Veröffentlicht: 24.Juni 2016 um 18:00 Uhr - vor 8 Monaten aktualisiert

2438 Aufrufe, 1 Kommentar, Kategorie: Futter & Snacks, Markierungen: , ,
Hinweis: Dieses Futter wurde mir vom Hersteller kostenlos zum Testen überlassen.

Catz Finefood Mousse

Catz Finefood Mousse

Wie bereits berichtet, habe ich Anfang Mai die "Hund & Katz" Messe in Dortmund besucht und auch den Messestand von Catz Finefood angesteuert. Dort wurden mir ein paar neue Produkte ans Herz gelegt, die neuen "Meatz"-Snacks hatte ich euch schon vorgestellt. Nicht ganz so neu, aber dennoch auch kein "alter Hut" ist das erste Ergänzungsfutter von Catz Finefood: das "Mousse"-Sortiment. Auch davon durfte ich 4 Döschen zum Testen mitnehmen. Heute möchte ich euch von unseren Erfahrungen damit schreiben.

Verpackung, Inhalt, Hersteller und Preis

Catz Finefood Moussein der Verpackung

Mousse-Sorten im Plastikdöschen

Dieses Ergänzungsfuttermittel wird in Spanien von/für die Firma "Pets Nature GmbH" herstellt. Es ist derzeit in vier Geschmacksrichtungen erhältlich (im Artikelfoto von links nach rechts): "No 203 – Huhn mit Lamm" ( lilafarbene Verpackung), "No 205 – Huhn mit Rind" ( grüne Verpackung), "No 207 – Weissfisch mit Huhn, Thunfisch und Shrimps" ( gelb/orange Verpackung) und "No 209 – Weissfisch mit Huhn, Thunfisch und Sardine" ( beige/braune Verpackung).

Die einzelnen weissen Plastikdöschen enthalten jeweils 100g Futter und werden mit einem Aludeckelchen verschweißt. Das Futter kostet derzeit etwa 1,39€ pro 100g. Um die Döschen sind Banderolen aus Pappe gewickelt, auf welchen alle wichtigen Daten aufgedruckt sind: die Außenseite enthält Informationen auf Englisch und Deutsch. Auf der Innenseite der Pappbanderolen sind die jeweiligen Infos in Französisch und Italienisch zu finden.

Zusammensetzung der Sorte "No 203 – Huhn mit Lamm"

Catz Finefood Mousse Huhn und Lamm im Napf

Huhn mit Lamm im Napf

  • 46% Huhn
  • 42% Kochbrühe
  • 6% Sonnenblumenöl
  • 4% Lamm
  • 2% Mineralstoffe

Zusammensetzung der Sorte "No 205 – Huhn mit Rind"

  • 46% Huhn
  • 42% Kochbrühe
  • 6% Sonnenblumenöl
  • 4% Rind
  • 2% Mineralstoffe

Zusammensetzung der Sorte "No 207 – Weissfisch mit Huhn, Thunfisch und Shrimps"

Catz Finefood Mousse Weissfisch mit Huhn und Shrimps

Weissfisch mit Huhn, Thunfisch und Shrimps im Napf

  • 45% Kochbrühe
  • 26% Weissfisch
  • 13% Huhn
  • 6% Sonnenblumenöl
  • 4% Thunfisch
  • 4% Shrimps
  • 2% Mineralstoffe

Zusammensetzung der Sorte "No 209 – Weissfisch mit Huhn, Thunfisch und Sardine"

Catz Finefood Mousse Weissfisch mit Huhn und Sardine

Weissfisch mit Huhn, Thunfisch und Sardine im Napf

  • 45% Kochbrühe
  • 26% Weissfisch
  • 13% Huhn
  • 6% Sonnenblumenöl
  • 4% Thunfisch
  • 4% Sardinen
  • 2% Mineralstoffe

analytische Bestandteile

Huhn &
Lamm
Huhn &
Rind
Weissfisch…
und Shrimps
Weissfisch…
und Sardine
Protein 9,2% 9,4% 8,2% 8,7%
Fett 12% 11,2% 6,9% 6,8%
Rohasche 3% 3,1% 2,7% 2,9%
Rohfaser 0,2% 0,2% 0,2% 0,2%
Feuchtigkeit 75% 75% 80% 80%

Fütterungsempfehlung

  • 1 – 3kg Körpergewicht: 100g Futter (= 1 Döschen)
  • über 3kg Körpergewicht: 100-200g Futter (=1-2 Döschen)

Der Aufdruck der Pappbanderole besagt ebenfalls, dass frisches Wasser immer bereit stehen sollte und die Fütterungsempfehlung nur ein grober Richtwert sei. Die tatsächlich benötigte Futtermenge sei abhängig von Alter, Aktivität und Größe der jeweiligen Katze.

Optik, Geruch und Konsistenz

Catz Finefood Mousse Weissfisch mit Huhn und Sardine

Weissfisch mit Huhn, Thunfisch und Sardine klein geteilt im Napf

Man kann das Futter direkt aus dem Plastikdöschen in den Napf stürzen – ähnlich wie Kuchen oder Pudding aus der Form ;) . Durch die besondere Konsistenz und der in der Dose enthaltenen Brühe fluscht es einfach heraus, hinterlässt keine Reste im Döschen und behält seine Form.

Apropos "Pudding": das Futter lässt sich nicht nur stürzen wie Pudding, es hat auch eine ähnliche Konsistenz. Äußerlich geleeartig (Wackelpudding lässt grüßen ;) ) und Innen saftig, luftig locker. Den Geruch des Futters empfand ich als dezent bis nicht-wahrnehmbar. Die Fischsorten waren nach meiner Nase die beiden Einzigen, die ein wenig gerochen haben. Das Futter ist – je nach Zusammensetzung – hell lachsfarben* (Sorte mit Shrimps) bis hell fleischfarben.

* Tatsächlich zählt der Lachs nicht zu den Weissfischarten, es ist also keiner im Futter enthalten. Jedoch beschreibt diese Farbnuance die Farbe des Futters wohl am besten.

Was ist an diesem Futter meiner Meinung nach gut?

Wie üblich für Nassfutter enthält auch dieses Ergänzungsfuttermittel eine Menge Feuchtigkeit. Zudem kommt es ohne pflanzliche Beimischungen, ohne Getreide, Eiweißextrakte oder Einfachzucker aus. Als Verbraucher erkenne ich genau, welche Fleisch- und Fischsorten verarbeitet wurden. Die analytischen Werte für Rohprotein, -fett und -faser liegen in einem für mich guten Rahmen. Es gibt zwei Sorten, die einen hohen Fettgehalt und zwei Sorten, die einen niedrigeren Fettgehalt haben: da ist für jede Katze was dabei. Der Anteil an Kohlehydraten (bzw. Nfe) in der Trockensubstanz liegt mit 2,4-10% größtenteils in dem von mir präferierten Rahmen.

Was ist an diesem Futter meiner Meinung nach weniger gut?

Ich bin wahrlich kein Fan von Sonnenblumenöl: meiner Meinung nach hat es – ebenso wie andere pflanzliche Öle – rein gar nichts im Katzenfutter zu suchen. Dass hier gleich 6% davon verwendet werden, trübt meine Meinung doch sehr. Auch die Werte für Rohasche sind für mein Empfinden etwas zu hoch. Dass ich keine näheren Infos zu eventuell verwendeten Nebenerzeugnissen und auch keine zu den zugesetzten Mineralstoffen habe, ist für mich ebenfalls ein Negativpunkt. Alle Sorten enthalten Huhn, hier gibt es derzeit noch keine alternativen Sorten – das ist wirklich sehr schade, denn nicht wenige Katzen sind dagegen allergisch und fallen somit als Zielgruppe aus.

Unsere Erfahrungen mit diesem Futter

Catz Finefood Mousse Huhn und Lamm im Napf

Catz Finefood Mousse Huhn und Lamm klein geteilt im Napf

Alle drei Katzen waren regelrecht "scharf" auf dieses Futter. Da Tiffy jedoch allergisch gegen Huhn ist, war es schwierig, sie davon fern zu halten ;) Muffin und Janis haben das Futter sehr gern gefressen und hatten auch keinerlei Verdauungsbeschwerden. Ich für meinen Teil fand vor allem die ungewöhnliche Konsistenz des Futters interessant und klasse, dass das Futter einfach so aus dem Döschen flutscht: kein Rumkratzen, keine Reste wegwerfen.

Nachgefragt: was sagt der Hersteller?

Wie bereits im Testbericht zu den "Meatz-Snacks" erwähnt, habe ich mich ein wenig mit der Pets Nature-Mitarbeiterin Julia unterhalten und sie gab mir einige interessante Infos zum Futter. Einerseits erklärte mir Julia, dass die Produktion der Mousse-Sorten auch in anderen Geschmacksrichtungen (ohne Huhn) geplant sei. Andererseits erfuhr ich, dass das Futter vor allem wegen dem fehlenden Taurinzusatz als "Ergänzungsfuttermittel" eingestuft sei: Leider sei die fluffige, mousseartige Konsistenz nicht zu erreichen, wenn Taurin zugesetzt würde. Das Futter fiele bei der Produktion einfach ein. Aus dem Grund ist das Futter kein Alleinfuttermittel, obwohl wir auf der Verpackung lesen können, dass Mineralstoffe zugesetzt sind.



Fazit für mich:
Ich denke insgesamt, dass dieses Futter zu den Besseren der Ergänzungsfuttermitteln gehört, auch, wenn es mich nicht gänzlich überzeugen kann. Für ab und zu zwischendurch ist es sicherlich oki – als Ergänzungsfuttermittel sollte es ohnehin nicht öfter gegeben werden.

Hinweis: Dieses Futter wurde mir vom Hersteller kostenlos zum Testen überlassen.

Drucker Icon

Vielen Dank für das Ausdrucken dieser Seite. Weiterführende Infos zum Thema, aber auch viele andere interessante und wichtige Themen findest du auf www.Katzen-fieber.de. Bitte beachte, dass auch die Bilder, Texte und Grafiken dieser Druckversion dem Urheberrecht unterliegen. Jegliche Weiterveröffentlichung ist untersagt. Das Zitieren der Texte ist nur mit Erlaubnis und Link zur Quelle erlaubt.

1 Kommentar - Hinterlasse eine Kratzmarkierung!

  1. Hallo Miriam, Dankeschön für Deine tollen Tests und für die Beschreibung der Konsistenz der einzelnen Futtersorten. Ich muß nämlich ständig wechseln,weil ich zwei Mäkelkatzen habe.Katerchen Clooney hat zudem auch noch diverse Unverträglichkeiten. Catz finefood Mousse wurde von ihm völlig verschmäht.Mein Evchen hat etwas davon gefressen und hatte danach einen fürchterlichen Durst. Sie wollte es wohl wieder loswerden, was dann auch geklappt hat?
    LG Rita

Hinterlasse eine Kratzmarkierung!




* Pflichtangaben
** deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

303 Artikel • 1.677 Kommentare • 157 Pingbacks

Newsletter

Newsletter Icon