Bloglogo


Jahresrückblick

Tschüss 2019: Was war und was kommt?

2019 geht, 2020 kommt...

2019 geht, 2020 kommt...

30. Dezember 2019
Lesezeit ca.: 5 Min., 52 Sek.  

1 Kommentar

Das Jahr 2019 neigt sich dem Ende zu. Morgen ist der letzte Tag dieses Jahres. Es war nicht immer schön, nicht immer leicht, aber zumindest nicht langweilig ;) Ich möchte mit euch einen kleinen Rückblick wagen, ein paar Dinge Revue passieren lassen und einen Ausblick auf 2020 werfen.

TOP 10: meistgelesene Blogartikel in 2019

Im vergangenen Jahr gab es 311 neue Kommentare, ich habe knapp 95 neue Blogartikel veröffentlicht. Folgende Artikel wurden von euch in 2019 am meisten gelesen:

Weiterbildung und Einblicke in neue Bereiche

Auch dieses Jahr habe ich euch wieder teilhaben lassen an neuem Wissen und neuen Einblicken. Besonders spannend war für mich der Blick hinter die Futterherstellungs-Kulissen im Rahmen des Leonardo Züchtertages. Aber auch vom Catit Playground in Hamburg und verschiedenen Messen habe ich berichtet. Dass ich meine Nase in die Organisation der Tiertafel Gelsenkirchen stecken durfte, ist mir ebenfalls sehr angenehm im Gedächtnis geblieben.

Recherche, Zeit und Hirnschmalz sind besonders in die Artikel zu Lebensmittelqualität in Tierfutter, Insekten als Proteinquelle und Ansteckungsrisiko bei Erkältung geflossen.

Zusätzlich dazu habe ich in verschiedenen Seminaren so einiges Neues auch über Katzenverhalten lernen dürfen. Die Zusammenhänge zwischen Ernährung und Verhalten, sowie Sozialisation und Verhalten sind so vielfältig, dass mein Kopf nach solchen Seminaren doch einige Tage geraucht hat ;)

Steigende Reichweite: die "Pipi-Langstrumpf-Fraktion" liest immer häufiger mit

Es ist wunderbar, dass bei steigender Reichweite auch neue Leser hinzukommen. Jeder Einzelne davon ist hier herzlich willkommen! Klar zeigt sich bei steigender Reichweite auch, dass nicht jeder Leser etwas mit meinem Geschriebenen anfangen kann. Das ist nur natürlich: alle Menschen sind verschieden. Nicht Jeder muss oder soll die gleiche Meinung wie ich teilen. Problematisch wirds jedoch bei nachweisbaren Fakten, Statistiken und Studien.

Die Zahl derer, die mit "Die Statistik ist falsch, meine eigene Katze ist anders" oder "Das kann nicht so sein, du bist gekauft" auf Rechercheartikel mit Quellenangabe antworten, wächst. Kurz: Menschen, die keine Argumente haben, nicht sachlich diskutieren oder denen einfach eine Wissensgrundlage fehlt. Das zeigt, dass sich der Blog so langsam aus einer Ecke herausschält, in der meine typischen Leser sitzen. Denn diese habe ich in der Vergangenheit oft eher als wissbegierig, offen für Neues und mit stimmigen Argumenten "bewaffnet" erlebt. Es ist also Zeit, sich stärker als bisher auch auf die Pipi Langstrumpfs der Katzenwelt vorzubereiten ;)

Authentizität: immer zwischen den Stühlen

Einen Punkt jedoch möchte ich keinesfalls verändern: die Authentizität. Hier werden weiterhin alle Affiliatelinks und Werbe-Artikel klar gekennzeichnet. Es wird weiterhin keine Mauschelei, sondern nur ehrliche Meinung geschrieben. Dass das bei so manchem Herstellern nicht gut ankommt, durfte ich in diesem Jahr wieder häufig am eigenen Leib erfahren. "Sich einen Namen machen" kann eben auch Nachteile bringen :D Die Reichweite und Erwähnung wollen Viele, aber bitte nicht die Erwähnung von möglichen Negativaspekten.

Dass es auch anders geht, durfte ich dieses Jahr ebenso erleben: ein Hersteller, der Kritik willkommen heißt und weitere Zusammenarbeit anbietet. Es ist mir in der Vergangenheit leider seltener passiert, dass detaillierte Kritik als Verbesserungsvorschlag angenommen wird. Nur Wenige würdigen, dass auch Kritikpunkte zu einem ehrlichen Produkttest dazu gehören. Denn: "0815" gibts weiterhin woanders nicht zu knapp – allerdings auch die entsprechende Reichweite und den entsprechenden Ruf – Jeder darf da gerne wählen…

Veränderungen am Blog im vergangenen Jahr

Auffallend dürfte das neue Gesicht des Blogs sein. Alles ist etwas aufgeräumter, geordneter und (hoffentlich) auch mobil etwas verbessert. Auch ein Sterne-Voting für die einzelnen Artikel wurde wieder eingebaut. So könnt ihr mit einem einfachen Klick eure Meinung zum Inhalt kundtun. Das hilft anderen Lesern und mir als Schreiberling ebenso.

Zusätzlich habe ich mich in den Bereichen "Schreiben" und "Illustrieren" ein wenig weitergebildet. Noch nicht alles ist umgesetzt – oder auf einem herzeigbaren Level ;) – aber das folgt in den kommenden Monaten Schritt für Schritt. Es gibt das Projekt "katzen-fieber.de" jetzt sieben Jahre, da ist der Umfang so groß, dass nicht alle Verbesserungen sofort in allen Bereichen umgesetzt werden können.

Bock auf noch mehr Cat-Content?
Dann melde dich jetzt zu meinem Meowsletter an. So bekommst du bequem alle unsere Neuigkeiten in dein Postfach gespült. Du entscheidest selbst, wie oft du von mir hörst und wie lange du bleibst (Datenschutzhinweise)

Ausblick auf das Blogjahr 2020

Auch in 2020 werden noch einige Arbeiten am Blog durchzuführen sein: Verbesserung und Aktualisierung alter Blogartikel stehen dabei ganz oben auf der Liste. Auch die Infoseite soll im kommenden Jahr ein neues Gesicht erhalten. Die Fertigstellung des Rohfütterungsbuch liegt mir ebenfalls am Herzen. Drei Jahre Arbeit sind bisher hineingeflossen. Ich lerne jedoch tagtäglich dazu, bin perfektionistisch und stehe mir selbst sehr gezielt im Weg ;) Das soll sich im kommenden Jahr ändern!

Für den Blog wünsche ich mir, neue Zielgruppen erschließen zu können. Wie bereits erwähnt, finden auch immer mehr Leser den Weg hierhin, die auch Anfängerinformationen gebrauchen können. Es macht also Sinn, diesen Lesern ebenfalls ein wenig mehr Inhalt zu bieten. Eine bessere Mischung aus Anfängeraufklärung und detaillierterem Wissen steht dem Blog sicher gut zu Gesicht ;)

Ebenso habe ich mir selbst versprochen, mit deutlich mehr Organisation an meine Projekte heranzugehen. Alles unter einen Hut zu bekommen ist für mich alleine nicht immer leicht. Schwieriger wirds dadurch, dass ich einfach ein Chaoskopf bin. Ein weniger mehr Planung im Hintergrund sollte das Ganze etwas verbessern ;)

Mein Dank geht raus an alle Stammleser, Freunde und Kritiker

Wie zum Abschluss jedes Jahres wird mir auch dieses Mal wieder bewusst, wie viel ich den Leuten um uns herum zu verdanken habe. Da gibt es Menschen, mit denen ich über die Jahre einen guten Email-Kontakt aufgebaut habe: sie sind mir richtig ans Herz gewachsen. Auch diejenigen, die Rechtschreibfehler anmerken und mir Verbesserungsvorschläge unterbreiten sind Gold wert.

Stammleser schicken regelmäßige Fragen, liebe Grüße oder erzählen Geschichten aus ihrem Alltag. Auch konstruktive Kritik ist immer wieder gern gesehen: wie Jeder von uns lerne ich tagtäglich dazu. Missverständliche, unklare Formulierungen oder Gedankensprünge werden mir oft erst bewusst, wenn ich darauf angesprochen werde: Betriebsblindheit und so ;)

Euch allen möchte ich zum Abschluss des Jahres "Danke!" sagen! Ihr wisst, wen ich im Einzelnen meine, fühlt euch ruhig angesprochen ;) Pläuschchen mit euch sind immer wieder erfrischend und bringen mich weiter ;)

Blogpause bis Mitte Januar

Ab Mitte Januar wird es wieder neue Artikel von uns geben. Denn wir gehen über die nächsten Tage in unsere wohlverdiente Winterpause. Ich hoffe, ihr bleibt uns erhalten und wir lesen uns auch in 2020 wieder.

Einen guten Rutsch und ein glückliches, gesundes Jahr 2020 wünschen euch
Miriam mit Janis und Lara :*

zuletzt überarbeitet: 16.Januar. 2020
Aufrufe insgesamt: 7273


Über Miriam

Miriam hält Katze Janis auf dem Arm

Mein Name ist Miriam. Vor 19 Jahren zog die erste Katze bei mir ein. Dabei habe ich viele Anfängerfehler gemacht und aus ihnen gelernt. Also beschloss ich, mich durch Fachlektüre und -vorträge weiterzubilden. Das Ergebnis davon kannst du unter Anderem hier im Blog nachlesen.


Hier findest du uns auch noch: Info-SeiteFacebookYouTube

Meowsletter

Du möchtest bequem über Neuigkeiten von uns benachrichtigt werden? Dann abonniere unseren Meowsletter (Datenschutzhinweise).

Eine Antwort zu “Tschüss 2019: Was war und was kommt?”

  1. Ursel sagt:

    Liebe Miriam,

    D I R gebührt Dank für dein Engagement mit diesem Blog!
    Man spürt, mit wieviel Herzblut du dich einsetzt, kätzisches Verhalten und die Bedürfnisse unserer Lieblinge uns zu vermitteln. Ich freue mich immer, von dir zu lesen und habe hier schon sooo viel gelernt.

    Unbegreiflich finde ich die Nörgler, die ihren disqualifizierenden Senf dazu geben müssen. Aber das sieht man ja überall in den “sozialen” Medien, wo man schön anonym ablästern kann. “Pipi-Langstrumpf-Fraktion” finde ich sehr milde ausgedrückt, für mich sind es A….löcher. Ich frage mich immer, woher die ihr Selbstbewußtsein nehmen – hohl in der Birne, aber große Schnauze. Aber wenn sie den Mund zu halten, implodiert womöglich das Vakuum in ihrem Kopf.

    Hach, das musste ich heute an Silvester 2019 mal loswerden, ich lass ja anderweitig keine Knaller ab.
    Guten Rutsch und alles, alles Gute für’s Neue wünscht
    Ursel

Was sagst du dazu?

Bitte lies vor dem Schreiben unsere FAQ. Du kannst hier vollkommen anonym kommentieren - allein die Angabe eines Kommentartextes ist nötig. Kommentare werden vor ihrer Freischaltung durch mich geprüft. Dies kann manchmal etwas dauern. Bitte beachte die Datenschutzhinweise.