26.Februar 2016 18:00 Uhr Spielzeug 0

Wurfspielzeuge „dart“ und „snitch“ von purrmania

Wurfspielzeuge dart und snitch von purrmania

Lesezeit ca.: 3 Min., 27 Sek.

Es gibt nicht wenige Katzen, die gerne apportieren. Spielzeug, dass katz tragen und fangen kann, das sie herumpföteln und -schießen kann, ist in vielen Haushalten beliebt. Für den Halter ist es ideal, wenn das Spielzeug auch gut in der Hand liegt und sich gezielt werfen lässt. Zwei solcher Spielzeuge, die all diese Eigenschaften in sich vereinen, haben wir in den letzten Monaten getestet. Heute möchte ich euch ein wenig mehr zu den Wurfspielzeugen "dart" und "snitch" von purrmania erzählen.

Material, Farben, Maße und Preis

Spitze des "dart" Wurfpuschels

Spitze des "dart" Wurfpuschels

Beide Wurfspielzeuge bestehen aus einem Bund von Straußenfedern, die an einem Ende mit einem kleinen Gewicht verbunden sind. So lassen sie sich gezielt werfen und bieten "handfeste Angriffsfläche" für die spielende Katze.

Wurfpuschel "dart" kostet 13,50€ und ist insgesamt etwa 21cm lang, wovon allein ca. 4cm auf die genähte Baumwollstoff-Spitze entfällt. Die buschigen Straußenfedern sind unterschiedlich lang: ca. 15-17cm. Sie sind einzeln verknüpft, verklebt und werden anschließend in eine Stoffspitze eingenäht. "dart" ist in zwei verschiedenen Farbvarianten erhältlich: die Version "natural" besteht ausschließlich aus beige/braunen Straußenfedern (ihre natürliche Farbe) und anthrazit-farbener Stoffspitze. Die Version "siamstyle" hat zusätzlich noch eine gefärbte Feder und eine Spitze aus gestreiftem Stoff.

"snitch" ist bereits für 6,90€ zu haben und insgesamt kleiner und "zierlicher" als "dart". Der Federbund aus ungefärbten kleinen Straußenfedern ist mit einem kleinen Korkball (Durchmesser 3cm) verklebt. Hier sind gleich drei verschiedene Varianten erhältlich: mit hellen Federn, mit dunklen Federn und mit einer Mischung aus hellen und dunklen Federn. Die einzelnen Federn sind dabei etwa 7-11cm lang und sehr fluffig.

Meine Meinung zu den Wurfspielzeugen

Was die Sicherheit und Qualität der beiden Produkte angeht, fällt meine Meinung ebenso wie zu den anderen purrmania-Produkten aus: gewohnt gute Qualität und Verarbeitung, keine Sicherheitsschwachstellen. Die Federn sind "katzenfest" an den Gewichten befestigt und ließen sich auch durch Ziehen und Ruckeln durch mich und meine Katzen nicht lösen. Für mich persönlich ist auch wichtig, dass beide Spielzeuge leicht sind: beim Spielen und Werfen kann man nie ausschließen, dass die Katze nicht doch einmal ein Spielzeug an den Kopf bekommt. Ich habe bereits ähnliche Spielzeuge bei anderen Anbietern gesehen, die am Ende eine schwere Holzkugel hatten: "Aua Kopf" und für mein Empfinden viel zu gefährlich.

Wie immer sind die verwendeten Materialien durchweg auch katzenfreundlich und es wird – wie üblich – weitestgehend auf Künstliches und "Chemiekram" verzichtet. Beide Spielzeuge liegen gut in der Hand, lassen sich toll werfen und erreichen beim Herumpföteln genug Geschwindigkeit, damit sie für die Katze spannend bleiben. Mein persönlicher Favorit ist "dart": er fasst sich angenehm an und beschreibt eine gleichmäßige, bogenförmige Flugbahn. "snitch" ist mir persönlich zu feingliedrig, außerdem hab ich Grobmotorikerin ein großes Problem, mit ihm auch die Stelle zu treffen, an die ich werfen will – Für die Katzen ist das allerdings oft interessant :D

Unsere Erfahrungen mit den Wurfspielzeugen

Nicht nur bei mir ist "dart" deutlich beliebter als "snitch", auch meine Katzen scheinen das so zu sehen. Wenn der Wurfpuschel nicht gerade wieder im Nirwana verschwunden ist, hat einer der Drei eigentlich immer seine Pfoten an dem Teil. Er wird herumgetragen, über den Boden gefegt oder durch die Gegend geschoben. "snitch" wird leider weniger bis gar nicht beachtet: wenn ich ihn werfe, wird er ein paar Mal durch die Gegend geschossen und scheint dann uninteressant. Getragen wird er bei uns gar nicht.



Fazit für mich:
Beide Produkte sind qualitativ gut, katzenfreundlich gestaltet und katzensicher. "dart" eignet sich vor allem zum Apportieren und herumpföteln, "snitch" vor allem zum Herumschießen. Katzen, die das mögen, sind mit diesen Spielzeugen gut bedient und auch der Halter hat Spaß an Qualität und Langlebigkeit.

2113 vor über einem Jahr

Drucker Icon

Vielen Dank für das Ausdrucken dieser Seite. Weiterführende Infos zum Thema, aber auch viele andere interessante und wichtige Themen findest du auf www.Katzen-fieber.de. Bitte beachte, dass auch die Bilder, Texte und Grafiken dieser Druckversion dem Urheberrecht unterliegen. Jegliche Weiterveröffentlichung ist untersagt. Das Zitieren der Texte ist nur mit Erlaubnis und Link zur Quelle erlaubt.

Schreib mir, was du darüber denkst







* Pflichtangaben
** deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

352 Artikel • 2.053 Kommentare • 182 Pingbacks

Archiv

Trage dich in unseren Newsletter ein