14.Oktober 2012 15:13 Uhr Bücher & Medien , Clickertagebuch 0

Buch „Katzen-Clickertraining“

Dieser Testbericht wurde zum letzten Mal vor mehr als einem Jahr bearbeitet. Der Inhalt ist möglicherweise nicht mehr aktuell.

Lesezeit ca.: 2 Min., 45 Sek.

Jeder, der Haustiere hat oder über eine Anschaffung nachgedacht hat, kennt sie: Die Tierratgeber von Gräfe und Unzer, kurz: "GU". Ob Kochbücher, Lebensberatung, Garten-oder Wohntipps, bis hin zu Sachbüchern über Haustiere und deren Haltung hat der Verlag eine große Auswahl an interessanten Büchern parat. Heute schaue ich mir das Buch "Katzen-Clickertraining" an.

Infos zum Buch:
Titel: "Katzen-Clickertraining"
Verlag: Gräfe und Unzer
Preis: 7,99€
ISBN: 9783833819353
Seitenzahlen: 64 Seiten

Inhalt und Aufmachung

Wie bereits erwartet ist das Buch sehr schön mit zahlreichen farbigen Bildern gestaltet und die Kapitel klar und gut gegliedert. Besondere Tipps sind farblich und optisch hervorgehoben und das Lesen macht großen Spaß. Mit 64 Seiten und gut lesbarer Schrift ist das Buch nicht zu voll gepackt, Anleitungen zu den verschiedenen Tricks sind leicht verständlich. Obwohl die Anleitungen kurz und knapp sind, sind die Ausführungen und einzelnen Schritte gut nachvollziehbar: Man hat sich beim Schreiben auf das Wichtigste und Wesentliche konzentriert. Davon profitiert der Leser, der sich nicht mit langatmigen Texten herumschlagen muss. Das Nacharbeiten und Nachvollziehen der Trainingsanleitungen ist so einfach und geht schnell "von der Pfote".

In den ersten Kapiteln werden Ursprünge und Grundlagen des Clickerns erläutert. Es wird erklärt, wie das Clickern funktioniert und warum positive Konditionierung, im Gegensatz zur "Strafe" Halter und Katze weit mehr bringt. der grundsätzliche Aufbau von Clickerübungen wird genauso erläutert wie Anfangsschwierigkeiten beim Training und wie diese umgangen werden können. So ist gewährleistet, dass auch nach Lektüre dieses Buches und beim Planen eigener Übungen die Vorgehensweise klar ist. Auch das Üben mit mehreren Katzen findet hier Erwähnung und Erklärung.

Dass sowohl Katze, als auch Halter und deren Beziehung zueinander vom Clickertraining positiv beeinflusst werden können findet ebenso Erwähnung wie Erläuterungen zu benötigtem Zubehör (Clicker, Leckerchen und Targetstab).

Im nächsten Kapitel erfährt der Leser mehr über den Einstieg ins Clickertraining. Vorbereitungen, erstes Kennenlernen des Clickers und erste Übungen werden erläutert. Im Verlaufe dieses Kapitels werden auch fortgeschrittenere Tricks erläutert. Nützliche Übungen, die das tägliche Zusammenleben einfacher machen werden ebenso beschrieben wie Tricks, die lediglich Spaßfaktor besitzen.

Das letzte Kapitel widmet sich dem Thema "Probleme beim Clickern". Hier wird erklärt, wie der Umgang mit verhaltensgestörten Tieren im und nach dem Training angegangen werden kann.

 

Im Buch beschriebene Tricks

  • "Sitz"
  • "ins Körbchen"
  • „Lay down“
  • Rolle machen
  • "Turn"
  • "Gib Fünf"
  • "Backe backe Kuchen"
  • auf Zuruf angelaufen kommen
  • durch einen Reifen springen
  • "Who´s best?" (miauen und berühren auf Kommando)
  • "Pfotenkünstler" (mit der Pfote über die Nase reiben)
  • auf Kommando in den Transportkorb gehen
  • bürsten lassen
  • anfassen und hochheben lassen
  • Halsband oder Geschirr anlegen lassen
  • Benutzung des Kratzbaums

 

 

Fazit für mich:

Das Buch "Katzen-Clickertraining" von GU eignet sich besonders für Anfänger im Clickerbereich. Die Grundlagen und Hintergründe dieser Trainingsmethode werden gut und nachvollziehbar beschrieben. Die einzelnen Übungen und Übungsschritte werden klar und leicht erörtert und machen das Nacharbeiten einfach. Fortgeschrittene Halter und Katzen werden mit diesem Buch allerdings meiner Meinung nach wenig anfangen können.

1498 vor über 2 Jahren

Drucker Icon

Vielen Dank für das Ausdrucken dieser Seite. Weiterführende Infos zum Thema, aber auch viele andere interessante und wichtige Themen findest du auf www.Katzen-fieber.de. Bitte beachte, dass auch die Bilder, Texte und Grafiken dieser Druckversion dem Urheberrecht unterliegen. Jegliche Weiterveröffentlichung ist untersagt. Das Zitieren der Texte ist nur mit Erlaubnis und Link zur Quelle erlaubt.

Schreib mir, was du darüber denkst







* Pflichtangaben
** deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

352 Artikel • 2.053 Kommentare • 182 Pingbacks

Archiv

Trage dich in unseren Newsletter ein