13.Februar 2015 18:00 Uhr Futter & Snacks 8

RopoCat feinstes Fleisch Katzenfutter

RopoCat Katzenfutter

Dieser Testbericht wurde zum letzten Mal vor mehr als einem Jahr bearbeitet. Der Inhalt ist möglicherweise nicht mehr aktuell.

Lesezeit ca.: 2 Min., 40 Sek.

Futter für Katzen gibt es viel: preiswert, teuer, hochwertig und weniger empfehlenswert. Ein Nassfutter, das preiswert, aber trotzdem qualitativ nicht schlecht ist, möchte ich euch heute vorstellen: RopoCat feinstes Fleisch Nassfutter. Es sind mehrere verschiedene Sorten erhältlich, alle Sorten sind getreidefrei.

Verpackung, Inhalt und Preis

Das Futter von RopoCat ist in 200g und 400g-Dosen erhältlich. Je nach Abnahmemenge und Bezugsquelle kosten 100g dieses Futters etwa 0,32 – 0,44 €.

Zusammensetzung der Sorte "Rind & Kaninchen"

  • Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (78% Rind, 20% Kaninchen)
  • Fisch- und Fischnebenerzeugnisse (2% Fisch)

Zusammensetzung der Sorte "Rind & Huhn"

  • Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (78% Rind, 20% Huhn)
  • Fisch- und Fischnebenerzeugnisse (2% Fisch)

Zusammensetzung der Sorte "Rind & Seefisch"

  • Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (78% Rind, 20% Leber)
  • Fisch- und Fischnebenerzeugnisse (2% Fisch)

Zusammensetzung der Sorte "feinstes Rind & Herz"

  • Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (78% Rind, 20% Herz)
  • Fisch- und Fischnebenerzeugnisse (2% Fisch)

Zusammensetzung der Sorte "5 Sorten Fleisch"

  • Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (40% Rind, 15%Lamm, 15% Huhn, 15% Pute und 15% Kaninchen), davon
    • 20% echtes Muskelfleisch
    • 80% Herz, Magen, Leber, Lunge, Hals, Nieren

Zusammensetzung der Sorte "feinstes Rind & Lachs"

  • Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (80% Rind)
  • Fisch- und Fischnebenerzeugnisse (2% Fisch)

Zusammensetzung der Sorte "Truthahn & Krabben"

  • Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (50% Truthahn, 45%Rind), davon
    • 20% echtes Muskelfleisch
    • 80% Herz, Magen, Leber, Lunge, Hals, Nieren
  • Schalen- und Krustentiere (5% Krabben)

analytische Bestandteile

  • Rohprotein: 12%
  • Fettgehalt: 5,5%
  • Rohfaser: 0,5%
  • Rohasche: 1,4%
  • Feuchte: 78%

Zusatzstoffe je Kg

  • Vitamin D3: 200IE
  • Vitamin E: 60mg
  • Taurin: 200mg

Fütterungsempfehlung

  • 3 – 4kg Körpergewicht: 300-350g Futter
  • 4 – 5kg Körpergewicht: 360-400g Futter

Optik, Geruch und Konsistenz

Ropocat Nassfutter im Napf

RopoCat feinstes Fleisch Nassfutter im Napf

Das Futter besteht aus Pate mit wenig – leicht gelblichem – Gelee. Bis auf die Sorte mit Fisch riechen alle "Geschmacksrichtungen" dieses Futters recht dezent. Ergänzung: Laut einigen unserer Leser soll die Sorte "Rind & Kopffleisch" wohl etwas auffälliger riechen.


Was ist an diesem Futter meiner Meinung nach gut?

Zunächst einmal finde ich es sehr gut, dass das Futter ohne Getreide, pflanzliche Beimischungen und anderen, unnötigen Kram auskommt. Der Verbraucher kann am Dosenaufdruck eine grobe Tendenz erkennen, welches Fleisch verwendet wurde. Die Analysewerte sind für mein Dafürhalten in einem guten Bereich.

Was ist an diesem Futter meiner Meinung nach weniger gut?

Auch, wenn eine grobe Tendenz zu erkennen ist, welchen Anteil welches Tier am Doseninhalt ausmacht, finde ich die Deklaration doch recht nichtssagend. Ich kann größtenteils nicht erkennen, welche Innereien verwendet wurden, welchen Anteil sie ausmachen und wie viel Muskelfleisch enthalten ist – einzig der Anteil an Leber ist in einer Sorte näher angegeben. Meiner Meinung nach ist dieser Anteil doch etwas hoch. Dass nur 200mg Taurin zugesetzt ist, ist für mich etwas zu wenig. Nicht so ganz toll finde ich auch, dass das Futter sehr "rindlastig" ist: fast jede Sorte enthält Rind. Für unverträgliche oder allergische Katzen (Rind ist ein häufiger Allergieauslöser) ist das alles andere als toll – da schrumpft die Auswahl bedenklich eng zusammen.



Fazit für mich:
"RopoCat feinstes Fleisch" ist unter den preiswerten Futtersorten ein recht annehmbares. Es ist sicherlich nicht supertoll, aber eben auch nicht superschlecht: für den kleinen Geldbeutel oder für die Abwechslung kann man damit nicht allzu viel falsch machen.

14252vor über 2 Jahren

Drucker Icon

Über Miriam


Miriam ist 34 Jahre alt und lebt seit 16 Jahren mit Katzen zusammen. Vor acht Jahren begann sie, ihr Wissen über artgerechte Katzenhaltung durch die Recherche in verschiedenster Fach-Lektüre zu erweitern. Mit jeder Menge Neugier und (Galgen-)Humor teilt sie ihr Wissen und ihre Erfahrungen mit anderen Interessierten. Nebenbei hat sie bereits ein Buch veröffentlicht, gibt Seminare zur Rohfütterung und hält Vorträge über verschiedene Aspekte der artgerechten Katzenhaltung.

Himbeeren und Sushi machen ihr das Leben mit ihren drei pelzigen Sklaventreiberinnen erträglicher.


Trage dich in unseren Newsletter ein und bleibe bequem auf dem Laufenden!

Vielen Dank für das Ausdrucken dieser Seite. Weiterführende Infos zum Thema, aber auch viele andere interessante und wichtige Themen findest du auf www.Katzen-fieber.de. Bitte beachte, dass auch die Bilder, Texte und Grafiken dieser Druckversion dem Urheberrecht unterliegen. Jegliche Weiterveröffentlichung ist untersagt. Das Zitieren der Texte ist nur mit Erlaubnis und Link zur Quelle erlaubt.

bisher wurden 8 Kommentare zum Artikel geschrieben:

  1. Dass das hier recht Rindlastig ist ist richtig, aber genau deshalb gibt es noch die anderen Sorten wie Sensitive Gold von Ropocat, die gerade auf zb. Futtermittelunverträglichkeiten wie Rind eingehen und Monoprotein-Futter sind. Ich finde, den Test gut, jedoch solltest du dann auch einbeziehen, das es von Ropocat weitaus mehr gibt und dadurch dann wieder dein Manko wegen des Rinds zb ausgehebelt wird.

    Dies soll nicht böse gemeint sein, aber gerade durch 3 Katzen mit verschiedenen Unverträglichkeiten u.a. eine gegen Rind, was ja so gut wie bei jedem “normalen” Futter dabei ist, bin ich durch Ropocat Sensitive Gold gut mit ihnen über die Runden gekommen, bis so nach und nach weiter Sorten von anderen Herstellern kamen.

    • Huhu Chrissie!
      Danke für deine Rückmeldung. Da wir nur das “feinstes Fleisch” getestet haben, habe ich auch nur darüber was geschrieben. Ich weiss, dass sie auch andere Sorten haben, in dem Bericht geht es aber um speziell diese.

      Liebe Grüße
      Miriam

  2. Auf einer Skala von 1 bis 10: Wie würdest du die Hochwertigkeit und Deklaration von Ropocat einstufen?

  3. Also wir, die Terrortruppe, bestehend aus 7 Katers, lieben dieses Futter. Wir lieben aber so ziemlich jedes Futter das unsere Dosine uns anbietet.
    Wird von uns auch sehr gut vertragen.
    Dosi findet das Futter auch ganz toll, aber auch die anderen Ropocats gibts hier :)

  4. Hallo Miriam,

    ich habe gerade bei Sandras Tieroase das Nassfutter “Ropocat Sensitive Gold” entdeckt und möchte es gerne bestellen. Unsere beiden Tiger fressen zur Zeit das Nassfutter von MACs und sind ganz verrückt danach.

    Hast du “Ropocat Sensitive Gold” schon einmal getestet und kannst es empfehlen? Laut Hersteller ist es auch zucker- und getreidefrei, nur bei den anderen Angaben wie z.B. dem Taurin-Gehalt bin ich mir nicht so sicher.

    Vielen Dank für deine Antwort!!!

    Liebe Grüße

    Birgit

  5. Ich durfte (da ich in Münster wohne) mal bei der Herstellung zuschauen… Bei 80% Rind sind 60% Innereien drin…

Schreib mir, was du darüber denkst







* Pflichtangaben
** deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

406 Artikel • 2.360 Kommentare • 197 Pingbacks

Archiv

Trage dich in unseren Newsletter ein