29.April 2014 18:00 Uhr Selbstgemacht 8

Medallion mit Foto als Erinnerung selbst basteln

Medaillons mit Katzenfotos

Lesezeit ca.: 6 Min., 35 Sek.

Ich bin ja ein ausgemachter Bastel-Fan und wenn mir tolle Ideen unterkommen, versuche ich sie auch umzusetzen. Im heutigen Selbstmach-Artikel möchte ich euch zeigen, wie ihr mit einfachen Materialien und sogar ohne handwerkliches Geschick tolle Medallions, Ohrringe, Anhänger, Ringe, Haarspangen und vieles mehr selber machen könnt – mit euren eigenen Wunschmotiven.

Das müssen natürlich nicht unbedingt Katzen sein und das Ganze dient nicht nur der Erinnerung an gegangene Stubentiger, sondern kann auch als individueller Schmuck an jedem Tag getragen werden. Aufgrund der unendlichen Anzahl an möglichen Motiven, den verschiedenen erhältlichen Ausgangsmaterialien und den eigenen Ideen macht das Ergebnis des heutigen Artikels nicht nur Spaß, sondern ist für Jeden unter uns individuell anpassbar.

die benötigten Materialien

Material für selbstgebastelte Medallions

benötigte Materialien für das selbstgemachte Medallion

1.Cabochons:
Auch manchmal "Schmuckstein", "Klebstein" oder (fälschlicherweise) "Kamee" genannt. Vereinfacht gesagt sind das "Glashubbel", die auf die Motive geklebt werden und so eine tolle runde Optik geben. Diese Cabochons können aus Glas, Harz oder Kunststoff hergestellt sein und sind in vielen verschiedenen Größen und Formen erhältlich: oval, rund, eckig, herzförmig usw. Auch gefärbte Cabochons gibt es, für unseren Zweck hier sind aber klare, durchsichtige und ungefärbte Schmucksteine sinnvoller.

Optional soll es noch die Möglichkeit geben, eine spezielle Paste der Marke "Fimo" zu verwenden – "Fimo Liquid" – mit der sich mit ein wenig Geschick ein ähnlicher Hubbel erstellen lässt. Ich habe mich für ovale Glas-Cabochons entschieden.

2.Fassung für die Cabochons:
Passend zu den Glassteinen braucht man natürlich eine entsprechende Fassung. Ob rund, eckig, oval, herzförmig: alle Formen und Größen zu den jeweiligen Schmucksteinen sind erhältlich. Als ob diese Auswahl nicht genug wäre, gibt es noch verschiedene Materialien, aus denen diese Fassungen herstellt werden, auch verschiedene Musterungen, Verzierungen und Befestigungsmöglichkeiten sind erhältlich: bisher habe ich solche Fassungen als Kettenanhänger, Armband-Anhänger, Fingerring, Ohrring, Ohrstecker, als Druckknopf, als komplettes Armband, als Haarnadel, Haarreif und als Ansteck-Button gesehen. Ich habe mir ovale Fassungen in Altsilber-Optik als Anhänger für eine Kette besorgt.

3. ein ausgedrucktes Motiv:
Das gewünschte Motiv wird auf einfaches Papier oder Fotopapier ausgedruckt. Es sollte natürlich die passende Größe haben, damit es hinter dem Schmuckstein richtig zur Geltung kommt. Die passende Größe ist manchmal bei Fotos recht knifflig zu ermitteln, besonders, wenn das endgültige Ergebnis ein rundes oder ovales Schmuckstück ist. Eventuell macht es Sinn, das Motiv vor dem Drucken zu spiegeln. Auch Fotoeffekte können angewandt werden. Ich habe mich für einen Sepia-Ton entscheiden, damit die Fotos zu den Fassungen passen. Meine eigene Erfahrung zeigt, dass man die Motive optimalerweise mehrmals ausdruckt, denn beim Basteln kann immer mal was schief gehen ;)

4. Versiegelung:
Damit das ausgedruckte Motiv beim Kleben nicht verschmiert, muss es versiegelt werden. Manche Bastler verwenden dazu transparenten Acryl-Lack zum Sprühen. Ich habe klaren Nagellack und später einfaches Haarspray verwendet. Die Versuche mit dem Klarlack sind leider misslungen, denn die Farben verschmierten, weil ich zu oft mit dem Pinsel über das Motiv gestrichen bin. Jemand, der etwas geschickter ist, sollte es jedoch auch mit einfachem Nagellack hinbekommen ;) Meine Versuche mit Haarspray waren da schon erfolgversprechender: wenn man den Lack senkrecht auf das Motiv sprüht und genug Abstand hält, verwischen die Farben nicht und das Motiv erhält eine schöne klare Schicht. Ein wenig Übung ist aber gefragt!

5.Kleber:
Auch hier gibt es wieder mehrere Möglichkeiten: einige Bastler, von denen ich gelesen habe, verwenden einfachen Sekundenkleber, um Foto mit Glasstein und Glasstein mit Fassung zusammen zu bringen. Da ich die Empfehlung häufiger gelesen und beim ersten Versuch keinerlei Erfahrung hatte, habe ich mich für "Nummer Sicher" und zwei verschiedene Kleber für eben genau diesen Verwendungszweck entschieden: "Glossy Accents", um den Stein auf das Foto zu kleben und den "Hasulith Schmuck-kleber", um Motiv mit Glasstein in die Fassung zu kleben. "Glossy Accents" hat den Vorteil, dass es komplett transparent trocknet und keine Rückstände oder optische Beeinträchtigungen zwischen Motiv und Stein hinterlässt.

6. Zahnstocher und Schere:
Diese beiden Kleinigkeiten werden benötigt, um den Kleber auf Stein und Fassung zu verteilen (Zahnstocher) und um den überstehenden Rest vom Foto um den Stein herum abzuschneiden. Auch mit einem Bastelmesser lassen sich die überschüssigen Ränder des Motivs abschneiden.

Anleitung

Schritt 1 – das Motiv versiegeln:
Um das Verschmieren der Farben des Motivs zu verhindern, werden sie versiegelt. Wie bereits erwähnt, habe ich dazu handelsübliches Haarspray verwendet. Bitte senkrecht von oben auf das Motiv sprühen und nicht zu nahe herangehen (nicht so nahe wie ich auf dem Foto rechts ;) ) – "ertrinken" soll das Foto nicht, sondern nur ein wenig (und vor allem gleichmäßig) benetzt werden.

Zur Not kann es Sinn machen, eine zweite Schicht Haarspray aufzubringen. Bist du beim Aufsprühen allerdings zu zaghaft, fliegen nur Tröpfchen auf das Motiv und die Farben verzerren sich in kleinen Punkten. Das Spray sollte etwa eine halbe Stunde trocknen – je nach Dicke der Schicht.

Glassteine auf das Foto kleben

Glasstein auf das Motiv kleben und ausschneiden

Schritt 2 – Cabochon auf Motiv kleben:

Dieser Teil ist relativ einfach: auf den flachen Teil des Glassteins wird ordentlich Kleber (in meinem Fall "Glossy Accents") aufgetragen und mit dem Zahnstocher gleichmäßig verteilt. Hier gilt "Klotzen statt Kleckern": wird zu wenig Kleber aufgetragen, bilden sich zwischen Stein und Motiv hässliche Luftblasen. Ist allerdings genug Kleber vorhanden, kann man diese Bläschen einfach herausdrücken, indem man den Stein fest auf das Motiv drückt.

Es darf ruhig ein wenig Kleber an der Seite des Steins herausquellen – der Teil wird sowieso später abgeschnitten. Der Kleber muss nun so lange trocknen, bis sich der Stein nicht mehr auf dem Motiv verschieben lässt, bei mir hat das etwa 4-5 Stunden gedauert.

Wer "Fimo Liquid" nutzen möchte, sollte genau umgekehrt vorgehen: zuerst das Motiv in die Fassung kleben und dann das flüssige Mittel auftragen, bis das Motiv komplett bedeckt ist und sich eine leichte Erhebung bildet. Mangels eigener Erfahrung kann ich leider nicht sagen, wie lange das Schmuckstück mit dieser Methode trocknen muss. Wer es bereits ausprobiert hat, darf gerne eigene Erfahrungswerte angeben ;)


Schritt 3 – überschüssiges Papier um den Stein herum abschneiden:
Ist der Kleber getrocknet, kann das überschüssige Papier um das Cabochon herum abgeschnitten werden. Man kann natürlich auch von vornherein das Motiv so zuschneiden, dass es perfekt unter den Stein und in die Fassung passt. Ich habe das bewusst nicht getan, damit ich meine Motive hinter dem Schmuckstein noch perfekt "in Pose" rücken kann.




Schritt 4 – Cabochon in die Fassung kleben:
Der letzte Schritt ist es, den Schmuckstein samt Motiv in die Fassung zu kleben. Wie bereits erwähnt, habe ich dazu den "Hasulith Schmuck-kleber" genutzt.

Auch hier habe ich wieder viel Kleber genutzt und ihn mit dem Zahnstocher gleichmäßig verteilt. Es ist wichtig, dass die Rückseite des Motivs fest an die Fassung angedrückt wird und komplett von Kleber bedeckt ist. Ob man dazu den Kleber in die Fassung füllt (so wie ich es getan habe) oder die Rückseite des Motivs großzügig mit Kleber einstreicht, sollte wohl egal sein.

Glassteine in die Fassung kleben

Motiv mit Glasstein in die Fassung kleben

Auch hier kann der Kleber wieder beim Andrücken herausquellen, so ist sichergestellt, dass wirklich die ganze Rückseite des Motivs vom Kleber benetzt sind. Zuletzt muss das Ganze natürlich noch komplett trocknen. Bei uns hat das etwa 3 Stunden gedauert. Sollte beim Aufkleben etwas von dem Kleber auf den Glasstein kommen, so lässt sich der Kleber ganz leicht mit einem in Nagellack-Entferner getunkten Wattestäbchen abrubbeln.



Viel Spaß beim Nachbasteln!

16558vor über 3 Jahren

Drucker Icon

Über Miriam


Miriam ist 34 Jahre alt und lebt seit 16 Jahren mit Katzen zusammen. Vor acht Jahren begann sie, ihr Wissen über artgerechte Katzenhaltung durch die Recherche in verschiedenster Fach-Lektüre zu erweitern. Mit jeder Menge Neugier und (Galgen-)Humor teilt sie ihr Wissen und ihre Erfahrungen mit anderen Interessierten. Nebenbei hat sie bereits ein Buch veröffentlicht, gibt Seminare zur Rohfütterung und hält Vorträge über verschiedene Aspekte der artgerechten Katzenhaltung.

Himbeeren und Sushi machen ihr das Leben mit ihren drei pelzigen Sklaventreiberinnen erträglicher.


Trage dich in unseren Newsletter ein und bleibe bequem auf dem Laufenden!

Vielen Dank für das Ausdrucken dieser Seite. Weiterführende Infos zum Thema, aber auch viele andere interessante und wichtige Themen findest du auf www.Katzen-fieber.de. Bitte beachte, dass auch die Bilder, Texte und Grafiken dieser Druckversion dem Urheberrecht unterliegen. Jegliche Weiterveröffentlichung ist untersagt. Das Zitieren der Texte ist nur mit Erlaubnis und Link zur Quelle erlaubt.

bisher wurden 8 Kommentare zum Artikel geschrieben:

  1. Eine tolle Idee!
    Das könnte man sicher auch als Armband oder Foto Ring basteln. Ich bin begeistert!
    Werde ich demnächst auch mal versuchen.
    Danke!

    • Huhu Merle!
      Es ist eigentlich recht einfach, so etwas selbst zu machen. Das Problem ist nur, sich aus der Vielzahl an Motiven Eines auszusuchen, dass man als Schmuck tragen möchte ;) Ich habe auch noch Ohrringe zum Selber-Basteln, die werde ich in den nächsten Tagen “bearbeiten”. Mal sehen, welches Motiv ich dafür wähle ;)

      Viel Spaß beim Basteln!
      Liebe Grüße
      Miriam

  2. hallo, ich möchte das auch mal ausprobieren, das hört sich toll an!! ich muss aber zuerst herausfinden wo ich das Material herbekomme. Kannst du mir vielleicht sagen wo du die sachen kaufst? im internet oder in einem geschäft?
    lg Petra

    • Huhu Petra!
      Ich hatte die Materialien dafür alle im Internet gekauft – und zwar bei DaWanda.
      Dort bekommt man günstig allerlei Krimskrams. Wir haben beim Verkäufer "PerlenNest" eingekauft, falls dir das weiter hilft.
      Unter Umständen bekommst du das aber auch in einem gut sortierten Bastelgeschäft.

      Liebe Grüße
      Miriam

  3. Hallo,

    super Idee muss ich auch ausprobieren habe mir die Sachen schon rausgesucht allerdings kann man den Verkäufer nicht raussuchen wo du deine Sachen geholt hast oder?

    Ich habe so ein tolles lederarmband gesehen was aus so hergestellt wird und zwar kann man das zweimal um den Arm wickeln und man kann auch die charms selber machen und drauf schieben nur leider finde ich dafür keine Materialien weil ich nicht genau weiß nach was ich suchen soll kannst du mir vielleicht helfen?

    Was ich meine findest du bei Facebook unter grinseeule die macht das selber und verkauft es dann. Ich würde es aber für mich gerne selber machen weil ich es relativ teuer finde und so etwas sparen würde :-)

    • Huhu Mandy!
      Der Verkäufer, bei dem ich es von DaWanda gekauft hab, ist dieser hier: PerlenNest. Ich nehme an, mit einem einfachen langen Lederband, Fassungen, Glassteinen und Verschlüssen kannst du sowas selber machen. Ich hab mal geschaut, was du meinst. Du meinst diese Fassungen, die man quasi über das breite Lederband schiebt? Ich denke, sowas sollte es auch zu kaufen geben. Unter welcher Bezeichnung du danach suchen musst, kann ich dir allerdings nicht sagen ;)

      Es wäre allerdings toll, wenn du kurz bescheid geben würdest, wenn du es gefunden hast – sieht auf jeden Fall toll aus ;)

      Liebe Grüße
      Miriam

  4. Super tolle Anleitung!!! Vielen lieben Dank! Ich werde es versuchen :-)

Schreib mir, was du darüber denkst







* Pflichtangaben
** deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

408 Artikel • 2.389 Kommentare • 196 Pingbacks

Archiv

Trage dich in unseren Newsletter ein