhanden, alle Teile können bequem auseinander gebaut werden. Auf- und Abbau des Futterturms sind kinderleicht.

Durch das Verstellen eines Einsatzes auf der zweiten Ebene wird der Schwierigkeitsgrad eingestellt. Dabei sind drei verschiedene Stufen möglich: komplett geöffnete Löcher, leicht geschlossene Löcher und halbe Breite der Löcher (siehe Foto). Da dies die einzige Veränderung ist, die man vornehmen kann, wird das Spielzeug leider auch schnell langweilig. Geübte Katzen halten sich nicht lange damit auf.


Reinigungs-Tipp

Ich nutze für unsere Trinkbrunnen und Katzenspielzeuge eine extra (unbenutzte) Zahnbürste. Sie kommt gut in kleinere Ecken und Ritzen und erleichtert die Beseitigung von hartnäckigeren Verschmutzungen. Selbstverständlich darf sie nicht mit Zahncreme oder scharfen Reinigern in Kontakt kommen.

Rabiate Katzen rütteln sich ihre "Früchte" einfach vom Baum

Apropos "nicht lange aufhalten": Viele Katzen haben laut Berichten ihrer Halter ihre ganz eigene Methode, an die Leckerchen aus dem Futterturm zu kommen. Dabei wird er einfach kurzerhand ganz umgekippt, um so an seine wertvolle "Füllung" zu gelangen.

Die gummierte Anti-Rutsch-Matte und der breite Standfuß verhindern leider das Umkippen und Umherschieben des Spielzeugs nicht. Mein Kater hat indes noch eine ganz andere Möglichkeit gefunden, sich seine Leckerchen ohne viel Arbeit zu beschaffen: er wackelt wie an einem Baum und wartet, bis sich die Leckerchen in der Auffangschale sammeln. Kreativ ist er ja ;)


Fazit für mich:

Der Catit Senses Futterturm ist ein nettes Spielzeug für zwischendurch. Rabiate und einfallsreiche Katzen umgehen den Baum komplett und haben aufgrund der Bauweise die Möglichkeit, ganz ohne Anstrengung an ihre Leckerchen zu kommen. Das Futterturm wird umhergeschoben, umgekippt und gerüttelt, bis wortwörtlich die Leckerchen fliegen. Leider ist es meiner Meinung nach kein fordernder oder besonders langanhaltender Spielspaß.


Kaufe das Catit Senses Futterlabyrinth günstig über unseren Partnerlink bei Zooplus.de





Bei den mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisionslinks. Klickst du auf diesen Link und kaufst daraufhin etwas im jeweiligen Shop, erhalte ich eine kleine Provision. Am Preis ändert sich für dich nichts. Ich erhalte keinen Einblick in deine Daten. Mehr Infos findest du in den Datenschutzhinweisen.

zuletzt überarbeitet: 24.November. 2019
Aufrufe insgesamt: 4000


Über Miriam

Miriam hält Katze Janis auf dem Arm

Ich bin 36 Jahre alt und halte seit 18 Jahren Katzen. Derzeit lebe ich mit meinen beiden Katzen Janis und Lara im schönen Ruhrpott. Meine Neugier treibt mich seit zehn Jahren dazu, mein Wissen über Katzen ständig zu erweitern. Auf diesem Blog geht es nicht nur um persönliche Erfahrungen, sondern auch um praxisnahe Tipps und die Wissensvermittlung.

Hier findest du uns auch noch: Info-SeiteFacebookYouTube

Meowsletter

Du möchtest bequem über Neuigkeiten von uns benachrichtigt werden? Dann abonniere unseren Meowsletter (Datenschutzhinweise).

3 Antworten zu “Catit Senses Futterbaum im Test”

  1. Sven sagt:

    hat sich bei uns als Fehlkauf rausgestellt, da es recht schnell mangels Standfestigkeit umgeworfen wurde, was die Katzen wiederum erschreckt hat..

  2. Fyneia sagt:

    Nun gibt es ja mittlerweile eine 2.0-Serie von CatIt, die viele Schwächen ausmerzen soll. Hast du dir die zufällig schon einmal angesehen?

Was sagst du dazu?

Bitte lies vor dem Schreiben unsere FAQ. Du kannst hier vollkommen anonym kommentieren - allein die Angabe eines Kommentartextes ist nötig. Kommentare werden vor ihrer Freischaltung durch mich geprüft. Dies kann manchmal etwas dauern. Bitte beachte die Datenschutzhinweise.