14.Juli 2017 18:00 Uhr Futter & Snacks 0

Tierfreund Nassfutter

Tierfeund Nassfutter

Lesezeit ca.: 5 Min., 40 Sek.

Vor einigen Jahren hatte ich meine Futterlisten mit Vor- und Nachteilen von hunderten Futtermarken auf die Info-Seite gestellt. Kurz danach tauchten die ersten Grafiken auf, die Futtermarken in "Ampelmanier" in "grün", "gelb" und "rot" einteilten. Passend zum bequemen Teilen, Klickzahlen generieren und abgucken-und-nicht-mehr-nachdenken. Solche Listen schwirren auch heute noch herum – teilweise in veralteten Versionen. Auch ich wurde hundertfach gebeten, solche Grafiken zu erstellen, damit man sich mühsames selbst-anlesen und informieren sparen kann. Ich habe mich immer geweigert. Unter Anderem aus dem Grund, warum ich euch heute dieses Futter vorstelle: solche Grafiken sind statisch. Die Zusammensetzungen und Deklarationen ändern sich aber ständig – ein Grund, warum ich die Arbeit an meinen Futterlisten letztlich aufgegeben habe.

Selbst, wenn man Futterlistengrafiken immer wieder aktualisiert, schwirren veraltete Versionen immer noch durchs Internet. Die Leute verdummen davon, gucken ab und merken selbst nicht, wenn sich Deklaration oder Zusammensetzung zum Nachteil verändern. Denn die vornehmliche Zielgruppe solcher Grafiken sind Menschen, die möglichst wenig selbst denken wollen. Dieses Futter hier hatte vor einigen Jahren noch eine klare Deklaration und einigermaßen gute Zusammensetzung, weswegen es auch auch heute oft in den Futtergrafiken noch als "gutes" Futter geführt wird.

Verpackung, Inhalt, Hersteller und Preis

Dieses Alleinfuttermittel wird für die "Deutsche Raiffeisen-Warenzentrale GmbH" hergestellt. Es ist nur in 400g Dosen zu einem Preis von 1,09€ erhältlich.

Zusammensetzung der Sorte "mit Lamm & Wild"

  • Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (30% Rind, 20% Lamm, 20% Wild)
  • Mineralstoffe

Zusammensetzung der Sorte "Lachs & Forelle"

  • Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (60% Rind)
  • Fisch und Fischnnebenerzeugnisse (5% Lachs, 5% Forelle)
  • Mineralstoffe

Zusammensetzung der Sorte "Kalb & Pute"

  • Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (50% Kalb, 20% Pute)
  • Mineralstoffe

Zusammensetzung der Sorte "Rind & Kaninchen"

  • Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (50% Rind, 20% Kaninchen)
  • Mineralstoffe

analytische Bestandteile

Lamm &
Wild
Lachs &
Forelle
Kalb &
Pute
Rind &
Kaninchen
Protein 13% 12% 12% 13%
Fett 6,5% 6,5% 6% 6,5%
Rohasche 1,8% 1,7% 2% 1,8%
Rohfaser 0,4% 0,3% 0,4% 0,5%
Kalzium 0,3% 0,3% 0,4% 0,3%
Phosphor 0,25% 0,25% 0,3% 0,25%
Feuchtigkeit 78% 78% 78% 78%

Zusatzstoffe je Kg

  • 200 IE Vitamin D3
  • 30mg Vitamin E (3a700)
  • 1500mg Taurin
  • 15mg Zink (als Zinksulfat, Monohydrat)
  • 3mg Mangan (als Mangan-2-sulfat, Monohydrat)
  • 0,75mg Jod (als Calciumjodat, wasserfrei)
  • 30µg Selen (als Natriumselenit)
  • 1000mg Cassia Gum

Fütterungsempfehlung

  • 1 – 2,5kg Körpergewicht: 80-200g Futter
  • 2,5 – 5kg Körpergewicht: 200-400g Futter
  • 5 – 7,5kg Körpergewicht: 400-600g Futter

Ebenfalls zu lesen ist, dass die Tagesration auf mehrere Mahlzeiten aufgeteilt werden sollte: erwachsene Katzen bekommen mindestens 2-3 mal am Tag Futter, Kitten öfter. Es ist notiert, dass Katzen viel Flüssigkeit bräuchten, es sollte also immer frisches Wasser zur Verfügung stehen. Die Fütterungsmenge hängt laut Aufdruck von Alter, Aktivität und Körperbau, sowie Energiedichte des Futters ab. Die abgedruckten Empfehlungen seien daher nur eine Richtlinie. Angebrochene Dosen seien im Kühlschrank aufzubewahren, das Futter zimmerwarm zu verfüttern. Die Reste sollten nicht zu lange offen stehen gelassen werden, da Katzen solches Futter meist nicht mehr annehmen. Weiterhin ist zu lesen, dass Näpfe und Fressnäpfe immer sauber sein sollten.

Optik, Geruch und Konsistenz




Alle Sorten bestehen aus feinem Pate mit ein wenig Gelee daran. Es sind keine Stücke von Innereien oder Sonstigem auszumachen, nur ein paar vereinzelte Fettstippen konnte ich erkennen. Das Fett hat sich bei unseren Dosen als gelblich-weiße Schicht am Boden abgesetzt. Das Futter riecht nur dezent. Die Farbe des Fleischs dreier unserer Dosen war grau, nur das Futter aus einer Dose war fleischfarben-bräunlich ("Kalb & Pute"). Ähnlich sah es mit der Konsistenz aus: die ersten drei Dosen waren eher trocken, die vierte schön saftig.


Was ist an diesem Futter meiner Meinung nach gut?

Gut finde ich die sehr ausführlichen Fütterungshinweise, ebenso wie den hohen Feuchtigkeitsgehalt. Das Futter kommt ohne Getreide, Eiweißextrakte, Ballaststoffe und Einfachzucker aus. Pflanzliche Nebenerzeugnisse werden ebenfalls nicht verwendet. Ich als Verbraucher weiss, welche Tierart zu welchen Mengen in Futter ist. Protein-, Fett- und Rohfasergehalt liegen ebenfalls in einem für mich guten Rahmen. Das Kalzium/Phosphor-Verhältnis von 1,2-1,3:1 finde ich angemessen, ebenso wie den Kohlehydrat- bzw. Nfe-Gehalt von 0,9-7,3% in der Trockensubstanz. Geht man von den offiziellen Empfehlungen der FEDIAF und AAFCO aus, werden durch die Nährstoffzusätze fast alle Mindestbedarfe der Katze abgedeckt.

Was ist an diesem Futter meiner Meinung nach weniger gut?

Obwohl in der Fischdose Fisch enthalten ist, wird auch hier Vitamin D3 zugesetzt. Insgesamt übersteigt allein der Zusatz von Vitamin D3 – als fettlösliches Vitamin – bei allen vier Sorten drei- bis viermal die offiziellen Bedarfszahlen. Da dieses Vitamin überdosiert werden kann, ist das für mich natürlich nicht prickelnd. Apropos "Fischsorte": eine Dose, die zu 60% aus Rind und nur zu 10% aus Fisch besteht, mit dem Titel "Lachs & Forelle" zu verkaufen ist zwar gesetzlich erlaubt, aber meiner Meinung nach irgendwie verbraucherunfreundlich. Die meisten Nährstoffzusätze übersteigen mehrfach die offiziellen Mindestbedarfe – außer der Zusatz von Zink: es werden – umgerechnet auf die Trockensubstanz – 68mg Zinksulfat eingesetzt. Die offizielle Mindestempfehlung von FEDIAF und AAFCO liegt bei 75mg Zink in der Trockensubstanz. Wie hoch die Bioverfügbarkeit von Zinksulfat liegt und ob Zink auch noch durch andere Inhaltsstoffe in die Katze kommt, kann man bei dieser dürftigen Deklaration kaum sagen. Auch der Zusatz von 6800mg Taurin in der Trockensubstanz begeistert mich nicht wirklich: damit liegt allein er knapp dreimal über den Mindestempfehlungen von 2000-2500mg in der Trockensubstanz.

Den Rohaschegehalt finde ich etwas hoch. Leider ist die Deklaration der Inhaltsstoffe derart nichtssagend, dass man sich als Verbraucher keinerlei Bild über die Zusammensetzung machen kann. Dementsprechend kann man hier auch nicht über die Qualität streiten oder sich freuen. Ich persönlich empfand die Farbe von drei Sorten als wirklich unappetitlich. Das Ganze sah recht kränklich blass-grau aus. So etwas hab ich bei den tausenden Dosen, Beuteln und Schälchen, die ich im Laufe meiner Dosenöffner-Karriere geöffnet habe, noch nie gesehen. Merkwürdig ist auch, dass die vierte Dose normal aussah. Ich vermute, dass hier versehentlich etwas mit dem Bindemittel schief gelaufen ist.

Unsere Erfahrungen mit diesem Futter

Beide Mädels haben das Futter gefressen – wenn auch etwas zurückhaltend. Das ist aber vielleicht auch auf meine Reaktion auf die "Fleischfarbe" zurückzuführen, die Viecher lassen sich ja doch durch unser Verhalten beeinflussen. Es gab keine Verdauungsbeschwerden, kein Erbrechen und keinen Durchfall – lediglich etwas weicheren Kot. Ich fand es sehr schade, dass der Bodensatz komplett aus Fett bestand, das man auch nicht vollständig herauskratzen konnte. So war die letzte Mahlzeit aus der Dose immer extrem fettig und die Mahlzeiten davor eher mager. Eine bessere Durchmischung wäre schöner gewesen.

Fazit für mich

Ich persönlich kann mich nicht dazu durchringen, dieses Futter als "gut" zu bezeichnen. Man weiss einfach nicht, was drin ist. Ich werde es nicht mehr kaufen.

888 vor einer Woche

Drucker Icon

Vielen Dank für das Ausdrucken dieser Seite. Weiterführende Infos zum Thema, aber auch viele andere interessante und wichtige Themen findest du auf www.Katzen-fieber.de. Bitte beachte, dass auch die Bilder, Texte und Grafiken dieser Druckversion dem Urheberrecht unterliegen. Jegliche Weiterveröffentlichung ist untersagt. Das Zitieren der Texte ist nur mit Erlaubnis und Link zur Quelle erlaubt.

Schreib mir, was du darüber denkst







* Pflichtangaben
** deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

352 Artikel • 2.053 Kommentare • 182 Pingbacks

Archiv

Trage dich in unseren Newsletter ein