Veröffentlicht: 22.November 2014 um 16:00 Uhr - vor über einem Jahr aktualisiert

1179 Aufrufe, bisher keine Kommentare, Kategorie: Bücher & Medien, Markierungen:
Hinweis: Dieses Rezensionsexemplar wurde mir vom Verlag kostenlos zum Testen überlassen.

Buch „Wie Sie Ihre Katze zu einem Internet-Star machen“

Buch "wie Sie Ihre Katze zum Internet-Star machen"

Dieser Testbericht wurde zum letzten Mal vor mehr als einem Jahr bearbeitet. Der Inhalt ist möglicherweise nicht mehr aktuell.

Katzen, Bücher und Humor sind genau drei meiner liebsten Schwerpunkte im Leben. Dass ich vom Metrolit-Verlag ein Rezensions-Exemplar des Buchs "Wie Sie Ihre Katze zum Internet-Star machen" geschickt bekommen habe, passt da wie die sprichwörtliche "Faust aufs Auge". Meine Katzen sollen zwar keine Internet-Stars werden, aber gegen eine gute Lektüre hatte ich noch nie etwas einzuwenden. Heute möchte ich euch von meiner Leseerfahrung mit diesem Buch berichten.

Infos zum Buch:
Titel: "Wie Sie Ihre Katze zu einem Internet-Star machen – und damit stinkreich werden"
Verlag: Metrolit-Verlag
Autorin: Patricia Carlin (Fotos von Dustin Fenstermacher)
Preis: 12€
ISBN: 978-3849-30352-5
Seitenzahlen: 128 Seiten
Erscheinungsjahr: 2014
Softcover

Inhalt und Aufmachung

Das Buch ist auf matten, weißen Papier gedruckt. Für jedes Kapitel wird eine andere Grundfarbe für optische Hervorhebungen, Listen, Tabellen und Grafiken genutzt. Die Schrift ist schwarz, mittelgroß und ohne Serifen. Die Überschriften sind in schwarzer Fettschrift gehalten. Es werden viele Farbfotos genutzt, die mit handschriftlichen Texten und Grafiken aufgepeppt wurden. Die einzelnen Kapitel werden durch eine Doppelseite mit Foto, Kapiteltitel und Einleitungstext getrennt.

Insgesamt ist das Buch in 4 Kapitel eingeteilt. Nach den ersten 4 Seiten Einleitung folgt das erste Kapitel: "Wie Sie Ihren Internet-Star aufbauen". Auf 36 Seiten wird erklärt, wie man das Talent der eigenen Katze erkennt, welche Kostüme und Accessoires sich zum Videodreh eignen und wie man einen passenden Künstlernamen für die Katze aussucht. Hier werden 10 Typen (vom "süßen Babykätzchen" bis hin zur "furchteinflößenden, hässlichen Bestie") von Katzen vorgestellt, erklärt, wie man sie erkennt und am besten fördert.

Das zweite Kapitel streckt sich auf 33 Seiten. Es trägt den Titel "Licht an, Katze, Action". Hier wird erklärt, wie man Videodreh und Ausrüstung vorbereitet und welche 27 Tipps für spannende Katzenvideos beachtet werden können. Kapitel drei – "der steile Weg nach oben" – bringt dem Leser auf 18 Seiten näher, was er beim Bearbeiten und Schneiden eines erfolgreichen Katzenvideos bedenken sollte. So werden hier Spannungsbogen, Nachbearbeitung, Effekte und Musik ebenso angesprochen wie das Hochladen und Verbreiten des Videos.

Das vierte und letzte Kapitel gibt dem Leser 10 Tipps, um die Berühmtheit der eigenen Katze zu steigern, zählt mögliche Schattenseiten des Erfolgs auf und spricht weitere mögliche Projekte an. Auch eine "Stargalerie" berühmter Katzen lässt sich hier finden. Dieses Kapitel fasst 30 Seiten unter dem Titel "die Welt ist Ihr Katzenklo" zusammen.

Meine Meinung zu diesem Buch

Ich bin eine Freundin des derben Humors und habe mich beim Lesen dieses Buchs teilweise wirklich köstlich amüsiert – teilweise habe aber auch ich aufgrund der – mit einem auffälligen Augenzwinkern geschriebenen – "Ratschläge" ein wenig gegrübelt. Man ist und bleibt Katzenliebhaberin und bei Tipps wie "Ersticken Sie dieses Problem [Anmerkung: Geschwisterneid] im Keim, indem Sie sämtliche faule Haustiere versteigern" (Zitat S. 111) oder "Platzieren Sie Katze und Baby nebeneinander und sehen Sie zu, wie die Fetzen fliegen!" (Zitat S. 56) kommt man nicht umhin, sich zu fragen, wie ernst manche andere Katzenhalter solche Sätze nehmen. Ich selbst habe mit solchen Inhalten keine Probleme, weil ich den Zynismus und Sarkasmus dahinter problemlos ausmachen kann, weiss aber, dass manche Dosis bei solchen Sachen – und seien sie noch so auffällig humorvoll gemeint – arge Probleme haben.

Die Lektüre des Buchs ist mir durchgängig leicht gefallen: die Inhalte sind sehr locker und verständlich geschrieben. Die Autorin nutzt eine sehr provokative Ausdrucksweise und macht auch nicht vor sehr deutlichen Worten oder Verunglimpfungen von menschlichen Stars halt.

Insgesamt hat mich das Buch zwar zum Lachen gebracht, echte, hilfreiche Tipps habe ich jedoch fast vollständig vermisst. Ein paar Ratschläge, wie man Katzenvideos aufpeppen und verbreiten kann, werden genannt – der Großteil des Buchs besteht aus bissigen, teilweise grenzwertigen Übertreibungen.



Fazit für mich:
Das Buch ist definitiv kein "Must-Have" kann aber so manchem Katzenhalter mit entsprechendem Humor ein unterhaltsames Mitbringsel oder Geschenk sein. Wer mit speziellem Humor nicht umgehen kann oder ernsthafte Tipps sucht, ist mit diesem Buch nicht gut bedient. Als Lektüre für zwischendurch oder den einen oder anderen Lacher ist es jedoch ganz gut geeignet.

Ihr könnt das Buch direkt beim Metrolit-Verlag kaufen.

Hinweis: Dieses Rezensionsexemplar wurde mir vom Verlag kostenlos zum Testen überlassen.

Drucker Icon

Vielen Dank für das Ausdrucken dieser Seite. Weiterführende Infos zum Thema, aber auch viele andere interessante und wichtige Themen findest du auf www.Katzen-fieber.de. Bitte beachte, dass auch die Bilder, Texte und Grafiken dieser Druckversion dem Urheberrecht unterliegen. Jegliche Weiterveröffentlichung ist untersagt. Das Zitieren der Texte ist nur mit Erlaubnis und Link zur Quelle erlaubt.

Bisher wurde dieser Artikel noch nicht kommentiert. Sei der Erste, der seine Meinung hinterlässt!

Hinterlasse eine Kratzmarkierung!




* Pflichtangaben
** deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

303 Artikel • 1.677 Kommentare • 157 Pingbacks

Newsletter

Newsletter Icon