Veröffentlicht: 13.Oktober 2013 um 16:17 Uhr - vor über einem Jahr aktualisiert

10878 Aufrufe, 1 Kommentar, Kategorie: Futter & Snacks, Markierungen: ,

Bozita Häppchen in Gelee mit viel Huhn

Bozita Huhn

Dieser Testbericht wurde zum letzten Mal vor mehr als einem Jahr bearbeitet. Der Inhalt ist möglicherweise nicht mehr aktuell.

Ich liebe Abwechslung auf dem Speiseplan. Meine Katzen auch. Also bin ich ständig auf der Suche nach Katzenfutter, welches hochwertig oder zumindest annehmbar ist, um meine Fellmäuse noch ein bisschen mehr zu verwöhnen. Ein Futter, das seit einiger Zeit ebenfalls in unserem Futterschränkchen steht und regelmäßig verfüttert wird, ist das Bozita Katzenfutter "Häppchen in Gelee mit viel Huhn". Es ist ein Tetra-Pack mit 370gr Inhalt.

Je nach Anbieter bekommt man so ein Päckchen für ca. 1,09€ bis 1,29€, damit ist es also nicht wirklich teuer und dank des Kartons umweltfreundlicher als Dosen und auch einfacher zu entsorgen.

Zusammensetzung

  • Hühnchen (92% im Häppchen)
  • Schwein
  • Rind
  • Calciumcarbonat
  • Hefe (ß-1,3/ 1,6-Glucane 0,01%)

analytische Bestandteile

  • Protein: 8,5%
  • Fettgehalt: 4,5%
  • Rohfaser: 0,5%
  • Rohasche: 2,3%
  • Calcium: 0,35%
  • Phosphor: 0,3%
  • Magnesium: 0,02%
  • Feuchtigkeit: 83%

(technologische) Zusatzstoffe je Kg

  • Vitamin A: 2000IE
  • Vitamin D3: 200IE
  • Vitamin E: 12mg
  • Taurin: 700mg
  • Kupfer: 2mg
  • Mangan: 1,8mg
  • Zink: 14mg
  • Jod: 0,1mg
  • Cassia-Gum: 1180mg

Fütterungsempfehlung

Die Fütterungsempfehlung für eine 4-Kilogramm schwere Katze wird mit 300gr Futter pro Tag angegeben.

Optik, Geruch und Konsistenz

Bozita Huhn im Napf

Bozita Häppchen auf dem Katzentellerchen

Bozita Häppchen in Gelee mit viel Huhn besteht aus kleinen, weichen Häppchen mit karamell-farbigem, weichem Gelee. Im Gelee kann man das abgelagerte Fett sehen, welches sich gelblich-weiß durch das Gelee zieht. Der Geruch ist sehr angenehm und riecht auffallend nach Hühnchen. Meine Katzen fressen es mit Begeisterung, was wohl sowohl am Geschmack als am leckerem Geruch des Futters liegt.

Was ist an diesem Futter meiner Meinung nach gut?

In diesem Futter sind keine unnützen pflanzlichen Bestandteile enthalten und der Anteil an tierischen Zutaten ist sehr hoch. Der Proteingehalt ist angemessen, ebenso wie der Fettgehalt und die Menge der Rohfaser. Der Anteil an Magnesium ist niedrig und auch das Kalzium-Phosphor-Verhältnis ist mit 1,16:1 ausgewogen. Der Vitamin E-Gehalt ist für die Menge des Futters richtig, ebenso der Kupfer- und Mangan-Gehalt. Zink und Jod sind reichlich enthalten. Die Vitamine A und D sind für die Futtermenge ebenfalls angemessen.

Was ich persönlich an diesem Futter zusätzlich noch sehr gut finde, ist sein Geruch. Ohne Witz: Wenn ich die Packung öffne, läuft mir jedes Mal das Wasser im Mund zusammen! Es riecht intensiv und sehr lecker nach Hühnchen, ganz ohne künstliche Aromen und Geschmacksverstärker. Auch die Tatsache, dass man teilweise noch Fettbestandteile sehen kann finde ich vertrauenerweckend.

Was ist an diesem Futter meiner Meinung nach weniger gut?

Die Deklaration des Futters ist leider sehr ungenau. Man erfährt nicht, wieviel an Nebenerzeugnissen in den 92% Hühnchen enthalten ist, ebenso wenig weiss man nach Durchsicht der Informationen, welche Nebenerzeugnisse enthalten sind. So verhält es sich auch mit den Anteilen an Schweine- und Rinderzutaten: was und wieviel ist drin? – leider keine Information…

Der Rohaschegehalt ist mit 2,3% zu hoch. Das Verdickungsmittel "Cassia-Gum" wird gebraucht, um die Stückchen und das Gelee nicht allzu flüssig werden zu lassen, trotzdem ist die Zugabe eines solchen Stoffs auch nicht "das Gelbe vom Ei". Der Tauringehalt liegt mit umgerechnet knapp 4100mg pro Kilogramm Trockensubstanz des Futters mehr als extrem über den Empfehlungen von 1700-2000mg.

Kleiner Exkurs zum enthaltenen Schweinefleisch

Vor der Verfütterung von Schweinefleisch an Katzen und Hunden wird immer wieder gewarnt. Grund dafür ist der mögliche Befall der Schweine mit dem aujeszkyschen Virus, welcher die sogenannte "Pseudotollwut" auslösen kann – eine tödlich verlaufende, sehr unangenehme Erkrankung. Deutsche Mastschweine gelten mittlerweile als virusfrei, jedoch können deutsche Wildschweine und Schweine aus ausländischer Haltung und Schlachtung immer noch betroffen sein – Vorsicht ist also bei unbekannter Herkunft des Fleisches geraten.

Wichtig ist hierbei allerdings zu wissen, dass nur rohes Schweinefleisch diesen Virus übertragen kann. Wird das Fleisch gekocht oder sonstwie erhitzt – was bei der Verarbeitung des Futters beim Herstellunsgprozess ja geschieht- wird der Virus abgetötet.



Fazit für mich:
Bozita Häppchen in Gelee mit viel Huhn ist ein solides, preiswertes Futter. Mit seiner Zusammensetzung sticht es viele Produkte aus, die in der gleichen Preisklasse liegen und kann ohne Bedenken verfüttert werden. Zu beachten ist allerdings, dass manche Katzen von Bozita-Katzenfutter Durchfall bekommen. Für die Umstellung und zum Probieren sollten also erst einmal nur kleine Mengen gekauft werden.


Kaufe Bozita Katzenfutter günstig über unseren Partnerlink bei Zooplus.de:

Bitte beachte die Hinweise zu Partnerlinks.

Drucker Icon

Vielen Dank für das Ausdrucken dieser Seite. Weiterführende Infos zum Thema, aber auch viele andere interessante und wichtige Themen findest du auf www.Katzen-fieber.de. Bitte beachte, dass auch die Bilder, Texte und Grafiken dieser Druckversion dem Urheberrecht unterliegen. Jegliche Weiterveröffentlichung ist untersagt. Das Zitieren der Texte ist nur mit Erlaubnis und Link zur Quelle erlaubt.

nach oben

1 Kommentar - Hinterlasse eine Kratzmarkierung!

  1. nur kurz und am Rande ;)

    Hatte dieses Futter auch angetestet. Huhn fand ich ebenfalls sehr Interessant und vom Geruch angenehm. Allerdings hatten meine Katzen den allerübelsten Dünpfiff und mit Abstand zu jedem anderen Futter.

    Eigenartigerweise hatten sie das nur bei der Sorte Huhn.

    Schöne Grüße Didi

nach oben

Hinterlasse eine Kratzmarkierung!




* Pflichtangaben
** deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

301 Artikel • 1.651 Kommentare • 152 Pingbacks

Newsletter

Newsletter Icon