21.November 2014 18:00 Uhr Futter & Snacks 1

Escapure Trockenfutter Ente

Escapure Trockenfutter Ente

Dieser Testbericht wurde zum letzten Mal vor mehr als einem Jahr bearbeitet. Der Inhalt ist möglicherweise nicht mehr aktuell.

Lesezeit ca.: 4 Min., 47 Sek.

Hinweis: Dieses Futter wurde mir vom Hersteller kostenlos zum Testen überlassen.

Vor einigen Wochen erhielten wir von der Firma Escapure ein Futter-Testpaket. Das enthaltene Nassfutter habe ich euch am 07. November vorgestellt, nun möchte ich auch etwas zum Trockenfutter schreiben, das im Paket dabei war.

Verpackung, Inhalt und Preis

Das Futter ist in einem Plastikbeutel verpackt, welcher 750g Futter fasst. Der Beutel ist leider nicht wiederverschließbar. So ein Beutel kostet im Online-Shop der Firma 6,90€, was einen Preis von 0,92€ pro 100g ergibt.

Zusammensetzung

  • 23% getrocknetes Entenprotein
  • 23% Reismehl
  • 19% Reisprotein
  • Geflügelfett
  • 5% Kartoffelflocken
  • getrocknetes Leberhydrolisat
  • Sonnenblumenöl
  • Rübenmelasseschnitzel (entzuckert)
  • getrocknete Cellulose
  • Rapsöl
  • getrockneter Apfeltrester
  • 0,5% Cranberries
  • Natriumchlorid
  • getrocknete Hefe
  • Kaliumchlorid
  • 0,2% Meeresalgen
  • 0,2% Leinsamen
  • 0,05% Yucca schidigera
  • 0,05% Chicoreewurzel
  • Mariendistel
  • Artischocke
  • Löwenzahn
  • Ingwer
  • Birkenblätter
  • Brennnessel
  • Kamille
  • Koriander
  • Rosmarin
  • Salbei
  • Süßholzwurzel
  • Thymian (Trockenkräuter, gesamt: 0,14%)

analytische Bestandteile

  • 30% Rohprotein
  • 18,5% Rohfett
  • 6,5% Rohasche
  • 2,5% Rohfaser
  • 2,8% Omega-6-Fettsäuren
  • 0,3% Omega-3-Fettsäuren
  • Kalzium-Phosphor-Verhältnis: 1,25:0,85 (entspricht etwa 1,47:1)
  • Natrium-Magnesium-Verhältnis: 0,35:0,08

Zusatzstoffe je Kg

  • Vitamin A: 18.000IE
  • Vitamin D3: 1.800IE
  • Vitamin E: 100mg
  • Vitamin B1: 5mg
  • Vitamin B2: 6mg
  • Vitamin B6: 4mg
  • Vitamin H (Biotin): 700mcg
  • Calcium-D-Pantothenat (Vitamin B5): 12mg
  • Niacin (Vitamin B3): 45mg
  • Vitamin B12: 75mcg
  • Cholinchlorid: 75mg
  • Antioxidationsmittel: stark tocopherolhaltige Extrakte natürlichen Ursprungs1

  • Eisen: 100mg
  • Kupfer: 10mg
  • Zink: 125mg
  • Mangan: 25mg
  • Jod: 0,15mg

  • DL-Methionin: 4500mg
  • Taurin: 1000mg

1: siehe das-ist-drin.de

Fütterungsempfehlung

Körpergewicht
der Katze
normale Aktivität hohe Aktivität
2kg 25g Futter 30g Futter
3kg 40g Futter 45g Futter
4kg 55g Futter 60g Futter
5kg 65g Futter 70g Futter
6kg 75g Futter 85g Futter
7kg 85g Futter 95g Futter
8kg 95g Futter 105g Futter
9kg 105g Futter 115g Futter
10kg 115g Futter 125g Futter

Optik, Geruch und Konsistenz

Escapure Trockenfutter Ente

Trockenfutter-Bröckchen im Vergleich zu einem 5-Cent-Stück

Die einzelnen Trockenfutter-Körnchen sind etwa 1cm x 0,8cm groß und haben verschiedene Formen. Mir persönlich ist der Geruch, den die geöffnete Verpackung verströmt recht unangenehm: ein wenig süßlich/beißend. Die Körnchen selbst riechen nicht ganz so stark.
Sie haben eine bräunliche Farbe, sind aber nicht durchgehend gefärbt, sondern eher marmoriert.


Was ist an diesem Futter meiner Meinung nach gut?

Der Rohproteingehalt des Futters liegt in einem angemessenen Rahmen, ebenso wie der Rohfettgehalt. Auch der Rohfasergehalt ist für ein Trockenfutter recht niedrig. Das Verhältnis von Omega-6- zu Omega-3-Fettsäuren liegt bei etwa 9,3:1. Der Tauringehalt in der Trockensubstanz liegt bei etwa 1100mg/kg Futter. Die Gehalte an den Vitaminen B1, B2, B3, B5, B6 und H liegen über den Nährstoffempfehlungen von AAFCO und/oder FEDIAF. Auch Eisen, Zink, Mangan und Kupfer sind genügend enthalten. Der Jod-Gehalt ist angemessen.

Was ist an diesem Futter meiner Meinung nach weniger gut?

Der Rohaschegehalt des Futters liegt mir zu hoch. Das Kalzium-Phosphor-Verhältnis geht mit 1,47:1 schon in Richtung "nierenschonend" – für die Ernährung einer gesunden Katze halte ich das auf Dauer für nicht empfehlenswert. Nehme ich einen Feuchtigkeitsgehalt von 13% als Grundlage (erst ab 14% muss er angegeben werden, hier ist keiner angegeben) liege ich bei einem Kohlehydratgehalt von knappen 29,5% – das ist selbst für ein Trockenfutter exorbitant hoch. Die ellenlange Liste der Inhaltsstoffe zeigt genau 3 Bestandteile tierischen Ursprungs: Entenprotein, Leberhydrolysat und Geflügelfett – der Rest ist pflanzlichen Ursprungs. Wieviel genau von was enthalten ist, ist bei der größtenteils fehlenden Mengenangabe nicht zu erkennen.

Das Entenprotein ist ein Bestandteil, der durch die Verarbeitung von Nebenprodukten der Kategorie 3 hergestellt wird, hier ist also kein Muskelfleisch enthalten, sondern im besten Fall Innereien von der Ente. Das Leberhydrolisat dient oft als Akzeptanzverbesserer und wird aus Leber und teilweise anderen, eher "unappetittlichen" Beimischungen hergestellt – siehe Seite 3-4 des Dokuments von "orgprints.org" (.pdf-Download).

Der Getreidemehlanteil dieses Futters liegt laut Deklaration genauso hoch/niedrig wie der Gehalt an getrockneten Nebenprodukten. Es werden zuckerhaltige Inhaltsstoffe (Chicoreewurzel = Inulin = Mehrfachzucker und Apfeltrester), Inhaltsstoffe zur Verbesserung des Kotgeruchs (Yucca schidigera), pflanzliches Öl und pflanzliche Nebenerzeugnisse (Apfeltrester) verwendet.

Der Vitamin A-Gehalt liegt mit knapp 20600IE in der Trockensubstanz etwa viermal höher als die Empfehlungen der AAFCO. Auch der Vitamin-D-Gehalt ist viermal so hoch wie von der AAFCO erwünscht, gleiches gilt für den Vitamin E-Gehalt. Da alle drei Vitamine fettlöslich sind, in der Leber der Katze gespeichert werden und überdosiert werden können, ist das für mich weniger erfreulich.

Dass das Futter die künstlich hergestellte Animosäuren-Verbindung "DL-Methionin" enthält, trägt einerseits dazu bei, dass das Futter harnansäuernd ist (gut für Struvit-Katzen, wird auch so auf der Verpackung angepriesen) und zum anderen, dass der Rohproteingehalt höher ausfällt als er es mit rein natürlichen Proteinen würde (siehe "DL-Methionin" bei www.feed-alp.admin.ch Zitat "Die Anwendung von synthetisch hergestelltem Methionin ermöglicht die gezielte Verbesserung der Proteinqualität […]").

Dass das Futter als Trockenfutter einen logischerweise viel zu niedrigen Feuchtigkeitsgehalt hat, kommt noch zu all diesen Dingen hinzu.



Fazit für mich:
Ich bin – wie ihr wisst – sowieso grundsätzlich keine Freundin von Trockenfutter. Ab und zu mal ins Fummelbrett oder beim Clickern: oki – solange es keine Haupt- oder Nebenmahlzeit ist. Aber auch hier achte ich sehrwohl auf die Qualität. Das Trockenfutter mit der Geschmacksrichtung "Ente" von Escapure ist für mich ein Beispiel dafür, was Katzen nicht zu fressen bekommen sollten – auch nicht als Leckerchen. Bei uns wurde die Tüte zum Erstellen der Produktfotos geöffnet und nach Entnahme der dafür benötigten Körnchen direkt wieder verschweißt: dieses Futter bekommen meine Drei nicht einmal zum Test-Fressen. Dementsprechend würde ich es auch keinesfalls weiter empfehlen. Schade, denn das Nassfutter der Firma hat mich durchaus überzeugt.


Update 04.12.2014
Der Hersteller teilte mir mit, dass der "Entenprotein"-Anteil 24% Fleisch enthielt. Zudem soll unter Umständen eine Überarbeitung der Rezeptur erfolgen.

Drucker Icon

Vielen Dank für das Ausdrucken dieser Seite. Weiterführende Infos zum Thema, aber auch viele andere interessante und wichtige Themen findest du auf www.Katzen-fieber.de. Bitte beachte, dass auch die Bilder, Texte und Grafiken dieser Druckversion dem Urheberrecht unterliegen. Jegliche Weiterveröffentlichung ist untersagt. Das Zitieren der Texte ist nur mit Erlaubnis und Link zur Quelle erlaubt.

bisher wurden 1 Kommentar zum Artikel geschrieben:

  1. Vielen Dank für deine ehrlichen Testberichte.
    Bei uns ziehen bald 2 kleine Kätzchen ein, und ich zermale mir jetzt schon Wochenlag den Kopf über das Richtige Futter…ich hab auch einiges von der Züchterin mit bekommen was mich sehr freut – bei dir auf der Webseite habe ich mir schon eine Übersicht gemacht bin aber nach wie vor sehr unentschlossen. Sollche Testberichte helfen daher sehr.

    alles liebe :)

Schreib mir, was du darüber denkst







* Pflichtangaben
** deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

319 Artikel • 1.813 Kommentare • 171 Pingbacks

Archiv

Trage dich in unseren Newsletter ein