20.März 2017 18:44 Uhr aus unserem Alltag 7

Hornhautsequester bei Katze Janis – Tag 4-6: „Wenn sie gesund ist, wiegt sie 3Kilo mehr“

Katze Janis im Leckerchenschrank

Lesezeit ca.: 1 minute, 57 Sek.

Wie schon Freitag geschrieben, ist Frau Flusengesicht nach ihrer Augen-Op wieder beschwingt unterwegs. Freitag hat sie recht viel geschlafen und sich geschont – logisch nach der OP. Am Samstag ging die Aktivitätskurve wieder steil bergauf. Sie spielt, hüpft, frisst und kaspert, als wäre nichts gewesen. Seit Samstag ist das Auge sichtlich abgeschwollen und öffnet sich langsam auch wieder. Man kann die Nickhaut gut sehen. Natürlich sind noch Rötungen vorhanden, aber die verflüchtigen sich auch zusehens. Die Salben-, Tropfen- und auch die Schmerzmitteleingabe gestalten sich glücklicherweise sehr einfach: für Leckerchen tut Janis schließlich fast alles ;) Da ist dann auch 3 Sekunden still halten fünfmal am Tag gar nicht mehr so uninteressant. Teilweise erinnert sie mich daran, dass es doch jetzt wieder "Medi-Zeit" ist: katz muss ja nehmen, was sie kriegen kann ;)

Insgesamt freut sie sich sehr über das Plus an "Zuwendung", das sie jetzt bekommt. Es wird nicht nur gespielt und geschmust wie im normalen Alltag, es gibt auch zusätzliche Streichler und Kuschler während der Medikamentengabe. Dazu noch jede Menge Leckerchen und Futter so viel wie geht. Das scheint ihr Paradies zu sein :D Insgesamt muss ich ehrlich sagen, bin ich positiv überrascht und erleichtert, wie gut sie die OP und alles drumherum wegsteckt. Sie zeigt keinerlei Verhaltensänderungen oder Anzeichen von Unwohlsein. Sie ist rotzig frech wie eh und je, hat nur Unsinn im Kopf und ärgert die beiden anderen Stubentiger. Das eingeschränkte Auge interessiert sie nicht, der Kragen ist immer noch doof, aber sonst ist alles beim Alten. Wenn ich sie tagsüber in verstärkter Beobachtung behalten kann, nehme ich den Kragen ab. Zum Schlafen muss sie ihn weiterhin tragen, denn logischerweise kann ich sie dann nicht beobachten ;)

Heute war Nachsorgetermin bei unserem Haustierarzt. Er war zufrieden und sagte, alles sei sehr gut verheilt. Jetzt steht uns Donnerstag "nur" noch der Kontrolltermin beim Augenspezialisten bevor. Da dann auch wieder unter dem Augenmikroskop genauer hingeschaut wird, muss Janis dazu wieder in Narkose. Ich hoffe, dass die Heilung bis dahin wirklich gut voranschreitet und auch der Augenspezialist zufrieden mit Janis Auge ist. Und wenn alles verheilt ist, muss Janis wohl zur Kontrolle auf die Waage :D

Weiter gehts hier: "Hornhautsequester bei Katze Janis – Tag 7-13: gute Nachrichten und neue Kosenamen"

1188 vor einem Monat

Drucker Icon

Vielen Dank für das Ausdrucken dieser Seite. Weiterführende Infos zum Thema, aber auch viele andere interessante und wichtige Themen findest du auf www.Katzen-fieber.de. Bitte beachte, dass auch die Bilder, Texte und Grafiken dieser Druckversion dem Urheberrecht unterliegen. Jegliche Weiterveröffentlichung ist untersagt. Das Zitieren der Texte ist nur mit Erlaubnis und Link zur Quelle erlaubt.

bisher wurden 7 Kommentare zum Artikel geschrieben:

  1. hallo ihr vier,
    freut mich zu hören das wieder alles wird.und das frau flusengesicht
    in bester laune ist.

    aber ich hätte da mal eine frage?
    ich probier grade yarrah nassfutter aus.weil meine grosse von klein auf mit felix und cachet select gefüttert wurde.und ich möchte für sie besseres futter.jetzt hab ich aber beim durchlesen der zutaten festgestellt ,das in den 400g dosen getreide vorhanden ist.in den kleinen schälchen nicht.muss ich das verstehen?!

    eigentlich eine sauerei!

    mit freundlichen grüssen
    veronika
    emmi
    quenta

    • Huhu Veronika!
      Danke für deine lieben Worte! Ja, es scheint wohl so zu sein, dass die Dosen Getreide enthalten, die Schälchen aber nicht. Keine Ahnung, wieso ;)

  2. Das klingt doch alles sehr gut. Janis du bist eine coole Socke!
    Lg Anja mit Emma und Krümel

  3. Liebe Miriam,

    dass du den Fleck in Janis‘ Auge überhaupt entdeckt hattest!

    Mein Kater Mucki war ja letztes Jahr im November auch in der Tierklinik am Kaiserberg am Auge wg. einer Hornhautverletzung operiert worden, daher kann ich gut nachempfinden, wie es dir geht.

    Ich hatte hier im katzen-fieber schon darüber berichtet als Kommentar zu deiner Besprechung zum ProCollar. Es waren 3 Wochen Stubenarrest für den Freigänger auch mit 5 x täglich Augentropfen und -salbe, und Schmerzmittel – eine harte Zeit. Wenn unsere beiden anderen raus durften, wollte Mucki natürlich mit.

    Damit ich Mucki besser unter Kontrolle hatte, habe ich 1 Woche lang mit ihm im Gästezimmer genächtigt und ihm tagsüber den Plastikkragen abgenommen. Wann immer es ging und ich ihn im Auge behalten konnte, durfte er ohne Kragen sein. Da er sich mit Kragen nicht putzen konnte, habe ich ihn viel gebürstet und geknuddelt. Und stell dir vor, seitdem fordert er täglich vehement seine Knuddeleinheiten ein!!! Dabei ließ er sich vor der OP gar nicht so gerne anfassen, geschweige denn richtig Bauchi kraulen. Dieses enge Beieinandersein die eine Woche im Gästezimmer haben ihn zu einem Schmusekater mutieren lassen! Wer hätte das gedacht – ich hatte eher damit gerechnet, dass er sauer auf mich ist wg. der ewigen Salberei und Tropferei und Kragen-an-und-ab.

    Bestimmt wird mit Janis auch wieder alles gut, die Duisburger Klinik hat ja einen hervorragenden Ruf! Aber mir geht es auch so, man würde sich lieber selber operieren lassen als einen seiner Lieblinge.

    Alles, alles Gute für dich und deine Süßen und besonders für Janis gute Besserung!
    Ursel

    • Huhu Ursel!
      Danke für deinen Kommentar. Ja, du hast recht und genau das habe ich auch gesagt: Lieber liege ich auf dem OP-Tisch als eine meiner Katzen ;) Ich muss sagen, es war eher Zufall, dass ich den Fleck entdeckt habe. Ich glaube, jede Katzenmama/jeder Katzenpapa kennt das: du bist nie allein, nirgendwo :D Janis ist mir beim nächtlichen Besuch ins Badezimmer hinterher und schaute mich von unten an. Da war der Winkel scheinbar besonders günstig und ich habs entdeckt. Zum Glück so früh!
      Ich hab es schon oft erlebt, dass solche Situationen dann ganz besonders zusammenschweißen. Und ich bin wirklich froh, dass es jetzt auch bei Janis so ist. Wie gehts Muckis Auge jetzt? Wie oft wurde kontrolliert bzw. operiert? Ich habe dazu von verschiedenen Ärzten leider verschiedene Aussagen erhalten und würd gern einfach mal wissen, wie das bei euch war…

      Liebe Grüße
      Miriam

  4. Iuhui, die kleine Maus hat fast geschafft. Sie ist wirklich sooo süss.
    Weiterhin alles gute und ein grossen Kuss auf ihr näschen.

    • Jetzt grad ist sie wieder in der Klinik, Paola. Die Kontroll-OP steht an. Aber sobald ich sie wieder habe, gibts dein Küsschen auf die Nase ;)

Schreib mir, was du darüber denkst







* Pflichtangaben
** deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

331 Artikel • 1.936 Kommentare • 172 Pingbacks

Archiv

Trage dich in unseren Newsletter ein