29.Mai 2015 18:00 Uhr Futter & Snacks 4

Nassfutter „wildes Land“

Nassfutter der Marke "wildes Land"

Lesezeit ca.: 4 Min., 39 Sek.

Hinweis: Dieses Futter wurde mir vom Hersteller kostenlos zum Testen überlassen.

Vor einigen Wochen trudelte eine Anfrage in mein Postfach: ob meine Katzen und ich nicht das Nassfutter der Marke "wildes Land" testen möchten. Nach einem Blick auf die Herstellerseite (samt Infos zur Zusammensetzung) sagte ich zu und erhielt wenige Tage später das Paket mit 12 Dosen Nassfutter und einer Packung Entenfleisch-Leckerlie. Im heutigen Testbericht möchte ich euch etwas zu unseren Erfahrungen mit dem Nassfutter schreiben.

Verpackung, Inhalt und Preis

Wir erhielten 200g-Dosen in den drei Geschmacksrichtungen "Rind & Pute", "Huhn & Lachs" und "Huhn pur". Scheinbar sind auch nur diese Dosengröße und die drei Geschmacksrichtungen erhältlich. Je 100g kostet dieses Futter 0,83-0,89€.

Zusammensetzung der Sorte "Rind & Pute"

  • Rind 35% (Herz, Fleisch, Leber, Lunge)
  • Pute 32% (Herz, Fleisch, Leber, Lunge, Hälse)
  • Trinkwasser 28,7%
  • Cranberries 2%
  • Mineralstoffe
  • Distelöl 0,3%

Zusammensetzung der Sorte "Huhn & Lachs"

  • Huhn 50% (Herz, Fleisch, Leber,Lunge, Hälse)
  • Trinkwasser 28,7%
  • Lachs 18%
  • Cranberries 2%
  • Mineralstoffe
  • Distelöl 0,3%

Zusammensetzung der Sorte "Huhn pur"

  • Huhn 70% (Herz, Fleisch, Leber,Lunge, Hälse)
  • Trinkwasser 28,7%
  • Cranberries 2%
  • Mineralstoffe
  • Distelöl 0,3%

analytische Bestandteile

Rind & Pute Huhn & Lachs Huhn pur
Rohprotein 10,7% 10,6% 11%
Rohfett 6,6% 6,5% 6,7%
Rohfaser 0,5% 0,5% 0,5%
Rohasche 2,4% 2,4% 2,4%
Feuchtigkeit 79% 79% 79%

Zusatzstoffe je Kg

  • Vitamin D3 200 I.E.
  • Zink als Zinksulfat/Monohydrat 15mg
  • Mangan als Mangan-2-Sulfat/Monohydrat 3mg
  • Jod als Calciumjodat, wasserfrei 0,75mg
  • Selen als Natriumselenit 0,03mg
  • Taurin 1500mg

Fütterungsempfehlung

Die Fütterungsempfehlung bezieht sich auf erwachsene, normalgewichtige Katzen

  • 3 – 5kg Körpergewicht: 250-350g Futter

pro Tag, auf 2 Mahlzeiten verteilt

Optik, Geruch und Konsistenz

Nassfutter im Napf

"wildes Land"-Nassfutter im Napf

Das Futter besteht aus Pate und hat eine schöne, fleischigbraune Farbe. Je nach Sorte kann man im Pate auch Stücke von Innereien und auch weißliche-gelbe Fettablagerungen entdecken. Die Sorten "Huhn pur" und "Rind & Pute" sind recht trocken, das Futter der Geschmacksrichtung "Huhn & Lachs" ist saftiger, auch feiner und heller. Zur Fütterung habe ich aber über alle drei Sorten ein wenig warmes Wasser gegeben, damit sich das Futter gut zerteilen und futtern lässt.

Ich kann nicht sagen, ob es an meiner – mittlerweile empfindlichen – Nase liegt, aber ich fand den Geruch des Futters sehr auffällig. Nicht unangenehm, aber er war sowohl beim Öffnen der Dose als auch später beim Fressen – teilweise in der ganzen Küche – deutlich wahrnehmbar. Die beiden Sorten "Huhn pur" und "Rind & Pute" riechen einfach nach Corned Beef (sowas ähnliches wie Frühstücksfleisch), die Sorte "Huhn & Lachs" riecht "fischig".


Was ist an diesem Futter meiner Meinung nach gut?

Ich als Verbraucher weiss beim Blick auf die Deklaration genau, was enthalten ist und auch vor allem, was nicht: kein Getreide, kein Pflanzenkram, keine pflanzlichen Nebenerzeugnisse, keine Eiweißextrakte. Als Nassfutter hat es einen guten Feuchtigkeitsgehalt und es sind nur Fleischteile enthalten, die in der Ernährung der Katze größtenteils Sinn machen: Hälse für den Kalziumgehalt, Leber für Vitamin A, Puten- und Hühnerherz für Taurin, Distelöl für den Fettsäurenausgleich.

Die Rohprotein- und Rohfettgehalte sind allesamt gut, vor allen auch im Hinblick darauf, dass hier nicht mit pflanzlichen Proteinen und Proteinextrakten "geschummelt" wird. Der Analysewert für Rohfaser ist auch schön niedrig. Der Vitamin D3-, Mangan- und Jod-Zusatz liegt über dem Bedarf der Katze – wenn man von den offiziellen Empfehlungen der AAFCO und FEDIAF ausgeht – ab. Die zugesetzte Menge an Selen liegt über den Empfehlungen der AAFCO, jedoch unter denen der FEDIAF.

Was ist an diesem Futter meiner Meinung nach weniger gut?

Legt man die Empfehlungen der AAFCO und FEDIAF zugrunde, liegt die zugesetzten Menge an Zink unter den Empfehlungen. Allerdings ist zu beachten, dass auch die eingesetzten Rohstoffe dieses Futters bereits "eigene Anteile" dieser Nährstoffe ins Futter bringen. Wie viel sie hineinbringen und wie viel nach der Verarbeitung des Futter übrig bleibt, ist allerdings unbekannt. Andererseits bin ich keine Freundin von pauschal überdosierten Nährwerten, so bin ich bei diesem Punkt also etwas unentschieden.

Ebenso sieht es beim Tauringehalt aus: regelmäßige Leser wissen, dass ich Taurin-Überdosierungen skeptisch gegenüber stehe. Auch bei diesem Futter wird Taurin weit über den Empfehlungen zugesetzt: wieviel die Rohstoffe reinbringen und wie viel nach der Verarbeitung übrig bleibt, weiss auch hier Keiner so genau.

Mir ist der Rohaschegehalt des Futters zu hoch, ebenso schade finde ich, dass zwar die genauen Zutaten aufgeschlüsselt werden, aber keine Mengen genannt werden. So bin ich immer ein wenig "unerfreut" über hohe Leberzugaben – hier weiss ich nicht, zu welchem Anteil Leber verarbeitet wurde. Nicht so prickelnd finde ich ebenso die Zugabe von Lunge (Füllstoff), Cranberries und Distelöl. Auch wenn Letztere nur einen sehr kleinen Anteil des Futters ausmachen, hätte man sich die Cranberries sparen können und statt Pflanzenöl besser Lachsöl zum Ausgleich der Fettsäuren nehmen können.

Unsere Erfahrungen mit diesem Futter

Alle drei Katzen haben das Futter gern gefressen, besonders "Huhn pur" und "Huhn & Lachs" (riecht so schön) wurden gut angenommen. Aufgrund ihrer Allergie durfte Tiffy natürlich nicht an die Sorte mit Rind, sie war ohnehin nicht daran interessiert. Keiner der Drei hatte Verdauungsprobleme nach dem Futtern.



Fazit für mich:
Das Futter ist recht annehmbar deklariert, enthält zum Großteil Zutaten, die mich überzeugen. Es ist allerdings im Vergleich zu ähnlich zusammengesetzten Futtern einigermaßen teuer. Insgesamt würde ich sagen, dass man es beruhigt als einen Teil des Fellnasen-Speiseplans aufnehmen kann. Für nähere Infos und den Shop klickt hier: Wildes Land Katzenfutter.

Drucker Icon

Vielen Dank für das Ausdrucken dieser Seite. Weiterführende Infos zum Thema, aber auch viele andere interessante und wichtige Themen findest du auf www.Katzen-fieber.de. Bitte beachte, dass auch die Bilder, Texte und Grafiken dieser Druckversion dem Urheberrecht unterliegen. Jegliche Weiterveröffentlichung ist untersagt. Das Zitieren der Texte ist nur mit Erlaubnis und Link zur Quelle erlaubt.

bisher wurden 3 Kommentare zum Artikel geschrieben:

  1. Hallo Miriam,

    wie immer super recherchiert und spannend geschrieben, ich lese deine Berichte sehr gerne!

    Für jemanden wie mich, die sich überhaupt keine Zahlen merken kann und weder die Geduld, die Zeit noch die Muße hat, Prozentangaben miteinander zu vergleichen, sind deine Tests Gold wert!

    Vielen Dank, dass du dir immer die Mühe machst und mit uns dein Wissen teilst!

    Liebe Grüße

    Tina

    • Huhu Tina!
      Vielen Dank für die lieben Worte! Auch ich habe ein Gedächtnis wie ein Sieb – was meinst du, warum alles haarklein und öffentlich auf der Info-Seite steht: ich selbst schau da auch regelmäßig nach :D

      Liebe Grüße
      Miriam

  2. Hi.
    Habs versucht, aber auf diesem Display sind keine sichtbaren Kratzer entstanden.
    Danke Danke Danke für Eure tollen und praxisnahen Informationen.
    Katzen-Fieber werden wir jetzt oft lesen….
    Grüße von Peter , Kati , Richy , Cleo , Romeo und Tommy !

Schreib mir, was du darüber denkst







* Pflichtangaben
** deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

318 Artikel • 1.805 Kommentare • 168 Pingbacks

Archiv

Trage dich in unseren Newsletter ein