Veröffentlicht: 12.Mai 2014 um 0:07 Uhr - vor 3 Monaten aktualisiert

2136 Aufrufe, 8 Kommentare, Kategorie: aus unserem Alltag,

Messebericht „Hund & Katz“ Dortmund 2014

Wegweiser zur Katzenaufstellung

Ab dem 09.05 bis zum 11.05 fand dieses Jahr die Heimtiermesse "Hund & Katz" in Dortmund statt. Da ich grundsätzlich neugierig und ein wenig katzenverrückt bin, wollte ich mir dieses Ereignis nicht entgehen lassen. Die Messe warb mit etwa 42.000 erwarteten Besuchern und rund 170 Industrieausstellern. Über Futter, Zubehör, Kratzbäume, Dienstleister und Spielzeug sollte eine Menge dabei sein. Auch Vorträge – beispielsweise zum barfen und zum PICA-Syndrom – standen auf dem Programm.

Zunächst gingen wir zu zweit die Halle mit der Katzenausstellung ab. Ich muss gestehen, dass ich zugleich neugierig, aber auch ein wenig skeptisch war: man hört allerlei "unschönes" über Ausstellungen und das Verhalten der Züchter während solcher nervenaufreibenden Phasen. Ich habe mich trotz allem entschlossen, neutral und unvoreingenommen an die Sache heranzugehen.

Katzenausstellung der Hund & Katz Messe

Auffallend war vor allen Dingen, dass sehr viele Maine Coons zu sehen waren, auch Britisch Kurzhaar, teilweise Perser, Siam und Thai-katzen. Heilige Birma waren ebenfalls vertreten. Ebenso auffallend war, dass ein Großteil der Katzen im Katzenklo schlief – mich als Dosi macht sowas nachdenklich. Viele der Katzen schienen sehr entspannt, als würde ihnen der ganze Trubel nichts ausmachen. Nur wenige waren neugierig und schauten sich an, was um sie herum geschah. Einige wenige Katzen waren leider jedoch so verschreckt, dass sie sich in Ecken kauerten, stoßweise atmeten und weit aufgerissene Pupillen hatten.

Katze döst im Katzenklo

Wir liefen so einige Zeit in dieser Halle herum, schauten uns die vielen Katzen, die vielen Käfige und Pokale an. Mir fiel dabei auf, dass nur sehr wenige Züchter ihren Tieren Zuwendung schenkte. Die meisten lasen, schliefen, unterhielten sich mit anderen Züchtern, ein sehr großer Teil jedoch war die ganze Zeit über nicht bei den Käfigen. Mit einer handvoll Züchtern die an den Käfigen waren, ihre Tiere beschmusten und bespaßten, konnten wir uns unterhalten.

Katze schläft im Ausstellungskäfig

Nachdem wir uns diese Halle zu Genüge angesehen hatten, wollten wir erst einmal ein wenig stöbern und shoppen – und waren erstaunt, ja recht verärgert: Bei der Messe, die "Hund & Katz" hieß, bestand der "Katzenbereich" aus einer halben Halle. Die restlichen 5 einhalb Hallen drehten sich ausschließlich um den Hund. Der Katzenbereich selbst war auch noch einmal gegliedert in einen Ausstellungsbereich und den "Shoppingbereich". Letzterer bot einen kurzen Gang mit Spielzeug und Futter. Auch ein Katzenschutzverein war vertreten.

Hallenplan der Hund & Katz Messe

24 Industriestände sollten laut Messeplan im Katzenbereich aufgebaut sein: 15 aus dieser geschriebenen Liste hätte man mit viel Fantasie noch als "Katzenstände" bezeichnen können: Bonbonverkäufer und Gastrobereich würde ich persönlich beispielsweise nicht dazu zählen ;) So hatte ich auch das Gefühl, dass Sonntagmittag gar nicht mehr alle Stände aufgebaut waren, denn so einige konnten wir beim besten Willen nicht finden, obwohl sie im Hallenplan aufgezeichnet und der Katzenbereich wirklich mehr als "übersichtlich" war. Der letzte Messetag sollte um 18 Uhr enden: bereits um 16 Uhr waren viele Stände leer oder es wurde fleißig gepackt – wohlgemerkt nur im Katzenbereich. Wagte man sich doch einmal zwischen die packenden Verkäufer bekam man dankenswerterweise gleich das Gefühl vermittelt, man störe als potentieller Käufer nur beim Zusammenräumen.

Positiv überrascht jedoch war ich vom Stand der Firma "purrmania": Inhaberin Kerstin Benker hat das zu ihrem Beruf gemacht, wovon viele von uns Dosis öfter einmal träumen ;) – sie entwirft und stellt selbstgemachtes, hochwertiges und naturbelassenes Spielzeug und Zubehör für Katzen her. Auch allerhand Krimskrams für Dosi gibts im Angebot. Natürlich ließen wir uns die Gelegenheit nicht entgehen und führten ein tolles, sehr herzliches Gespräch mit ihr und ihrem Mann: eine Katzenangel für meine Stubentiger musste ich natürlich auch noch mitnehmen ;)

Viel mehr gab ich es für uns "Katzenladies" auch nicht zu sehen. Der riesige Hundebereich interessierte uns weniger. "Interessant" war auch die Bewertung der Katzen durch die Richter, das Präsentieren und Pokale-vergeben: viele Katzen schienen wenig begeistert, in verrenkten Stellungen auf dem Arm getragen und vor Publikum präsentiert zu werden. Mir kam kurz der Vergleich zu quengelnden Kindern auf, die müde, aber dennoch zappelig sind. Nicht jeder der Züchter kam mit den sich windenden Tieren gut klar: so manches Mal hatte man den Anschein von Überforderung und die Griffe um die Vorderpfoten der Katzen wurden sichtlich fester, teilweise gar mehr als verkrampft. Andere Züchter trugen die Katzen locker auf dem Arm und die Katzen machten ebenso entspannt mit.



Fazit für mich:
Die Messe "Hund & Katz" hätte den Titel "Hund und ein wenig Platz für die Katz" eher verdient gehabt. Für Hundehalter und – Züchter war diese Messe sicherlich unterhaltsam und abwechslungsreich. Für Katzeninteressierte eher "mau". Viele Situationen, die ich im Umgang zwischen Mensch und Tier – sowohl Hunde-, als auch Katzenzüchter wie Hundehalter – beobachten konnte, hinterließen bei mir einen mehr als schalen Nachgeschmack. Ich wurde das Gefühl nicht los, dass es dort vor allem um Pokale, das eigene Ego und das Gesehen-werden ging. Das Wohl der Tiere und der respektvolle Umgang mit ihnen schien teilweise nebensächlich. Nicht alle Halter und Züchter waren so – leider jedoch ein Großteil. Ein Vorfall blieb meiner Begleiterin und mir auf derart erschreckende Weise im Gedächtnis, dass wir mit einem Mitarbeiter des Veranstalter-Teams darüber sprachen.

Für mich ist es sehr fraglich, ob ich mir noch einmal eine solche Ausstellung anschaue. Vermutlich werde ich in Zukunft lieber Messen besuchen, bei denen keine Tiere gezeigt werden. Ich war neugierig und habe mir mein eigenes Bild gemacht – das leider gar nicht positiv ausgefallen ist. Verallgemeinern will ich nicht, aber ich denke, ich bin für den Besuch einer solchen Ausstellung nicht geeignet.

In der Galerie findet ihr ein paar Schnappschüsse, die ich auf der Messe gemacht habe:


Die Katzenhalle war recht leer und klein im Vergleich zum

Katzenhalle der Hund & Katz Messe



Hundebereich

Hundehalle der Hund & Katz Messe



In den teils wohnlichen Ausstellungskäfigen der Katzenausstellung…

Ausstellungskäfig



..dösten viele Katzen vor sich hin. Ob angelehnt an den Käfig, …

Katze schläft im Ausstellungskäfig



.. im Kuschelkörbchen…

rote Katze schläft im Körbchen



.. oder im Doppeldecker-Bett.

Katzen im Ausstellungskäfig



Auf den Käfigen würden Katzen betüddelt und vorgeführt…

Katze wird auf dem Ausstellungskäfig gefüttert



..oder Pokale und Fotos der Zuchtkatzen ausgestellt.

Pokale auf dem Ausstellungskäfig



Die Pokale der Ausstellung..

Pokale der Katzenausstellung



.. wurden vor Publikum überreicht.

Preiverleihung der Katzenausstellung


Drucker Icon

Vielen Dank für das Ausdrucken dieser Seite. Weiterführende Infos zum Thema, aber auch viele andere interessante und wichtige Themen findest du auf www.Katzen-fieber.de. Bitte beachte, dass auch die Bilder, Texte und Grafiken dieser Druckversion dem Urheberrecht unterliegen. Jegliche Weiterveröffentlichung ist untersagt. Das Zitieren der Texte ist nur mit Erlaubnis und Link zur Quelle erlaubt.

6 Kommentare - Hinterlasse eine Kratzmarkierung!

  1. Hi,

    danke für den informativen Bericht. Ich selber war auch schon auf solchen Ausstellungen und muss dir beipflichten dass meistens die Hunde eher im Mittelpunkt stehen. Ebenfalls kann ich nicht viel mit dem ausstellen von Katzen anfangen, aber jedem das Seine.

    Grüsse
    Kitticat

    • Huhu Kitticat,
      du hast Recht: der klare Hauptaugenmerk lag auf den Hunden: sowohl die Ausstellung, als auch ganz klar der Verkaufsbereich der Hunde war nicht mit dem der Katzen zu vergleichen. Katzenausstellungen kannte ich bisher nur vom Hörensagen, deshalb wollte ich mir unbedingt ein eigenes Bild machen. Begeisterung hat es bei mir nicht ausgelöst ;)

      Liebe Grüße
      Miriam

  2. Ich kann Dir nur voll zustimmen.
    Für Katzeninteressierte war die Messe eine einzige Enttäuschung. Schade um’s Geld. Ich war am Freitag da, da waren maximal 30 Katzen zu sehen. Und die paar Shops … Ich habe mehr erwartet und werde nicht wieder kommen.

    • Huhu Tina!
      Am Sonntag konnten wir zwar mehr als 30 Katzen sehen, aber dafür waren scheinbar nicht alle Verkaufsstände aufgebaut. Auch wir haben mehr erwartet. Schade eigentlich.

      Liebe Grüße
      Miriam

  3. Hallo,
    wir waren auch auf der Messe und können die Erfahrungen aus der Katzenhalle teilen. Jedoch hast du eine Menge verpasst, weil du nicht in den Hundehallen warst. Viele Hersteller hatten dort auch Katzenartikel dabei, wollten sich nur die überhöhten Standmieten für einen zweiten Stand sparen. So haben wir von fleischigen Leckerchen über Naturspielzeug, Katzenbrunnen, Decken und Kissen sowie hochwertigen Nass- und Trockenfutter hatten wir dort eine Menge Spaß, gute Gespräche und viele Proben. Alles in allem dann doch eine gute Messe.

    • Huhu Jonada!
      Natürlich waren wir auch in den „Hundehallen“, jedoch waren die für uns eben nicht interessant. ;) Ein paar Decken und Kissen, vereinzelt auch Spielzeug haben wir gesehen, aber die Auswahl war eben doch noch magerer als in den Katzenhallen und das Futter entsprach dort – bis natürlich auf die Barf-Stände – so gar nicht meinem „Beuteschema“. ;) Zwei Kontakte konnte ich dort auch Knüpfen, die wohl ganz nützlich sind, insgesamt aber fand ich es leider recht enttäuschend. Mal sehen, wie es auf den nächsten Tiermessen (ohne Ausstellung! :D ) wird.

      Liebe Grüße
      Miriam

Hinterlasse eine Kratzmarkierung!




* Pflichtangaben
** deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

303 Artikel • 1.677 Kommentare • 157 Pingbacks

Newsletter

Newsletter Icon